Home » Alle News, Herren News, Top News

Christof Innerhofer nimmt am Stilfser Joch seinen vierten Trainingsblock in Angriff

Christof Innerhofer nimmt am Stilfser Joch seinen vierten Trainingsblock in Angriff (Foto: © Christof Innerhofer / Instagram)

Christof Innerhofer nimmt am Stilfser Joch seinen vierten Trainingsblock in Angriff (Foto: © Christof Innerhofer / Instagram)

Stilfser Joch/Schnalstal – Die rekonvaleszenten Christof Innerhofer und Stefano Gross machen weiter Fortschritte. Während der Pusterer seinen vierten Trainingsblock am Stilfser Joch abspulen wird und auch ein paar Ferientage auf Ibiza genießen konnte, ist Gross im Schnalstal unterwegs.

Zurück noch einmal zu Innerhofer: Der 34-Jährige, der sich (wie berichtet) beim letzten Ski Weltcup Rennen der Saison 2019/20 das Kreuzband riss will natürlich bei den ersten Speedbewerben des neuen Winters in Lake Louise mit von der Partie sein. Innerhofer arbeitet mit Raimund Plancker. Der Block am Stilfser Joch läuft seit heute und geht bis Donnerstag. Alberto Ghidoni, der gerade von Südamerika zurückgekehrt ist, wird auch dem Südtiroler beistehen.

Gross wird an diesem Mittwoch im Schnalstal sein. Er wird bis zum Freitag arbeiten. Der 33-Jährige wird von Stefano Costazza und dem Physiotherapeuten Luca Caselli unterstützt. Letzterer begleitet den Slalomspezialisten schon seit Jahren. Darüber hinaus hat er sich Ende des letzten Weltcupwinters um die Vorbereitung nach der Knieoperation gekümmert.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.