Home » Alle News, Damen News, Top News

Daniel Yule will in Naeba wieder auf das Podest stürmen

Daniel Yule will in Naeba wieder auf das Podest stürmen

Daniel Yule will in Naeba wieder auf das Podest stürmen

Auch die Schweizer Technik Herren sind in Japan eingetroffen und bereiten sich auf die Ski Weltcup Rennen im Land des Lächelns vor, auch wenn man in Tokio vom Lächeln, aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen gegen den Coronavirus und den Gesichtsmasken, nicht mehr viel davon sieht. Davon wollen sich die Rennläufer jedoch nicht verunsichern lassen. Sie sind nach Niigata Yuzawa Naeba gereist um ihre Rennen abzuspulen und wichtige Punkte im Kampf um die Weltcupkugeln und den Nationencup einzufahren.

Daniel Yule, der erstmals seit fast zwei Jahren in Chamonix bei einem Ski Weltcup Slalom ausschied, hat das Missgeschick gut verarbeitet, und will in Naeba wieder auf das Podium stürmen. Im Slalom-Weltcup liegt der Norweger Henrik Kristoffersen mit 552 Punkten vor Clement Noel (550) und Daniel Yule (495) in Führung.

Beim Riesenslalom am Samstag gehen Loïc Meillard, Marco Odermatt, Justin Murisier, Gino Caviezel, Cédric Noger, Thomas Tumler und Tanguy Nef für die Schweiz an den Start. Den Torlauf am Sonntag bestreiten Daniel Yule, Ramon Zenhäusern, Loïc Meillard, Tanguy Nef, Sandro Simonet, Luca Aerni, Reto Schmidiger und Marc Rochat.

Beim Riesentorlauf in der Nacht von Freitag auf Samstag sind, ebenso wie beim Slalom am darauffolgenden Tag, die Startzeiten für europäische Skifans zu nachtschlafender Zeit angesetzt. Der erste Durchgang wird jeweils um 2 Uhr gestartet, die Entscheidung im Finale wird bei beiden Rennen ab 5 Uhr morgens fallen.

Die Ski Weltcup der Herren in Naeba (Japan)

Samstag, 22. Februar: Riesentorlauf (2 Uhr bzw. 5 Uhr MEZ)
Sonntag, 23. Februar: Slalom (2 Uhr bzw. 5 Uhr MEZ)

Anmerkungen werden geschlossen.