Home » Alle News, Damen News, Top News

Denise Feierabend freut sich auf ihre neue Arbeit als Grundschullehrerin

Denise Feierabend freut sich auf ihre neue Arbeit als Grundschullehrerin

Denise Feierabend freut sich auf ihre neue Arbeit als Grundschullehrerin

Zizers – Im Februar 2018 freute sich die Schweizer Skirennläuferin Denise Feierabend über die Goldmedaille im olympischen Teambewerb von Pyeongchang. Trotz der guten Resultate und einem ansprechenden Winter stellte die 29-Jährige die Skier in den Keller. Im Frühling schrieb sie sich für eine Ausbildung zur Grundschullehrerin ein. Gegenüber unseren Kollegen von blick.ch erzählte die Eidgenossin, dass sie diesen Schritt bislang nicht bereut habe.

Wenn alles gut geht, wird sie in drei Jahren als Lehrerin den ABC-Schützen das Einmaleins und die Welt der Buchstaben näher bringen. Die einstige Sportlerin, die zweimal wöchentlich in ihrer Heimatgemeinde im Kanton Graubünden die örtliche Volleyballmannschaft mit ihrem Einsatz unterstützt und den Ball übers Netz schmettert, erzählt, dass Kinder unbeschwert seien, oft lachen und Fehler leichter verzeihen.

Des Weiteren sei das Stehen vor ihnen aufregend. Kinder können einem viel geben. Somit ist die 29-Jährige, die in ihrer langen Ski-Karriere im Torlauf am erfolgreichsten war und bei über 150 Weltcuprennen im Kampf um Hundertstelsekunden teilgenommen hat, auf dem guten Weg, auch eine gute Lehrerin zu werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.