8 Februar 2023

Die Skiwelt ist geschockt: Elena Fanchini ist tot

Die Skiwelt ist geschockt: Elena Fanchini ist tot (Foto: © Gerwig Löffelholz)
Die Skiwelt ist geschockt: Elena Fanchini ist tot (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Der Wintersport und die Ski-Welt stehen unter Schock: Elena Fanchini, ehemalige Abfahrtsspezialistin und zweifache Weltcupsiegerin, ist mit nur 37 Jahren gestorben. Der italienische Wintersportverband hat die traurige Nachricht bestätigt. Fanchini starb an den Folgen einer Krebserkrankung in ihrem Haus in Solato.

Elena Fanchini hatte bei der Heim-Weltmeisterschaft 2005 in Bormio Silber gewonnen und wird als Abfahrts-Vizeweltmeisterin von 2005 in Erinnerung bleiben. Mitte Januar 2018 wurde bei ihr erstmals ein Tumor diagnostiziert, doch sie kämpfte gegen die Krankheit und galt als geheilt. Im Sommer 2022 hatte sie jedoch einen Rückfall, den sie jedoch tapfer bekämpfte. Trotz aller Anstrengungen hat sie den Kampf gegen den Krebs schlussendlich verloren.

Die Goldmedaillen von Federica Brignone und Marta Bassino bei der Ski-Weltmeisterschaft wurden nun von dieser traurigen Nachricht überschattet. Elena hinterlässt ihre beiden Schwestern Nadia und Sabrina sowie ihre Eltern Sandro und Giusi.

Elena Fanchini bleibt in Erinnerung als tapfere Kämpferin und großartige Athletin, die viel zu früh von uns gegangen ist.

Mikaela Shiffrin: „Dies war ein Tag voller Emotionen. Es gibt so viel, was ich gerne teilen möchte… aber was am schwersten wiegt, ist der Verlust von Elena Fanchini. Mein Beileid an die ganze Familie Fanchini, die mit ihrer Leidenschaft und vor allem ihrer Freundlichkeit unseren Sport und unsere Welt so stark und positiv beeinflusst hat. Mein Herz ist auch bei dem italienischen Team, das wirklich als Familie rüberkommt, und die jetzt sehr tief verletzt ist. Diejenigen, die wir verloren haben, werden nie vergessen.“

 

Das Programm der Ski-WM 2023 in Courchevel/Méribel 

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de