Home » Alle News, Herren News, Top News

Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer spekuliert in Åre auf eine WM-Medaille

Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer spekuliert in Åre auf eine WM-Medaille

Doppel-Olympiasieger Matthias Mayer spekuliert in Åre auf eine WM-Medaille

Matthias Mayer war in dieser Woche in Wien zu Gast. Mit UNIQA-Österreich-CEO Kurt Svoboda sprach er zum Thema: „Gut sein, wenn‘s drauf ankommt! – Mentale Stärke als Erfolgsfaktor in Sport und Business“. Geleitet wurde der Talk von ORF-Moderator Rainer Pariasek.

Im ORF-Interview sprach der 28-Jährige über seine Ziele in der kommenden WM-Saison, und über den Countdown bis zu den ersten Speed-Rennen, Ende November in Lake Louise.

Zunächst informierte Mayer über die Planungen in den nächsten Wochen: „Nach diesem Wochenende fahren wir für 10 Tage in die Schweiz. Wir werden in Saas ein Trainingslager beziehen. Danach folgen noch einige Einheiten auf den österreichischen Gletschern. Anfang November ist geplant dass wir nach Amerika gehen, um uns dort noch zwei Wochen auf die Rennen in Lake Louise vorzubereiten.“

Auf die Frage, ob sich nach dem zweiten Olympiasieg in Südkorea etwas in seinem Leben geändert hat, antwortete der Kärntener: „Bis jetzt habe ich es eigentlich noch nicht gemerkt. Es war ein schöner Sommer, wo ich auch sehr viel Zeit für mich hatte. Ich habe den Erfolg genießen können, aber auf der anderen Seite auch viel im Sommertraining gearbeitet. Die Leute in Kärnten begegnen mir mit sehr viel Freude, und ich habe auch oft gehört wie stolz sie sind. Das macht mich natürlich auch sehr stolz.“

Neben den Ski-Weltcup-Rennen, stehen im Februar auch die Ski-Weltmeisterschaften 2019 im schwedischen Are auf dem Programm. Eine WM-Medaille fehlt noch in der Sammlung von Matthias Mayer, und auch eine kleine Disziplinenkugel würde sich im Trophäenschrank gut machen.

„Eine WM-Medaille wäre natürlich sehr schön. Es ist schon ein Ziel, dass ich aus Schweden eine mit nach Hause nehmen kann. Der Zeitpunkt wäre gut, und ich bereite mich intensiv darauf vor. Am Ende wird man sehen, was dabei rauskommt. Im Skiweltcup brauche ich mehr konstante Ergebnisse um dann auch die „Big Points“ einzufahren. Aber eine Disziplinenkugel ist schon ein Ziel auf welches ich hinarbeite“, blickt Matthias Mayer durchaus verheißungsvoll in die Zukunft.

Auch dem 18. „Tag des Sports“ im Wiener Prater am Samstag, 22. September 2018, wird der Doppel-Olympiasieger einen Besuch abstatten. Neben Matthias Mayer werden Marcel Hirscher, Doppel-Olympiasieger und siebenfacher Gewinner des Gesamtweltcups Ski alpin, Anna Gasser, Olympiasiegerin und Snowboard-Königin, sowie die Heeressportlerinnen Magdalene Lobnig, Ruder-Vize-Europameisterin, Ivona Dadic, zweifache Hallen-Vize-Europameisterin im Fünfkampf, sowie 400 weitere Sportler am Walk of Fame, in der Hall of Fame und auf zwei großen Showbühnen für ihre Erfolge geehrt.

(© HEAD /Foto: Bzard Hans)

(© HEAD /Foto: Bzard Hans)

Anmerkungen werden geschlossen.