19 März 2020

Dramatischer und herzergreifender Aufruf von Sabrina Fanchini: „Bitte bleibt zu Hause!“

Die ehemalige italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sabrina Fanchini ruft alle auf: „Bitte bleibt zu Hause!“ (© Archivo FIS / Gio Auletta/Pentaphoto)
Die ehemalige italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sabrina Fanchini ruft alle auf: „Bitte bleibt zu Hause!“ (© Archivo FIS / Gio Auletta/Pentaphoto)

Noch vor ein paar Monaten haben wir über das Familienglück der Fanchinis berichtet. Anfang Dezember 2019 erblickte der kleine Nicolò das Licht der Welt. Die ehemalige italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sabrina Fanchini hat im Krankenhaus von Brescia einem kleinen Buben das Leben geschenkt. 13 Tage nach ihrer Schwester hat auch Nadia Fanchini einen gesunden Sohn auf die Welt gebracht. Die Vize-Abfahrtsweltmeisterin aus dem Jahr 2013 und ihr Partner Devid Salvadori, seines Zeichens Herrencheftrainer der italienischen Techniker im Europacup, freuten sich über ihren Stammhalter Alessandro.

Der Coronavirus hat nun alles verändert, mit einem ergreifenden Eintrag in den sozialen Netzen hat sich Sabrina Fanchini an alle Menschen in der Welt gewannt.

„Ich möchte ein kleines Zeugnis darüber geben, was ich in diesen Tagen erlebt habe. Ich will keinen psychologischen Terrorismus schaffen, ich will nur versuchen, die Leute etwas zu sensibilisieren!

Der Corona Virus erlaubt es uns nicht, in der Nähe unserer lieben Kranken zu sein, sie sterben allein. Und wenn ich allein sage, meine ich auch ganz allein. Sie sterben in Angst und verlassen in einem Krankenhauszimmer, ohne dass jemand in der Nähe ist. Niemand in der Nähe ist, der den geliebten Menschen umarmt um ihn zu ermutigen, zu kämpfen.

Sie werden von diesem Monster erstickt. Und ich wiederhole, sie sterben allein, ohne Kraft, mit Tränen in den Augen, im Wissen dass sie ihre Liebsten verlassen und sterben. Die Familien haben keine Informationen, bis dieses schreckliche Telefon klingelt und man eine unbekannte Stimme hört, die dir sagt : “ Er hat es nicht geschafft!“

Corona Virus ist tödlich. Es nimmt dir alles weg. Nicht nur die Menschen, die du liebst, sondern auch die Umarmungen der Familie und Freunde. Du bist in einem Haus, allein, unter Quarantäne, ohne raus zu können. Du kannst den geliebten Menschen nicht beistehen die du vermisst, und kannst sie erst wieder auf dem Friedhof sehen, und auch da weiß man nicht, wann man sie besuchen kann.

Corona Virus ist schlimmer als Krieg. Wenigstens hatten wir im Krieg die Schützengräben, um uns zu verstecken und die Waffen zum Kampf. Corona Virus ist unbekannt, greift dich an und du kannst dich nicht verteidigen.

Bitte bleibt zu Hause! Zeigt so euren Respekt dem Menschen die gegen diese Krankheit kämpfen und jenen Menschen, die an dieser Krankheit gestorben sind. Zeigt so auch das Mitgefühl für die Familien, die ihre Liebsten an diese Krankheit verloren haben. Bleibt zu Hause und zeigt so euren Respekt vor den Ärzten und Krankenschwestern, die diese Krankheit bekämpfen! Es braucht diesen Respekt, und wir können diesen zeigen, wenn wir zu Hause bleiben.

Meine Mutter hat mich gestern gefragt, was sie für uns tun kann? Ich habe ihr einfach geantwortet, bleib zu Hause!

Bleibt zu Hause!

Rund um mich sind viele Menschen, die sich in der gleichen Situation befinden wie wir.

 

Hallo Giangi, du warst ein wunderbarer Mensch, ein außergewöhnlicher Opa, noch zu jung, um uns zu verlassen Du warst jeden Tag ohne Symptome gegangen. Deine Emma und dein Nicolò haben dich zu wenig genossen, aber du wirst immer in ihrem Leben sein, denn jeden Tag werden wir mit ihnen darüber reden, was für ein guter Mensch du warst.

Ciao Opa Giangi

Verwandte Artikel:

Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“
Josef "Pepi" Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“

Taching am See – Der deutsche Speedspezialist Pepi Ferstl schaut auf die vergangene Saison und beendete diese mit einem Sturz bei den Deutschen Meisterschaften. Dabei zog er sich einen Oberarmbruch zu. Er, der sich ab und zu mit seinem, früher im Ski Weltcup fahrenden Vater Sepp übers Skifahren austauscht, blickt zuversichtlich in die nahe Zukunft.… Josef „Pepi“ Ferstl im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich muss meine Leistungen noch konstanter abrufen.“ weiterlesen

Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?
Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher?

Lorenskog – Sollte dieser Vertragsabschluss wirklich zustande kommen, würde er wohl mehr als nur ein skisportliches Erdbeben auslösen. Die Rede ist von Henrik Kristoffersen. Der Norweger, der sich nach einem sehr starken Saisonfinale in einem sehr starken Teilnehmerfeld die kleine Slalomkristallkugel sicherte, ist sich nicht mehr sicher, ob er sein Arbeitsvertrag bei Rossignol verlängern soll.… Aus der italienischen Gerüchteküche: Wechselt Henrik Kristoffersen zu Marcel Hirscher? weiterlesen

Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben
Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben

Garmisch-Partenkirchen – Es ist klar, dass die Veranstalter in Garmisch-Partenkirchen aus allen Wolken fielen, als sie hörten, dass es im bevorstehenden WM-Winter keine Herren-Abfahrt auf der Kandahar geben würde. Nun scheinen diese gesichert zu sein, auch wenn der Kalender noch abzusegnen ist. Hinter der Austragung der Damenrennen könnte dessen ungeachtet ein Fragezeichen stehen. Schenkt man… Abfahrtsklassiker in Garmisch-Partenkirchen soll nun doch im Ski Weltcup Kalender bleiben weiterlesen

Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.
Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren.

Oberhofen am Thunersee – Im kommenden Winter wird der Ski Weltcup an vier Destinationen in den USA Station machen. Neben den Einsätzen in Killington und Beaver Creek sollen auch Rennen in Palisades Tahoe und Aspen ausgetragen werden. Normalerweise bleibt der Skizirkus Ende Februar und Anfang März auf dem alten Kontinent. Aber der provisorische Kalender sieht… Ski Weltcup soll in der WM-Saison 2022/23 in vier US-Destinationen gastieren. weiterlesen

FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit
FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 - Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben - Parallele Strafzeit

Am Freitag, den 13. Mai, trafen sich die Mitglieder des Alpin Komitees zu einer Online-Sitzung, um die wichtigsten Punkte zur Vorbereitung der nächsten Saison zu besprechen. Es wurden einige wichtige Themen besprochen und die Kalender für die nächste Saison vorgestellt. Kalender 2022/2023               Während der Sitzung des Unterkomitees wurden die Kalender für die Saison 2022/23 vorgestellt,… FIS-Kongress in Mailand: Kalender 2022/2023 – Startreihenfolge bei den Speed-Wettbewerben – Parallele Strafzeit weiterlesen