4 Juni 2024

Dreikampf um die Alpine Ski-WM 2029: Gröden, Soldeu oder Narvik? Vergabe live um 20:30 Uhr

Gröden (Val Gardena) träumt von der Ski-WM 2029 (Foto: © Saslong Classic Club).
Gröden (Val Gardena) träumt von der Ski-WM 2029 (Foto: © Saslong Classic Club).

Beim FIS-Kongress in Reykjavik wird die Austragung der Ski-WM 2029 entschieden. Gröden, Narvik und Soldeu sind die Kandidaten. Patrick Ortlieb wird für den ÖSV stimmen und bevorzugt Gröden, da es mit der Saslong-Abfahrt ein etablierter Weltcup-Ort ist. Allerdings könnte die frühere WM 2021 in Cortina d’Ampezzo sowie die Olympischen Spiele 2026 in Milano-Cortina gegen Gröden sprechen.

Soldeu hat ebenfalls gute Chancen, unterstützt von FIS-Präsident Johan Eliasch, obwohl die Abfahrtsstrecke nicht die geforderten Kriterien erfüllt. Narvik gilt als Außenseiter, da es bisher nur eine Junioren-WM ausgerichtet hat.

Dienstag, 4. Juni, um 20:30 Uhr MEZ

Neben der WM-Vergabe stehen beim Kongress auch kontroverse Statutenänderungen zur Debatte, die vom ÖSV und anderen Nationalverbänden vorgeschlagen wurden. Christian Scherer kritisiert das Vorgehen des FIS-Councils und betont, dass in einer Demokratie die Entscheidungen von den Mitgliedern getroffen werden sollten. Die Wahl des neuen FIS-Vorstandsmitglieds Michael Huber als Nachfolger von Ortlieb wird ebenfalls erwartet.

Die umstrittene Zentralvermarktung steht nicht zur Abstimmung, es wird jedoch ein Treffen zu diesem Thema geben. Die Konflikte mit Eliasch und die noch offenen WM-Verträge für 2027 und 2029 bleiben bestehen.

Quelle: Laola1.at 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2024/25

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2024/25




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz: Geduld und Kampfgeist auf dem Weg zurück
Marco Schwarz: Geduld und Kampfgeist auf dem Weg zurück

Marco Schwarz, der österreichische Skistar, arbeitet intensiv an seinem Comeback nach einem Kreuzbandriss im Dezember 2023. Während der Saisonvorbereitung des ÖSV in Pörtschach am Wörthersee gab Schwarz an, dass er noch weit davon entfernt sei, wieder in seine Normalform zurückzukehren. Der 28-Jährige freut sich jedoch, wieder im Kreise seiner Kollegen zu sein und wieder laufen… Marco Schwarz: Geduld und Kampfgeist auf dem Weg zurück weiterlesen

ÖSV-Stars begrüßen Marcel Hirschers Comeback (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
ÖSV-Stars begrüßen Marcel Hirschers Comeback (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher, einer der größten Skifahrer aller Zeiten, kehrt nach fünf Jahren Pause in den Skisport zurück und wird unter holländischer Flagge antreten. Seine Rückkehr wird von Manuel Feller, Johannes Strolz und Marco Schwarz begrüßt, die seine Präsenz als Gewinn für den Sport sehen. Feller ist überzeugt, dass Hirscher nicht einfach nur teilnehmen, sondern wieder… ÖSV-Stars begrüßen Marcel Hirschers Comeback weiterlesen

Vorarlbergerin Emily Schöpf startet durch: Neue Saison, neues Team, neuer Job. (Foto: © Emily Schöpf / Instagram)
Vorarlbergerin Emily Schöpf startet durch: Neue Saison, neues Team, neuer Job. (Foto: © Emily Schöpf / Instagram)

Emily Schöpf gehört ab sofort zum exklusiven Kreis der „Rauch Racer“. Nach ihrem Gesamtsieg in der Abfahrtseuropacupwertung und den ersten Weltcuppunkten im vergangenen Winter hat die 24-jährige Vorarlbergerin ihren Durchbruch geschafft. Mit einem neuen Team, einem neuen Job und einem Top-Sponsor startet sie nun in die WM-Saison. Im letzten Winter war Emily Schöpf die Aufsteigerin… Vorarlbergerin Emily Schöpf startet durch: Neue Saison, neues Team, neuer Job weiterlesen

ÖSV Geschäftsführer Christian Scherer und ÖSV Präsidentin Roswitha Stadlober
ÖSV Geschäftsführer Christian Scherer und ÖSV Präsidentin Roswitha Stadlober

Der österreichische Skiverband (ÖSV) hat eine Klage gegen den Internationalen Ski- und Snowboardverband (FIS) beim Kartellgericht eingereicht. Hintergrund ist die von FIS-Präsident Johan Eliasch angestrebte Zentralisierung der Medienrechte im Wintersport, die ab 2026 umgesetzt werden soll. Die Verantwortlichen des ÖSV, der die Medienrechte bisher selbst vermarktet hat, befürchten durch diese Maßnahme einen erheblichen finanziellen Schaden.… ÖSV klagt gegen die FIS wegen zentraler Vermarktung der Medienrechte weiterlesen

Einstimmige Wiederwahl: Roswitha Stadlober bleibt ÖSV-Präsidentin
Einstimmige Wiederwahl: Roswitha Stadlober bleibt ÖSV-Präsidentin

Roswitha Stadlober wurde auf der 88. ordentlichen ÖSV-Länderkonferenz in Feldkirch (Vorarlberg) einstimmig als Präsidentin des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) wiedergewählt. Stadlober, die seit dem 13. Oktober 2021 als erste Frau dieses Amt innehat, wird den Verband für weitere drei Jahre führen. Mit der aktuellen Konferenz treten wichtige Satzungsänderungen in Kraft, die bereits im November 2023 beschlossen… Einstimmige Wiederwahl: Roswitha Stadlober bleibt ÖSV-Präsidentin weiterlesen

Banner TV-Sport.de