29 September 2022

Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23

Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23
Ein Blick auf die Ticketpreise bei den Ski Weltcup Rennen in der Saison 2022/23

Sölden – Der erste Schnee ist da, die Gletscheranlagen werden geöffnet, und die Teams beenden ihre langen Südamerika- und Neuseeland-Trainings und bereiten sich auf die Rückkehr vor. Bald stehen die Rennen in Sölden an; und der Countdown läuft. In rund einem Monat stehen die Entscheidungen am Rettenbachferner auf dem Programm; die Speedrennen in Zermatt/Cervinia folgen. Der Ticketverkauf wird angekurbelt, doch was kostet eine Eintrittskarte?

Am Rettenbachferner kostet der Eintritt 23,50 Euro inklusive Busshuttle-Dienst von Sölden zum Gletscher und zurück. Wer von 2007 bis 2013 geboren wurde, zahlt 11,50 Euro. Wer beide Rennen anschaut, zahlt 40 Euro. Die VIP-Tickets sind teurer und werden zwischen 87 und 298 Euro pro Tag berechnet.

Wer die Rennen in Zermatt/Cervinia anschauen mag, muss 63 SFr. Pro Rennen im öffentlichen Bereich und bis zu 93 SFr. auf der Tribüne hinblättern. Kinder von 9 bis 15 Jahren zahlen 47 bzw. 32 Euro; die ganz Kleinen sind gratis dabei. Der Preis für den Parkplatz und den Lift werden im Preis inkludiert. Skifans aus Italien zahlen auf den VIP-Tribünen 590 bis 990 Euro; die Plätze sind bald ausverkauft. Es gibt ein Freigelände, das fast nur für Skifahrer zugänglich sein wird, welche von Zermatt auffahren. Die Seilbahn Cime Bianche-Plateau Rosa ist für akkreditierte Personen reserviert.

Die italienischen Weltcup-Etappen stehen ab Dezember an. Zwischen Sestriere, Gröden, Alta Badia, Madonna di Campiglio, Cortina d‘Ampezzo und Bormio gibt es verschiedene Karten. Die Tickets für den Super-G von Gröden kostenweniger als jene der Abfahrt. 18 Euro muss man für die Tribüne der Fanclubs berappen, 30 Euro für die zentrale, am Kamelbuckel 90 bzw. 22, 40 und 130 Euro. Man kann auch für beide Rennen Karten beziehen; VIP-Pakete kosten 175 bis 290 Euro

Auf der Streif ist was los. Am Freitag zahlt man 30, am Samstag 35 Eur. Wer den Slalom am Sonntag auf dem legendären Ganslernhang in Kitzbühel verfolgen möchte, zahlt 30 Euro. Wer zwei zusätzliche Tage frei hat, kann zum Night Race nach Schladming reisen. Das Basisticket kostet 23,50 Euro. Mit sechs unterscherschiedlichen Preisklassen kann man auch auf 657 Euro kommen.

Auch in Wengen kommt man auf seine Kosten. Je nach Tag zahlt man für einen Platz auf der Zieltribüne zwischen 75 und 120 SFr. Wenn Sie Lust auf ein Wahnsinnsabenteuer haben, können Sie für einen VIP-Platz am Canadian Corner zwischen 730 und 930 SFr. zahlen. Eine kleine Alternative bietet Killington; mit 5 US-Dollar pro Tag sind Sie dabei. Dabei ist das Flugticket aber eigens zu zahlen.

Der Rennkalender ist mit verschiedenen Orten versehen. Unterhaltung und Adrenalin wird es bei jedem Rennen geben, unabhängig ob man vor Ort ist oder sich das zuhause gemütlich vor dem Bildschirm ansieht. Jeder Weltcup-Standort hat es verdient, auch einmal besucht zu werden, um die festliche Atmosphäre um das Großereignis einzuatmen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen
Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen

Marco Odermatt hat sich nach seinem jüngsten Sieg im Riesentorlauf in Palisades Tahoe nicht nur endgültig den dritten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere gesichert, sondern auch die Möglichkeit eröffnet, in dieser Saison historische Rekorde zu brechen. Der Schweizer Ski-Star, der bereits einen Monat vor Saisonende rechnerisch nicht mehr eingeholt werden kann, steht nun vor der Chance, als… Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen weiterlesen

Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller
Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller

Manuel Feller glänzte in dieser Saison mit herausragenden Leistungen im Slalom, darunter vier Saisonsiege, die ihm eine dominante Position in der Disziplinwertung sichern. Nach seinem jüngsten Erfolg in Palisades Tahoe, wo er Clement Noel und Linus Straßer hinter sich ließ, steht Feller mit einem beachtlichen Vorsprung von 204 Punkten an der Spitze. Der Tiroler, der… Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller weiterlesen

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Banner TV-Sport.de