3 Dezember 2021

Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn

Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn
Emma Aicher hat auch im 2. Europacup-Slalom am Pass Thurn die Nase vorn

Bramberg – Am heutigen Freitag fand am Pass Thurn der zweite EC-Slalom der Damen statt. Dabei siegte die Deutsche Emma Aicher in einer Zeit von 1.30,55 Minuten vor der Schwedin Elsa Fermbäck (+0,44) und ihrer Teamkollegin Jessica Hilzinger (+0,47).

Die azurblaue Vertreterin Lara Della Mea (+0,49) schwang als Vierte ab und verpasste sehr knapp den Sprung auf das Podium. Die Kroatin Zrinka Ljutic (+0,76), zur Halbzeit noch Erste, verpatzte ihren Finallauf und wurde bis auf Rang fünf durchgereicht. Die Schwedin Liv Ceder riss als Sechste neun Zehntelsekunden auf die triumphierende Teenagerin vom DSV-Team auf.

Die Schweizerin Elena Stoffel (+1,14) belegte den siebten Platz und war um zwei Zehntelsekunden schneller als die Österreicherin Franziska Gritsch, die ihren Arbeitstag auf Position acht beendete. Die besten Zehn wurden von der US-Amerikanerin Katie Hensien (+1,48), die vom 27. Rang und der Bestzeit im zweiten Durchgang, 18 Positionen gut machend, noch auf Platz neun vorpreschte, und der Norwegerin Mariel Kufaas (+1,54) komplettiert.

Hinter der ÖSV-Dame Bernadette Lorenz (11.; +1,56) landeten die eidgenössischen Athletinnen Nicole Good (+1,58), Selina Egloff (+1,67) und Valentine Macheret (+1,69) auf den Rängen zwölf bis 14. Die talentierte Magdalena Egger vom Team Austria riss 1,87 Sekunden auf Aicher auf und musste mit dem 16. Platz zufrieden sein, den sie sich jedoch mit der Slowenin Meta Hrovat teilte.

Die Liechtensteinerin Charlotte Lingg (+2,12), die in dieser noch jungen Europacup-Saison bereits ein Rennen gewinnen konnte, klassierte sich auf Platz 20. Nicht ins Ziel kam die Südtirolerin Celina Haller, die als 30. des ersten Laufs den Finaldurchgang eröffnen durfte. Durch ihre beiden Erfolge hat Aicher sowohl in der Gesamt- als auch in der Disziplinenwertung den Platz an der Sonne inne. Der nächste Torlauf auf kontinentaler Ebene findet am 15. Dezember im Südtiroler Ahrntal statt.

Offizieller FIS Endstand: 2. EC-Slalom der Damen am Pass Thurn

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr

Kitzbühel – Wetterbedingt wurde der Torlauf der Herren, der vorletzte vor den Olympischen Winterspielen in Peking, in Kitzbühel um einen Tag vorverlegt. Das heißt aber nicht, dass wir keine spannende und actionreiche Veranstaltung auf dem Ganslernhang erleben dürfen. Die Wiederholung dessen, was wir bei der Fahrt in die Rekordbücher seitens des norwegischen Jungspunds Lucas Braathen… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Kitzbühel – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.15 Uhr / 13.45 Uhr weiterlesen

Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten.
Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten.

Manuel Feller muss wegen einer Covid19-Infektion auf einen Start beim Hahnenkamm-Slalom am Samstag verzichten. Der 29-Jährige wurde vor der Rückfahrt von Wengen nach St. Johann getestet, und am Montag wurde im das positive Testergebnis mitgeteilt. Bei dem heutigen Test war der CT-Wert noch zu niedrig. Ob Feller in Schladming an den Start gehen kann steht… Positiv getesteter Manuel Feller muss auf Heimrennen verzichten. weiterlesen

Europacup: Triumph für Fadri Janutin beim 2. EC-Slalom von Vaujany
Europacup: Triumph für Fadri Janutin beim 2. EC-Slalom von Vaujany

Vaujany – Im französischen Vaujany wurde heute ein zweiter EC-Slalom der Herren ausgetragen. Dabei siegte der Schweizer Fadri Janutin, zur Halbzeit auf Platz sieben gelegen, in einer Zeit von 1.45,99 Minuten knapp vor dem Gastgeber Paco Rassat (2.; +0,04). Auf Position drei klassierte sich Janutins Landsmann Reto Mächler (+0,43). Ebenfalls für die Equipe Tricolore starten… Europacup: Triumph für Fadri Janutin beim 2. EC-Slalom von Vaujany weiterlesen

FIS Renndirektor Markus Waldner ist für alle Eventualitäten gerüstet
FIS Renndirektor Markus Waldner ist für alle Eventualitäten gerüstet

Kitzbühel – Die gegenwärtige Wettervorhersage für die 82. Hahnenkammrennen verheißen nichts Gutes. Neben Schneefall soll auch Wind dazukommen. Letzterer könnte im oberen Pistenabschnitt der „Streif“ für Probleme sorgen. Bereits im Vorfeld hat man die zweite Abfahrt vom Samstag auf den Sonntag verschoben und den Slalom um einen Tag, also auf Samstag vorverlegt. FIS-Renndirektor Markus Waldner… FIS Renndirektor Markus Waldner ist für alle Eventualitäten gerüstet weiterlesen

Europacup: Auch beim 2. EC-Slalom in Meiringen-Hasliberg heißt die Siegerin Aline Danioth (Foto: Aline Danioth / Instagram)
Europacup: Auch beim 2. EC-Slalom in Meiringen-Hasliberg heißt die Siegerin Aline Danioth (Foto: Aline Danioth / Instagram)

Meiringen-Hasliberg – Wie gestern so wurde auch heute im schweizerischen Meiringen-Hasliberg ein Europacup-Torlauf der Frauen ausgetragen. Dabei wiederholte die Schweizerin Aline Danioth ihren Vortageserfolg. Mit zwei Laufbestzeiten und einer Zeit von 1.38,75 Minuten ließ sie gar nichts anbrennen und distanzierte ihre Konkurrentinnen Rosa Pohjolainen (+1,75) aus Finnland und Lara Della Mea (+2,20) mehr als nur… Europacup: Auch beim 2. EC-Slalom in Meiringen-Hasliberg heißt die Siegerin Aline Danioth weiterlesen