2 Dezember 2023

Federica Brignone übernimmt Zwischenführung beim Riesenslalom von Tremblant – Finale live ab 20.15 Uhr

Hochspannung beim Ski-Weltcup in Lienz: Brignone und Rivalinnen bereit für den Sieg
Hochspannung beim Ski-Weltcup in Lienz: Brignone und Rivalinnen bereit für den Sieg

Nach einem schwierigen Auftakt bei den Damen des Riesenslaloms im kanadischen Tremblant, wo Nebel und schlechte Sicht die Bedingungen erschwerten, hat Federica Brignone aus Italien in einer Zeit von 1:06.50 Minuten die Führung übernommen. Dicht auf ihren Fersen befindet sich die Schwedin Sara Hector (+ 0.11) und die zweifache Saisonsiegerin, die Schweizerin Lara Gut-Behrami (+ 0.35), die auf dem dritten Platz rangiert. Die offizielle FIS-Startliste für den Riesenslalom 2. Durchgang (Finale – Start 20.15 Uhr) der Damen in Tremblant, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Daten-Menü! Hier können Sie auch den aktuellen Liveticker des 1. Durchgangs verfolgen.

 

Daten und Fakten zum Ski Weltcup
Riesenslalom der Damen in Tremblant

Startliste 1. Durchgang – Start 17.00 Uhr
Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Starliste 2. Durchgang – Start 20.15 Uhr
Liveticker der Damen 2. Durchgang **
FIS-Endstand Riesenslalom Damen Tremblant

Gesamtweltcupstand der Damen 2023/24
Weltcupstand Riesenslalom Damen 2023/24

Nationencup: Damenwertung 2023/24
Nationencup: Gesamtwertung 2023/24

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

In Schlagdistanz zum Führungstrio folgen auf dem vierten und fünften Platz Petra Vlhova (+ 0.40) aus der Slowakei und die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+ 0.47). Die Kanadierin Valerie Grenier (+0.77) hat bei ihrem Heimrennen im Finallauf noch alle Chancen, vorne mitzumischen. Die Italienerin Marta Bassino (+ 0.96) beendete den ersten Durchgang vor der besten Österreicherin, Franziska Gritsch (+ 1.39), auf dem siebten Platz.

Die Top-Ten komplettierten die italienische Abfahrtskönigin Sofia Goggia (+ 1.41) und die Französin Clara Direz (+1.76), dicht gefolgt von Paula Moltzan aus den USA (+1.78). Die Kanadierin Britt Richardson (+2.12) nimmt den zwölften Platz ein, knapp vor Alice Robinson aus Neuseeland (+2.17) und Roberta Melesi aus Italien (+2.19).

Auf dem fünfzehnten Platz findet sich Thea Louise Stjernesund aus Norwegen (+2.20), direkt vor der Österreicherin Katharina Liensberger (+2.29). Die Kroatin Zrinka Ljutic (+2.33) und die Polin Maryna Gasienica-Daniel (+2.52) folgen auf den nächsten Positionen. Die Schweizerin Simone Wild (+2.59) und die Norwegerin Ragnhild Mowinckel (+2.61) haben sich ebenfalls unter den Top 20 etabliert.

Österreichs Stephanie Brunner (+2.65) befindet sich auf dem einundzwanzigsten Platz, dicht gefolgt von ihren Landsfrauen Julia Scheib (+2.77) und Ricarda Haaser (+2.81). Die Kanadierin Cassidy Gray (+2.86) schwang auf dem 24. Rang ab.

Auf dem fünfundzwanzigsten Platz hat sich Kristin Lysdahl aus Norwegen (+2.89) positioniert. Auf dem geteilten sechsundzwanzigsten Rang finden sich Elisabeth Kappaurer aus Österreich und die Schweizerin Wendy Holdener (beide +2.93). Die Österreicherinnen Katharina Truppe (+3.15) und Elisa Moerzinger (+3.17) folgen auf den Plätzen achtundzwanzig und neunundzwanzig. Die Top 30 schließt Elisa Platino aus Italien (+3.23) ab.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt
Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt

Ragnhild Mowinckel, eine herausragende Figur im alpinen Skisport, hat angekündigt, dass sie ihre beeindruckende Laufbahn nach dieser Saison beenden wird. Diese Entscheidung, ihre Karriere auf einem Höhepunkt zu beenden, teilte sie in emotionalen Beiträgen auf Social Media mit, kurz nachdem sie in Cortina d’Ampezzo triumphierend ihr letztes Weltcup-Rennen gewonnen hatte. Mowinckel, die in den letzten… Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy (Foto: © Tessa Worley / Instagram)
Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy (Foto: © Tessa Worley / Instagram)

Das ehemalige französische Ski-Traumpaar Tessa Worley und Julien Lizeroux hat die Welt mit der Ankunft ihres ersten Kindes, einem Jungen namens Tommy, erfreut. Nachdem Worley im März 2023 ihren Rücktritt vom Profi-Skisport bekannt gab, folgten nun glückliche Nachrichten aus ihrem Privatleben. Lizeroux, der seine beeindruckende Karriere bereits 2021 beendete, teilte zusammen mit Worley diese besondere… Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy weiterlesen

Banner TV-Sport.de