Home » Alle News, Damen News, Top News

Federica Brignone will mit Corty an ihrer Seite weitere Erfolge feiern.

Federica Brignone will mit Corty an ihrer Seite weitere Erfolge feiern. (Foto: © Cortina 2021/ Armin Huber/Pentaphoto)

Federica Brignone will mit Corty an ihrer Seite weitere Erfolge feiern. (Foto: © Cortina 2021/ Armin Huber/Pentaphoto)

Cortina d’Ampezzo – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Federica Brignone wurde am Samstag im Rahmen der großen Schnee- und Eisgala in Cortina d’Ampezzo ausgezeichnet. Dabei gab die amtierende Gesamtweltcup Siegerin zu verstehen, dass sie noch viele Pläne für die Zukunft hat, und der Erfolgshunger noch nicht nachgelassen hat.

Viele azurblauen Sportler aus den winterlichen Sport-Disziplinen waren vor Ort. Dominik Paris, Lisa Vitozzi, Dorothea Wierer, Federico Pellegrino, Roland Fischnaller und Michela Moioli sowie viele andere gaben sich ein Stelldichein. Viele Veranstalter und Sponsoren standen Spalier; Cristina Fantoni und Kristian Ghedina führten gekonnt durch den Abend.

Brignone wird bei der Ski-WM in Cortina d’Ampezzo, die vom 7. bis zum 21. Februar 2021 über die Bühne gehen soll, tatsächlich als Botschafterin dem Maskottchen Corty zur Seite stehen. Die Skirennläuferin aus dem Aostatal ist glücklich und stolz, so der Ski-WM 2021 einen privaten Stempel aufdrücken zu können. Die friulanische Firma Trudi, die das Maskottchen (ein rotes Eichhörnchen, Anm. d. Red.) hergestellt hat, kann sich keine bessere Botschafterin als die Gesamtweltcupsiegerin vorstellen.

Im Interview blickte Brignone auf eine besondere Saison mit tausend Emotionen zurück, auch wenn sie am Ende die große Kristallkugel, aufgrund der Corona-Pandemie, nicht beim Ski Weltcup Finale in Cortina vor ihren Fans überreicht bekam.  Trotzdem konnte sie ihre Träume in die Realität umsetzten. Nun steht der WM-Winter vor der Türe, und da beginnt die Saison für alle Athleten und Athletinnen wieder bei Null. „Fede“ weiß was sie kann, und mit dem Eichhörnchen Corty an ihrer Seite, will sie viele weitere Erfolge feiern.

Bericht für skiweltcp.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: Mancinigroup.it

Anmerkungen werden geschlossen.