Home » Alle News, Herren News, Top News

Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter

Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter

Filip Zubcic feilt in Bansko an seiner Form für den bevorstehenden Olympiawinter

Bansko – Der kroatische Skirennläufer Filip Zubcic, der in der vergangenen Ski Weltcup Saison Dritter in der Riesentorlaufwertung wurde und im Parallelbewerb die Silbermedaille gewann, blickt auf einen guten Winter zurück. Derzeit arbeitet er in Bansko, in der gestern und heute die bulgarischen Meisterschaften über die Bühne gingen.

Er möchte im bevorstehenden Olympiawinter seine eigene Messlatte höher legen und ein Edelmetall anstreben. Zudem träumt er von der Riesentorlauf-Kristallkugel. In den letzten beiden Saisonen wurde er immer Dritter; nach oben ist demnach noch Luft. In Südosteuropa pendelte er zwischen den nationalen Meisterschaften und Materialtests. Nach dem überlegenen Sieg im Riesenslalom (er war mehr als sieben Sekunden schneller als der beste Bulgare, Anm. d. Red.) wurde er heute im Torlauf hinter Istok Rodes Zweite.

Wenn man den letzten Winter genauer anschaut, fehlte es ihm etwas an Konstanz. Sonst wäre aus dem Duell zwischen dem Franzosen Alexis Pinturault und dem Schweizer Marco Odermatt ein Dreikampf geworden. Der 28-Jährige aus Zagreb will aber weiter an sich arbeiten und in der nächsten Saison noch erfolgreicher sein. Denn auch er weiß, dass gute Resultate und ein optimales Training in den warmen Jahreszeiten mehr als nur zwei Grundsteine dafür sein können.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.