Home » Alle News, Herren News, Top News

FIS erteilt grünes Licht für Rennen in Adelboden

FIS erteilt grünes Licht für Rennen in Adelboden

FIS erteilt grünes Licht für Rennen in Adelboden

Heute Donnerstag, 2. Januar 2020 fand die offizielle Schneekontrolle des Internationalen Skiverbands FIS am Chuenisbärgli statt. Fazit: Die Piste ist bereit für die Ski Weltcup-Rennen in Adelboden.

Positive Neuigkeiten zum Jahresbeginn aus Adelboden. Die Piste am Chuenisbärgli hat heute die offizielle Schneekontrolle der FIS bestanden. Der Riesenslalom am Samstag, 11. und der Slalom am Sonntag, 12. Januar 2020 finden statt. Die FIS würdigt dadurch die Arbeiten vom Beschneiungsteam der Bergbahnen Adelboden und der Pistenmannschaft rund um Rennleiter Hans Pieren und Pistenchef Toni Hari.

Die Pistenpräparation war dieses Jahr eine Herausforderung. Rennleiter Hans Pieren: «Ich bin sehr froh, dass wir es dank vollem Einsatz des Beschneiungsteams der Bergbahnen Adelboden und des Pistenchefs Toni Hari geschafft haben, die benötigte Schneemenge nachzuproduzieren. Denn während der letzten 6 Wochen war es sehr warm. Es regnete an etwa 10 Tagen und vier Föhnstürme frassen nicht nur etwa 50% des produzierten Kunstschnees, sondern warfen auch noch Bäume auf und neben die Piste. Im Zielhang, wo der meiste Schnee fehlte, verstärkten wir bereits vor zwei Wochen die Schneeanlage um 100%. Ich hoffe, dass wir nun gute Temperaturen zum Präparieren haben und das passende Wetter für die Rennen. Optimistisch gehen wir in die letzte Woche der Pisten-Vorbereitungen.»Die Piste ist seit dem 26. Dezember 2019 für den regulären Skibetrieb geöffnet.

 

Grünes Licht für die Rennen in Adelboden

Adelboden – Rennchef Hans Pieren kann sich freuen. Der Weltskiverband FIS in Person Emmanuel Couder hat grünes Licht erteilt, was den Ski Weltcup Slalom und den Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli in Adelboden betrifft. Nach der Schneekontrolle am heutigen 2. Januar, können sich die Schweizer Ski-Fans auf den Heimweltcup freuen.

Seit 65 Jahren fahren die Skistars den Hang hinunter. Die Hausherren mussten in den letzten Jahren der ausländischen Konkurrenz den Vortritt lassen. So triumphierte Marc Berthod im Riesentorlauf letztmals vor elf Jahren. Da der Österreicher Marcel Hirscher zurückgetreten ist, besteht etwas Hoffnung im Swiss-Ski-Lager.

Didier Cuche, Michael von Grüningen und zweimal Pirmin Zurbriggen, aber auch Heini Hemmi und Werner Mattle haben auch in der Adelboden-Historie ein Rennen auf dem Chuenisbärgli für sich entschieden.

Von den aktiven Skirennläufern konnten nur fünf auf die höchste Stufe des Podests klettern. Es sind dies der Norweger Henrik Kristoffersen, die Franzosen Alexis Pinturault, Julien Lizeroux, der Italiener Stefano Gross und der US-Amerikaner Ted Ligety. Alle wurden bei der Siegerehrung und vorher beim Rennen selbst im Zielhang mit ohrenbetäubendem Glockengeläut empfangen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die Skifans

Altbewährtes und neues im Rahmenprogramm vom Audi FIS Ski Weltcup Adelboden. Die Skichilbi2020 startet bereits am Freitagnachmittag, 10. Januar 2020 ab 15.30 Uhr im Weltcup-Dorf im Boden. Die Stände der Partner und Sponsoren bieten Animationen und Wettbewerbe. Verpflegung ist im Nau.ch-Partyzelt erhältlich. Die beliebte Boxenstrassen findet von 16 bis 17.30 Uhr im Weltcup-Dorf statt, wo verschiedene Skifirmen sichpräsentieren und die Skirennfahrer Autogrammeverteilen und Interviewsgeben. Die Weltcup-Show am Freitag- und Samstagabend mit der Startnummernauslosung resp. Rangverkündigung wird neu in mitten des Weltcup-Dorfs (vis-à-vis RAIFFEISEN-Chalet)durchgeführt. Der Eintritt ist kostenlos. DJ Mario sorgt anschliessend für Partystimmung und der Frutiger Singer-Songwriter Nils Burri zieht das Publikum im Stemmbogen in seinen Bann. DJ Don Grande, der zweite Frutiger Reto Grossen, widmet sich unter dem Titel „Retro Disco“ den Hits aus der Vergangenheit.

Positive Entwicklung der Ticketverkäufe

Der Vorverkauf verlief bisher erfreulich. Für den Riesenslalom gibt es weiterhin Weltcup-Tickets an den offiziellen Vorverkaufsstellen und während des Renntages an der Tageskasse vor Ort. Zudem sind noch einzelne Tribünentickets im Vorverkauf verfügbar. Für den Slalom am Sonntag sind neben den Weltcup-Tickets noch Tickets auf der Zuschauertribüne sowie für das VIP-Zelt und Schweizer-Stübli erhältlich.

Anmerkungen werden geschlossen.