21 Oktober 2021

FIS News: Die Saison 2021/22 steht in den Startlöchern!

FIS News: Die Saison 2021/22 steht in den Startlöchern!
FIS News: Die Saison 2021/22 steht in den Startlöchern!

Das Warten hat ein Ende und die Spannung kehrt mit der traditionellen Eröffnung des Skiweltcups in Sölden (AUT) zurück. Der unglaubliche Rettenbachferner ist bereit, um die Saison 2021/22 des Audi FIS Alpinen Weltcups am 23. und 24. Oktober 2021 zu eröffnen.

Das Publikum ist zurück auf dem Rettenbachferner!

Nach den Tiroler Gesundheitsvorschriften können die Organisatoren nach den Rennen ohne Fans der letzten Saison endlich wieder Zuschauer bei einem Weltcuprennen begrüßen. Das Komitee von Sölden hat beschlossen, bis zu 7.000 Tickets für das Rennen am Samstag (Frauen) und 9.000 Eintrittskarten für das Rennen am Sonntag (Männer) zu verkaufen, die Tickets können nur online erworben werden und sind nominal.

Die Königinnen des Riesenslaloms

Marta Bassino (ITA) ist zweifellos die am sehnlichsten erwartete Skifahrerin bei der österreichischen Eröffnung, die unbestrittene Königin der technischsten Disziplin und jene, die sich in der letzten Saison ihren Traum vom Sieg im Riesenslalom-Weltcup erfüllt hat. Sie begann ihren Ritt in Sölden, als sie zum ersten Mal in ihrer Karriere das Opening gewann.

Lara Gut-Behrami (SUI) wird sicherlich eine ihrer größten Konkurrentinnen sein. Nach dem Gewinn der Goldmedaille im Riesenslalom bei den Weltmeisterschaften und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung wird die Schweizerin mit mehr Elan denn je an den Start gehen.

Nicht zu vergessen sind die Routiniers Mikaela Shiffrin (USA) und Petra Vlhová (SVK). Die US-Amerikanerin hat gerade eine Saison hinter sich, die ruhig begann, aber mit vier Medaillen bei den Weltmeisterschaften endete, während die Slowakin alle anderen in die Schranken wies, indem sie die große Kristallkugel gewann und zur Nationalheldin wurde.

Es gibt die Veteraninnen und es gibt die Jungstars, wie Alice Robinson (NZL), die vor zwei Jahren in Sölden ihren ersten Weltcup gewann und der Inbegriff von Genialität und Widerspenstigkeit ist und von der man alles erwarten kann!

Die Könige des Riesenslaloms

Alexis Pinturault (FRA) ist definitiv eine der Skifahrer, auf die man in dieser Saison ein Auge haben sollte. Als Gewinner der Kristallkugel im Riesenslalom im letzten Jahr und als Erster in der Gesamtwertung des Ski Weltcups wird Pinturault in dieser Saison sicherlich sein Ziel vor Augen haben. Nach fünf Top-3-Platzierungen in der Riesenslalom-Saison 2020/2021 können wir von Pinturault in dieser Saison weitere aufregende Rennen erwarten.

Pinturaults Mannschaftskollege Mathieu Faivre wird in dieser Saison wahrscheinlich nicht allzu weit hinter der Spitze liegen. Der Franzose gewann Gold bei den FIS Alpinen Skiweltmeisterschaften 2021. Als Weltmeister wird Faivre sicherlich die Motivation und den Wunsch haben, den Riesenslalom-Strecken seinen Stempel aufzudrücken, und das schon bei seinem ersten Riesenslalom in Sölden.

Auch Marco Odermatt (SUI) wird in dieser Saison ein Top-Anwärter auf die begehrte Trophäe sein! Als Zweiter in der Ski Weltcup Gesamtwertung und Dritter in der Riesenslalom Disziplinen Wertung wird der Schweizer nichts unversucht lassen, um die Spitzenposition zu erreichen!

Nicht zu vergessen ist natürlich der Sieger des Eröffnungsrennens im letzten Jahr in Sölden, Lucas Braathen (NOR). Leider riss er sich in der letzten Saison beim Rennen in Adelboden das vordere Kreuzband, was ihn für den Rest der Skisaison außer Gefecht setzte. Er ist zurück und wir sind sicher, dass er auch in der neue Saison angriffslustig seine Rennen bestreiten wird!

Sölden (AUT)

– Sa., 23.10.2021, 10:00/13:15 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)

– So., 24.10.2021, 10:00/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)
Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein (Foto: © Ilka Stuhec / Facebook)

Ljubljana – Die slowenische Ski Weltcup Rennläuferin Ilka Stuhec, die sich emsig auf den neuen Winter vorbereitet, freut sich, dass der Speedauftakt einen Monat früher als normal auf dem Kalender steht. Die 31-Jährige hat in der Vorbereitungszeit einen völlig neuen Weg eingeschlagen und möchte sich der Weltcupspitze wieder annähern. Im letzten Winter belegte sie bei… Speedspezialistin Ilka Stuhec schlägt neue Wege ein weiterlesen

Beat Feuz nutzt seine Erfahrung in der Vorbereitung auf die Ski Weltcup Saison 2022/23
Beat Feuz nutzt seine Erfahrung in der Vorbereitung auf die Ski Weltcup Saison 2022/23

man viele Trainingseinheiten. Österreichs Speedspezialisten wie beispielsweise Vincent Kriechmayr und Matthias Mayer schnallten schon im August ihre Trainingslatten an. Ihr eidgenössische Konkurrent Beat Feuz ließ sich Zeit und hat, weniger Trainingskilometer abgespult, zumal er erst sehr viel später ins Geschehen eintrat und in Zermatt seine Zelte aufschlug. Feuz betont, dass er einem jungen Skirennläufer seine… Beat Feuz nutzt seine Erfahrung in der Vorbereitung auf die Ski Weltcup Saison 2022/23 weiterlesen

Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen
Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen

Radenthein – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat mit den Speed-Assen Matthias Mayer und Co. eine Vorbereitungswoche abgespult. Der Kärntner will das Gelernte unter Beweis stellen und vermehrt auch bei Super-G’s sein Können zeigen. In der vergangenen Saison erwies sich ein Einriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk lange als Hindernis. Erst zum Ende… Marco Schwarz wird in der kommenden Saison vermehrt im Super-G zum Einsatz kommen weiterlesen

Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia
Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia

Vail – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die in der letzten Saison den Gesamtweltcup für sich entschieden hat, wird im kommenden Winter ihr Hauptaugenmerk auf die technischen Disziplinen Slalom und Riesentorlauf richten. Da sie auch in den schnellen Disziplinen gearbeitet hat, wird sie die Abfahrten nicht ganz ausklammern. Sie konnte in Chile sehr gut trainieren.… Mikaela Shiffrin verzichtet auf einen Start bei den Abfahrten von Zermatt/Cervinia weiterlesen