19 Januar 2023

FIS NEWS: Was Sie über die Ski Weltcup Abfahrt der Damen in Cortina d‘Ampezzo wissen sollten

Ski Weltcup LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2024 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr
Ski Weltcup LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2024 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr

Die alpinen Skifahrerinnen aus Italien haben in der Saison 2022/23 alle Weltcup-Abfahrten der Frauen gewonnen (Sofia Goggia 3, Elena Curtoni 1). Das letzte Mal, dass ein Land die ersten fünf Abfahrtsrennen der Saison gewann, war 2009/10, als die Amerikanerin Lindsey Vonn fünf Mal in Folge siegte.

Vonn war die letzte alpine Skifahrerin, die nicht Goggia hieß, die in einer Saison mindestens vier Abfahrtsweltcuprennen der Frauen gewann (4 in der Saison 2017/18). Goggia gelang dies in den Jahren 2020/21 (4) und 2021/22 (4).

Seit Beginn der Saison 2020/21 haben alpine Skifahrerinnen aus Italien 12 der 20 Abfahrts-Weltcuprennen der Damen gewonnen. Von diesen 12 hat Goggia 11 gewonnen.

Goggia (15) kann mit Katia Seizinger (16) den fünften Platz der meisten Weltcup-Abfahrtssiege einer Skifahrerin einnehmen. Lindsey Vonn (43) führt diese Liste an.

Goggia (380) führt die Weltcup-Abfahrtsrangliste in dieser Saison mit über 160 Punkten Vorsprung auf Corinne Suter (218) an. Goggia hat die Abfahrts-Kristallkugel in den letzten beiden vollen Saisons gewonnen.

Von den Italienerinnen haben nur Isolde Kostner (6) und Federica Brignone (3) mehr Weltcuprennen auf italienischem Schnee gewonnen als Goggia (2).

Elena Curtoni (31 Jahre) ist mit ihrem Sieg in St. Moritz am 16. Dezember die älteste Skirennfahrerin, die seit Vonns letztem Triumph in Åre am 14. März 2018 im Alter von 33 Jahren eine Weltcup-Abfahrt gewonnen hat.

Curtoni ist nach Goggia (15) und Isolde Kostner (12) erst die dritte italienische Skirennläuferin, die drei Abfahrts-Weltcuprennen gewinnen konnte.

Nadia Delago gewann bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking die Bronzemedaille in der Damenabfahrt. Die Italienerin hat noch kein Weltcup-Podium erreicht, ihr bestes Ergebnis war ein vierter Platz in der Abfahrt in Zauchensee am 15. Januar 2022. Schwester Nicol Delago erreichte zwei Weltcup-Podestplätze in der Abfahrt, zweite Plätze in Gröden (2018) und Zauchensee (2020).

Corinne Suter (2. und 3. in Lake Louise und 3. in St. Moritz) hat in dieser Saison noch keine Weltcup-Abfahrt gewonnen, weist aber hinter Sofia Goggia (4) die meisten Podestplätze auf (3).

Suter hat in dieser Saison bereits ein Weltcup-Rennen gewonnen, nämlich den Super-G in Lake Louise am 4. Dezember. Nur einmal hat sie mehrere Weltcuprennen in einer Saison gewonnen: 2 in der Saison 2019/20.

Suter war die letzte Skifahrerin, die vor Goggia die Weltcupwertung in der Abfahrt gewann. Sie gewann 2019/20 und wurde seither in den letzten beiden Saisons jeweils Zweite hinter Goggia.

An den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking gewann Suter die olympische Goldmedaille in der Abfahrt.

Mikaela Shiffrin (82) hat den Rekord von Lindsey Vonn (82 Weltcup-Siege) bei den Frauen eingestellt.

Shiffrin (82) wird in Sachen Weltcupsiege nur noch von Ingemar Stenmark übertroffen. Die Schwedin brachte es auf 86 Triumphe.

Nur drei von Shiffrins 82 Weltcupsiegen waren Abfahrtsrennen, zuletzt am 16. März 2022 in Courchevel.

Ilka Štuhec (32) wurde am 17. Dezember in St. Mortiz Zweite in der Abfahrt und ist damit die älteste Podestfahrerin in einer Weltcup-Abfahrt der Frauen seit Vonns Triumph in Åre am 14. März 2018 im Alter von 33 Jahren.

Die letzte Österreicherin, die eine Weltcup-Abfahrt gewann, ist Nicole Schmidhofer am 7. Dezember 2019 in Lake Louise.

Kira Weidle hat fünf Weltcup-Podestplätze in der Abfahrt (G0-S1-B4) erreicht, aber noch keinen Sieg errungen. Die letzte deutsche Weltcup-Siegerin in einer Disziplin ist Viktoria Rebensburg, die am 8. Februar 2020 die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen gewann.

Lara Gut-Behramis beste Platzierung im Abfahrtsweltcup ist der achte Platz (in St. Moritz) in dieser Saison. Ihr einziges Abfahrts-Weltcup-Podium seit Beginn der letzten Saison war ihr Sieg in Altenmarkt/Zauchensee am 15. Januar 2022. Bei Weltcup-Riesenslaloms stand sie in dieser Saison bisher auf jeder Stufe des Podiums (G1-S1-B1).

Gut-Behrami (36) liegt in der ewigen Bestenliste der Frauen mit den meisten Weltcupsiegen in allen Disziplinen auf Platz acht, gleichauf mit Katja Seizinger (36). Marlies Schild (37) ist Siebte.

Gut-Behrami hat in dieser Saison bereits einen Riesenslalom (Killington, 26. November 2022) und einen Super-G (St. Anton am Arlberg, 15. Januar 2023) gewonnen. Zum ersten Mal seit der Saison 2016/17 kann sie in einer Weltcup-Saison einen Weltcup in drei Disziplinen gewinnen. In der Saison 2016/17 gewann Gut-Behrami die Abfahrt in Cortina d’Ampezzo.

Quelle: www.FIS-Ski.com
Übersetzungsdienst: DeepL

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Banner TV-Sport.de