30 Januar 2020

FIS Renndirektor Peter Gerdol will Hoffnung auf Speed-Rennen in Sotschi nicht aufgeben

FIS Renndirektor Peter Gerdol will Hoffnung auf Speed-Rennen in Sotschi nicht aufgeben
FIS Renndirektor Peter Gerdol will Hoffnung auf Speed-Rennen in Sotschi nicht aufgeben

Sotschi – Nebel, Schnee und Regen verhinderten das für heute angesetzte Abfahrtstraining der Damen im russischen Sotschi. Auch der morgige Probelauf scheint gefährdet. Sollte dieser auch abgesagt werden, könnte man die erforderliche Trainingseinheit vor dem Rennen am Samstag einschieben.

Die Veranstalter sind zuversichtlich, und trotzdem plädiert FIS-Rennsportdirektor Peter Gerdol an die Sicherheit. Der nasse Schnee ist gut zu bearbeiten. Und am Wochenende sollten die Niederschläge aufhören. Nun hoffen alle, dass alles planmäßig verläuft. Das schlechte Wetter im März 2019 sorgte dafür, dass die Rennen nicht ausgetragen werden konnten.

Die österreichische Skirennläuferin Nicole Schmidhofer berichtete, dass die Reise nach Rosa Khutor anstrengend gewesen sei. Die Absagen der Probeläufe kamen der Steirerin aufgrund ihrer Grippe nicht ungelegen. Und wie es aussieht, wird die letztjährige Gewinnerin der kleinen Abfahrtskugel am Samstag Training und Rennen bestreiten. Es hoffen alle, dass ihre Kraft bis dahin wieder da ist.

Im fernen Jahr 2014 war Schmidhofer als Ersatzläuferin im rot-weiß-roten Olympiateam. Anna Veith indessen freut sich auf die Rennen in Sotschi. Vor sechs Jahren holte sie die Goldmedaille im Super-G. Dazu gesellte sich die Silberne im Riesenslalom. Somit müsste ein gutes Resultat heuer keine Utopie sein.

Mikaela Shiffrin schaut aus der Ferne zu. Die US-Amerikanerin hat sich für einige Trainingstage im norditalienischen Trentino und gegen eine Teilnahme an den Rennen in Russland entschieden.  Der Vorsprung in der Gesamtwertung ist beruhigend groß, sodass die 24-Jährige auch nach den (stattfindenden oder abgesagten) Einheiten in Sotschi weiterhin klar den Platz an der Sonne inne hat.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11.30 Uhr

Kitzbühel – Nun stehen die letzten Rennen vor den Olympischen Winterspielen in Peking auf dem Programm. Den Anfang macht die erste Abfahrt auf der berühmten „Streif“ in Kitzbühel. Die Speedspezialisten, die in der letzten Woche in Wengen drei Rennen bestritten, genossen nur eine kurze Pause zum Durchatmen. Jetzt geht es in der Gamsstadt zweimal ans… LIVE: Ski Weltcup Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: © Archivo FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)
LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker (Foto: © Archivo FISI/Alessandro Trovati/Pentaphoto)

Beim ersten Abfahrtstraining am Donnerstag in Cortina d’Ampezzo zeigte sich Sofia Goggia bestens erholt von ihrem Sturz bei der Ski Weltcup Abfahrt in Zauchensee. Die Italienerin zauberte auf der Olimpia delle Tofane die schnellste Zeit in den Schnee und verwies die Österreicherin Ramona Siebenhofer und Federica Brignone auf die Plätze zwei und drei. Vor der… LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Cortina d’Ampezzo 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich
Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich

Kitzbühel – Am heutigen Donnerstag fand in Kitzbühel auf einer verkürzten Piste (Start ab der Alten Schneise) der zweite Probelauf der Herren statt. Dabei zeigten die routinierten Christof Innerhofer aus Südtirol in einer Zeit von 1.10,45 Minuten und Johan Clarey (+0,16) von der Equipe Tricolore eindrucksvoll, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören… Christof Innerhofer aus Südtirol entscheidet zweiten „Kitz“-Trainingslauf für sich weiterlesen

Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran
Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran

Cortina d’Ampezzo – Heute fand in Cortina d’Ampezzo, gelegen in den malerischen bellunesischen Dolomiten, der erste Abfahrtstrainingslauf der Damen statt. Dabei war die Italienerin Sofia Goggia mit einem lachenden und weinenden Auge in einer Zeit von 1.37,83 Minuten die Schnellste. Sie lachte, weil sie den Sturz von Zauchensee gut überstanden hatte und weinte, weil sie… Sofia Goggia beim ersten Abfahrtstraining in Cortina d’Ampezzo voran weiterlesen

Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren.
Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren.

Oslo/Kitzbühel – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde glaubt, dass die Weltcuprennen vor den Olympischen Spielen ein Risiko darstellen, bevor es in Peking zur Sache geht und die Medaillenjagd auf dem Programm steht. Nach seiner Verletzung ist er wieder zu seiner alten Stärke zurückgekehrt. Seine Saisonsiege und die Bestzeit beim ersten Kitzbühel-Training sprechen Bände. Dennoch… Für Aleksander Aamodt Kilde ist die Zeit gekommen um große Erfolge einzufahren. weiterlesen