Home » Alle News, Herren News, Top News

FIS-Renndirektor Waldner ist von der Stelvio-Piste in Bormio begeistert

FIS-Rennsportchef Waldner ist von der Stelvio-Piste in Bormio begeistert

FIS-Renndirektor Waldner ist von der Stelvio-Piste in Bormio begeistert

Bormio – Der Besuch der FIS-Verantwortlichen auf der Stelvio-Piste in Bormio ist gut verlaufen. Gemeinsam mit ranghohen Politiker und einer FISI-Delegation wurde die FIS-Sommer-Inspektion durchgeführt und man konnte anschließend verkünden, dass auch in den nächsten Jahren in Bormio Ski Weltcup Rennen auf höchstem Niveau ausgetragen werden. Vor den Olympischen Winterspielen 2026 wird ein Hauptaugenmerk auf die Veranstaltung im Veltlin gerichtet werden.

FISI-Präsident Flavio Roda betont, dass es wichtig ist, dass alle hier versammelt sind. Bormio und der Skiweltcup sind wichtig, das Rennen bedeutsam für das Gebiet. So dankte er den Verantwortlichen der Region Lombardei und vielen anderen, die an diesem Projekt festhalten.

FIS-Rennsportchef Markus Waldner lobte die Attraktivität der Rennen in Bormio. Ferner sagte der Südtirol, dass die Veranstalter einen Diamanten mit dem Namen Stelvio hätten. Und alle sind zuversichtlich, bis 2026 diesen mit noch mehr Strahlkraft zu versehen.

So gesehen verlief die Inspektion sehr positiv. Nun bereiten sich alle nach bestem Wissen und Gewissen auf die Zeit nach Weihnachten vor. Am 28. Dezember 2018 bestreiten die Herren eine Abfahrt; am Folgetag werden die Männer eine alpine Kombination austragen.

Der Besuch der FIS-Verantwortlichen auf der Stelvio-Piste in Bormio ist erfolgreich verlaufen. (Foto: FISI.org)

Der Besuch der FIS-Verantwortlichen auf der Stelvio-Piste in Bormio ist erfolgreich verlaufen. (Foto: FISI.org)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fisi.or

Anmerkungen werden geschlossen.