13 Januar 2019

Fritz Dopfer und Linus Straßer fahren der Spitze noch hinterher

Fritz Dopfer und Linus Straßer fahren der Spitze noch hinterher
Fritz Dopfer und Linus Straßer fahren der Spitze noch hinterher

Adelboden – Lange waren die DSV-Edeltechniker wie Felix Neureuther und Fritz Dopfer die Jungs, auf die man sich im schwarz-rot-goldenen Skiteam verlassen konnte. Stefan Luitz konnte mit starken Leistungen aufzeigen und demonstrieren, was in ihm steckt. Aber das FIS-Urteil und die Schulterluxation stecken dem Allgäuer in den Knochen.

Dopfer und Straßer befinden sich in einem Formtief. Das ist mehr als nur deutlich, wenn man sich die Ergebnislisten ansieht. Jetzt, wenn die ganzen Slalomklassiker auf dem Programm stehen, müssen beide die Krise überwinden. Felix Neureuther, der heute den Riesentorlauf auf dem Chuenisbärgli in Adelboden ausließ, möchte im Slalom morgen Gas geben.

Nicht nur die Trainer erkennen, dass in der Mannschaft der Zug und vielleicht auch der Spaß an der Freude abhanden gekommen sind. Nun muss Teamleader Neureuther die Kastanien aus dem Feuer holen. Nach Kreuzbandriss, Daumenverletzung und Gehirnerschütterung ist die Krankenakte lang, doch er will wieder in Fahrt kommen.

Es fehlen nur ein paar Kleinigkeiten, doch es stimmt ein bisschen positiv, wenn er sagt, dass er es spürt, dass er nahe dran ist, wieder ganz nach vorne fahren zu können. Ein gutes Ergebnis wünschen wir auch von Fritz Dopfer und Linus Straßer. Denn wenn einmal der sprichwörtliche Knopf aufgehen würde, würde das einen enormen Leistungsschub mit sich bringen und auch für das notwendige Selbstvertrauen sorgen, rund vier Wochen vor der Ski-Weltmeisterschaft in Åre.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Verwandte Artikel:

„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg
„Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg

München – Die ehemalige deutsche Ski Weltcup Rennläuferin Viktoria Rebensburg wurde im Maximilianeum im Münchner Stadtteil Haidhausen mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Maximal 50 Personen pro Jahr kommt diese Ehre zu teil. Die einstige DSV-Athletin erhielt den aus Gold gefertigten Orden  für ihren Einsatz im Kindersport. So berichtete Rebensburg, dass sie zunächst sehr überrascht war.… „Richtig schöne Auszeichnung“ für Viktoria Rebensburg weiterlesen

Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)
Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte (Foto: © Kajsa Vickhoff Lie / Instagram)

Bærum– 16 Monate nach ihrem Horrorunfall beim Super-G im Fassatal will die norwegische Skirennläuferin Kajsa Vickhoff Lie wieder angreifen. Nachdem ihr Traum von einer Olympiateilnahme in Peking wie eine Seifenblase zerplatzte, stand sie im April 2022 erstmals wieder auf den Brettern. Es ist klar, dass ihr eine zentnerschwere Last von den Schultern fiel. Zu Beginn… Warum Kajsa Vickhoff Lie für einige Zeit untertauchte weiterlesen

Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.
Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein.

Die Wahl des FIS-Präsidenten Johan Eliasch hat ein Nachspiel. Am 26. Mai 2022, beim FIS-Kongress in Mailand, würde der Brite für weitere vier Jahre als Präsident des Internationalen Skiverbandes wiedergewählt. Die Wahl fand ohne Gegenkandidat statt, trotzdem konnte der 60-Jährige nur 70 von 126 Delegierten-Stimmen für sich in Anspruch nehmen. Vor der geheimen Wahl verließen… Vier Skiverbände legen Beschwerde gegen die FIS-Präsidentenwahl von Johan Eliasch beim Sportgerichtshof CAS ein. weiterlesen

Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“
Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“

Oberstdorf – Im letzten Winter konnte die DSV Ski Weltcup Rennläuferin Jessica Hilzinger ihr Talent gleich mehrere Male beweisen und viele Punkte im Slalom sammeln. Eine Coronaerkrankung zum denkbar ungünstigsten Moment ließ ihren Traum von einer Olympiateilnahme jedoch wie eine Seifenblase zerplatzen. Dennoch will sie nicht aufgeben und im Riesentorlauf einen Schritt nach vorne machen.… Jessica Hilzinger im Skiweltcup.TV Interview: „Das coronabedingte Olympia-Aus war sehr bitter.“ weiterlesen

Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!
Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren!

St. Vigil in Enneberg – Wenn wir in unserer großen Chronik blättern, erkennen wir, dass am heutigen Freitag der Südtiroler Skirennläufer Manfred Mölgg einen runden, nämlich seinen 40. Geburtstag feiert. Der Ladiner, ein erfolgreicher Riesentorlauf- und Slalomspezialist, hatte vor kurzer Zeit seine Karriere beendet. Außerdem wurde er Vater des kleinen Franz. Mit 15 Jahren bestritt… Manfred Mölgg wird 40, wir gratulieren! weiterlesen