29 April 2020

Für Federica Brignone ist die Gesundheit das wichtigste Gut im Leben.

Für Federica Brignone ist die Gesundheit das wichtigste Gut im Leben.
Für Federica Brignone ist die Gesundheit das wichtigste Gut im Leben.

Rogoredo/Mailand – Am gestrigen Dienstag war Federica Brignone in der italienischen Talkshow „E poi c’è Cattelan“ auf Sky Uno zu Gast. Es war eine authentische Show zwischen Lachen, Tanzeinlagen und Erinnerungen an eine triumphale Saison. Die azurblaue Athletin war die erste in der italienischen Ski Weltcup Geschichte, die bei den Damen den Gesamtweltcup für sich entschied.

Brignone erzählte, dass der Sieg im Gesamtweltcup immer schon ihr Traum war und sogar mehr wert als eine Medaille bei einer Großveranstaltung ist. Sie fand es sehr schade, dass ihr die große Kristallkugel wegen der Corona-Pandemie nicht direkt übergeben werden konnte. Das wertvolle Stück wurde ihr von der FIS mit der Post zugestellt.

Wie nah Freud und Leid zusammen stehen, musste Brignone gleich nach ihrem großen Erfolg erleben. Ihre Mutter, Maria Rosa Quario, die früher sehr erfolgreich im Weltcup aktiv war, hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Die Angst um die Mutter war groß und zeigte der 29-Jährigen, auch kurz nach dem größten Erfolg ihrer Karriere, das die Gesundheit das wichtigste Gut im Leben ist. In der Zwischenzeit hat ihre „Mamma“, Gott sei Dank, den hinterhältigen Coronavirus bezwungen.

In der Live-Sendung berichtete Brignone auch über ihr freundschaftliches Verhältnis zur azurblauen Ski-Ikone Alberto Tomba. Man kennt sich sehr gut und man sei im stetigen Kontakt. Im letzten Jahr hatte man sich auch bei einer Veranstaltung in Sardinien getroffen, wo Alberto Tomba der Star des Abends war.

Auch das Thema Umweltschutz und die Verschmutzung der Meere durften beim Talk nicht fehlen. Brignone hat es sich zur Aufgabe gemacht, immer wieder auf die Missstände hinzuweisen, und die Menschen für dieses wichtige Problem zu sensibilisieren.

Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Quarantäne nutzte Brignone um aufgeschobene Sachen zu erledigen. So nahm sie sich die Zeit, neben den täglichen Trainingseinheiten, wieder öfters zu kochen, sich mit Freunden telefonisch oder per Videoanrufen auszutauschen, aber auch etwas Hip Hop zu tanzen. Man sieht, dass es der Athletin aus dem Aostatal nicht langweilig wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Verwandte Artikel:

FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)
FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass im Rahmen der standardmäßigen Abfahrts-PCR-Tests bei den Audi FIS Weltcup-Rennen der Herren in Lake Louise (CAN) zunächst zehn Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Alle positiv getesteten Personen wurden isoliert und sofort erneut getestet. Die nachfolgenden Tests ergaben, dass neun der zehn Personen falsch positiv waren und nicht mit… FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN) weiterlesen

Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen
Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen

Entwarnung für die Ski Weltcup Herren! Nach einer Sitzung der FIS-Task-Force wurde die Entscheidung getroffen, dass der Weltcup-Tross in die USA, genauer gesagt nach Beaver Creek, weiterreisen darf. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher stand dem ORF für ein Interview zur Verfügung: „Wir, das ÖSV-Team wurden von Markus Waldner informiert, dass es nur noch einen Verdachtsfall gibt, nicht… Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek
Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek

Nach der Absage der ersten Abfahrt und des Super-G in Lake Louise kommen weitere, noch größere Probleme auf  die Ski Weltcup-Herren zu. Nach der Rennwoche sollen die Athleten von Lake Louise nach Beaver Creek weiterreisen und Platz für die Damen machen, die in der nächsten Woche ihren Speedauftakt in den Rocky Mountains bestreiten. Das Problem… Ski Weltcup News: Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de