30 März 2024

Guglielmo Bosca holt den italienischen Super-G Meistertitel in Reinswald

Guglielmo Bosca holt den italienischen Super-G Meistertitel in Reinswald (Foto: © Sportissimus)
Guglielmo Bosca holt den italienischen Super-G Meistertitel in Reinswald (Foto: © Sportissimus)

Am Karsamstag fanden die Italienmeisterschaften im alpinen Skisport in Reinswald/Sarntal ihren Abschluss mit dem Super-G der Herren. Dabei eroberte Guglielmo Bosca aus Courmayeur, der für die Heeresportgruppe antritt, in eindrucksvoller Manier den Titel. Mit einer Zeit von 1:06,52 Minuten verwies er die Konkurrenz auf die Plätze und krönte sich zum nationalen Meister. Nach einer Saison, in der Bosca bereits im Ski Weltcup überzeugen konnte und als bester Italiener im Super-G den fünften Rang belegte, setzte er mit diesem Erfolg ein weiteres Highlight. Sein Sieg in Reinswald, den er unter ähnlichen Bedingungen wie bei seinem ersten Skiweltcup-Podium in Garmisch-Partenkirchen errang, unterstreicht seine herausragende Form.

Christof Innerhofer, ebenfalls ein erfahrener Athlet der Sportgruppe der Finanzwache, sicherte sich mit nur zwei Zehntelsekunden Rückstand die Silbermedaille und zeigte einmal mehr seine Konkurrenzfähigkeit. Innerhofer, der auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken kann, unterstrich seine Ambitionen, auch in der kommenden Saison wieder voll anzugreifen.

Auf den dritten Platz fuhr Giovanni Franzoni aus Manerba del Garda, der 0,26 Sekunden hinter Bosca ins Ziel kam. Auch er gehört zur Heeresportgruppe und bestätigte mit diesem Ergebnis seine gute Form.

Besonders erfreulich war der Auftritt von Francesco Zucchini aus dem ASV Prad, der sich als bester Landeskaderathlet mit einem Rückstand von 1,14 Sekunden auf dem elften Platz einreihte. Zucchini gewann zudem die Gran-Premio-Italia-Giovani-Wertung und zeigte damit sein großes Potential für die Zukunft.

Die Italienmeisterschaften boten spannende Rennen und dienten als perfekter Abschluss der alpinen Skisaison in Italien. Die nationale Ski-Elite wird auch in der kommenden Woche wieder in Südtirol zu sehen sein, wenn in der Alpin Arena Schnals die Meister in den technischen Disziplinen ermittelt werden.

Ergebnisse Super-G Italienmeisterschaften Reinswald/Sarntal:

1. Guglielmo Bosca 1.06,52
2. Christof Innerhofer 1.06,72
3. Giovanni Franzoni 1.06,78
4. Luca De Aliprandini 1.06,92
5. Giovanni Borsotti 1.07,12
5. Maximilian Ranzi 1.07,12
7. Pietro Zazzi 1.07,25
8. Emanuele Buzzi 1.07,35
9. Mattia Casse 1.07,44
10. Leonardo Rigamonti 1.07,60

Quelle: HannesKröss, Sportissimus 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Jung und ambitioniert: Zrinka Ljutic hat große Ziele im Ski Weltcup
Jung und ambitioniert: Zrinka Ljutic hat große Ziele im Ski Weltcup

Für die Skisaison 2024/25 hat Kroatien als eines der ersten Länder seine Teams vorgestellt, mit wenigen Änderungen in der Zusammensetzung. Das Land setzt hohe Ziele und hat sowohl im Damen- als auch im Herrenbereich starke Athleten aufgestellt. Im Damen-Team sticht besonders Zrinka Ljutic hervor. Die junge Athletin aus dem Jahr 2004 konnte im vergangenen Winter… Hoffnungsträger und erfahrene Kräfte: Kroatiens Ski Weltcup Team für 2024/25 weiterlesen

Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“
Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“

Sofia Goggia blickt auf eine herausfordernde Zeit zurück, die nach einem schweren Sturz am 1. Februar 2024 auf der Piste in Ponte di Legno begann, bei dem sie sich eine doppelte Fraktur am Schienbein und den Knöchel des Schienbeins des rechten Beins brach. Die Ski Weltcup Saison war abrupt beendet, und Goggia fand sich nach… Sofia Goggia spricht über ihre schwierigsten Tage: „Aufstehen, Staub abklopfen, weitermachen.“ weiterlesen

Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück
Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück

Marco Odermatt reflektierte in einem kürzlich geführten Interview im „Sportpanorama“ über die vergangene Ski Weltcup Saison, die er als besonders herausragend empfand. Drei Wochen nach dem Saisonfinale betonte er, dass die vergangene Saison durchweg aus Höhepunkten bestanden habe, was sie für ihn unvergesslich machte. Der 26-jährige Athlet aus Nidwalden hat zwar die Gelegenheit verpasst, den… Marco Odermatt blickt auf eine Saison der Superlative zurück weiterlesen

ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung
ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat bedeutende Veränderungen in seiner Struktur vorgenommen, insbesondere in den Weltcup-Riesentorlaufteams für Männer und Frauen. Wolfgang Auderer, der zuvor fünf Jahre beim Schweizer Skiverband tätig war, übernimmt nun die Leitung der Männergruppe, nachdem Michael Pircher zum Team von Lucas Braathen (Brasilien) gewechselt ist. Bei den Damen tritt Christian Perner, der zuvor… ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung weiterlesen

Retourkutsche? Kein Sommertraining in Zermatt für Ski-Elite nach Ski Weltcup Aus
Retourkutsche? Kein Sommertraining in Zermatt für Ski-Elite nach Ski Weltcup Aus

Die Zermatt Bergbahnen AG hat angekündigt, dass ihre Gletscher-Trainingspisten im Sommer 2024 nicht für Elite-Ski-Teams, darunter Athleten wie Marco Odermatt und Lara Gut, zur Verfügung stehen werden. Diese Entscheidung folgt auf die anhaltenden Probleme mit Weltcup-Rennen in der Region, die mehrfach aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen wie Schneemangel oder starken Winden abgesagt werden mussten. Nach acht erfolglosen… Retourkutsche? Kein Sommertraining in Zermatt für Ski-Elite nach Ski Weltcup Aus weiterlesen

Banner TV-Sport.de