30 März 2024

Neues Kapitel: Andreja Slokar und Andrea Massi bündeln Kräfte

Neues Kapitel: Andreja Slokar und Andrea Massi bündeln Kräfte (Foto: © Andreja Slokar / Instagram)
Neues Kapitel: Andreja Slokar und Andrea Massi bündeln Kräfte (Foto: © Andreja Slokar / Instagram)

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Andrea Massi, der kreative Kopf hinter dem „Team to aMaze“ und Coach der erfolgreichsten slowenischen Alpinski-Läuferin aller Zeiten, Tina Maze, wird ab der kommenden Ski Weltcup Saison die Karriere von Andreja Slokar unterstützen. Die technisch versierte Skifahrerin aus Ajdovščina, bekannt für ihre Fähigkeit, sowohl auf dem Podium zu stehen als auch sich nach Rückschlägen zurückzukämpfen, hat nun die Gelegenheit, mit Massi, einem erfahrenen Innovator im Skisport, zusammenzuarbeiten.

Slokar, die schon früh ihre Entschlossenheit und den Mut zu kritischer Selbstreflexion bewiesen hat, sieht in Massi einen idealen Partner. Nachdem sie eine kurzzeitige Trennung von ihrem Trainer Boštjan Božič rückgängig gemacht hatte, zeigt sie erneut ihre Bereitschaft, für ihre sportlichen Ziele hart zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln. Massi, der mit Tina Maze und dem „Team to aMaze“ spektakuläre Erfolge feierte, hat Slokars Entwicklung bereits eine Weile verfolgt und sieht in ihr großes Potenzial.

Die beiden verband zunächst eine kritische Auseinandersetzung nach Slokars Auftritt bei der „Zlata Lisica“ am Podkoren, bei dem Massi ihre Fahrtechnik hinterfragte. Dieser Austausch mündete in einer konstruktiven Diskussion über Verbesserungspotenziale – ein klarer Hinweis auf die sich anbahnende Zusammenarbeit.

Obwohl noch nichts schriftlich fixiert wurde, ist die Vereinbarung zur Zusammenarbeit getroffen. Massi betont, dass er weiterhin auf die Fähigkeiten von Božič als Trainer setzt und sieht einer Saison entgegen, in der Slokar ihre technischen Disziplinen weiter perfektionieren soll. Nach den nationalen Meisterschaften und bevorstehenden Tests steht für Slokar zunächst eine Erholungspause an, um mit neuer Energie in die Saisonvorbereitungen zu starten.

Massi, der für seine Taten statt Worte bekannt ist, kehrt mit diesem Engagement ins slowenische Alpinski zurück und bringt seine Vision, Erfahrung und Leidenschaft in die Zusammenarbeit mit einer der vielversprechendsten Skifahrerinnen Sloweniens ein.

Quelle: www.24ur.com

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer
Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer

Der Schweizer Ski Weltcup Rennläufer Loïc Meillard, zeigt, dass auch bei heißem Sommerwetter intensives Training möglich ist. Der 27-jährige Athlet teilt auf Instagram Einblicke in seine Sommervorbereitung, die Klettern, Krafttraining, Tennis und Golf umfasst. Obwohl er aktuell nicht auf der Piste trainiert, bleibt Meillard hochmotiviert und aktiv. Loïc Meillard, geboren am 29. Oktober 1996 in… Von Klettern bis Golf: So trainiert Loïc Meillard im Sommer weiterlesen

Banner TV-Sport.de