15 Mai 2024

Hoffnung trotz Rückschlägen: Boštjan Klines Kampf um die Skikarriere

Boštjan Kline: Der steinige Weg zurück in den Ski-Weltcup.
Boštjan Kline: Der steinige Weg zurück in den Ski-Weltcup.

Boštjan Kline, der als einziger Slowene ein Abfahrtsrennen in Kvitfjell gewonnen hat, steht noch immer vor einer ungewissen Zukunft in seiner sportlichen Karriere. Der 33-jährige Alpinskifahrer erlitt vor 25 Monaten bei einem Trainingssturz einen komplizierten Bruch des rechten Schienbeins und hat sich seitdem einer langen und schwierigen Erholungsphase unterzogen. Noch ist keine Entscheidung über die Fortsetzung seiner Karriere gefallen.

Trotz der langsamen Heilung bleibt Kline optimistisch und hofft auf eine vollständige Genesung seines Knochens, wie er in einem Gespräch mit der slowenischen Nachrichtenagentur STA erläuterte. Die Erholung zeige endlich Fortschritte, und der kommende CT-Scan im September könnte entscheidend sein, um festzustellen, ob der Knochen vollständig verheilt ist.

Der frühere Juniorenweltmeister im Abfahrtslauf und Super-G, der 163 Weltcup-Rennen bestritten hat, trat letztmals im März 2022 beim Saisonfinale in Courchevel, Frankreich, an. Kurz nach der Saison, die er auf dem 24. Platz der Abfahrts-Weltrangliste beendete, stürzte er beim Training in Sella Nevea, Italien.

Die Unterstützung durch den Staat wird im Juni auslaufen, da Kline dann nicht mehr als kategorisierter Sportler gilt. In der Zwischenzeit hat er acht Operationen überstanden und seinen Optimismus nicht verloren. Die Unterstützung seiner Familie, seiner Frau und der slowenischen Polizei, bei der er Teil der Sporteinheit ist, ermöglichte ihm ein stabiles Einkommen während der Rehabilitation.

Kline ist zuversichtlich, was seine berufliche Zukunft angeht. Er hat während seiner Karriere gespart und unterstützt seine Frau, die Kinder-Mokassins herstellt. Freunde aus verschiedenen Unternehmen haben ebenfalls seine Hilfe in Anspruch genommen. Trotzdem glaubt er, dass er dem Skisport viel zu bieten hat, sei es als Wettkämpfer oder als Trainer.

Aktuell steht Kline nur in Bezug auf seine Rehabilitation in Kontakt mit dem Slowenischen Skiverband. Über eine potenzielle Rolle als Trainer wird noch nicht diskutiert. Seit den Therapien im Equilibrium-Zentrum in Maribor hat sich sein Zustand deutlich verbessert. Kline kann wieder Fahrrad fahren, und die Schmerzen haben nachgelassen. Trotz der verletzungsbedingten Probleme, wieder im Ski Weltcup einzusteigen, ist die Hoffnung groß bald wieder mit seiner Familie Ski fahren zu können.

Quelle: siol.net 

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2024/25

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2024/25




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de