17 Oktober 2018

„Inspire the World to Ski“: Noch 110 Tage bis zum Start der Ski-WM 2019

"Inspire the World to Ski": Noch 110 Tage bis zum Start der Ski-WM 2019
„Inspire the World to Ski“: Noch 110 Tage bis zum Start der Ski-WM 2019

Unter dem Motto „Inspire the World to Ski“ wird in 110 Tagen im schwedischen Are die Alpine Ski-Weltmeisterschaft eröffnet. Seit fünf Jahren arbeitet das schwedische Organisationsteam intensiv und zielorientiert dem Großereignis entgegen. In der letzten Woche konnten die Organisatoren eine FIS Delegation zu einer dreitägigen Inspektion begrüßen.

Das offizielle Programm begann am Montag mit der technischen Inspektionen, die von den FIS-Renndirektoren Atle Skaardal und Markus Waldner, zusammen mit dem Organisationsteam Are 2019, dem Hostbroadcaster SVT und dem Daten- und Zeitdienst Longines durchgeführt wurde. Dabei wurden erneut die Rennstrecken in Augenschein genommen, um die letzten Vorbereitungen sowie die im vergangenen Sommer vorgeschlagenen Verbesserungen zu überprüfen.

Am Dienstag und Mittwoch wurden weitere Gespräche geführt. Dabei wurden alle organisatorischen Abläufe diskutiert. Neben der Organisation der Wettkämpfe, die Athletenbetreuung, die Einbeziehung der Volunteers, bis hin zum Marketing und den Akkreditierungen, standen viele weitere Punkte auf der Agenda.

Mit dabei waren das lokale Organisationskomitee unter der Leitung von Chairman Lasse Lundqist und CEO Niklas Carlsson, FIS-Präsident Gian Franco Kasper, FIS-Generalsekretärin Sarah Lewis, die Generalsekretärin des schwedischen Skiverbandes Ola Stromberg und der Resort Manager von SkiStar Niclas Sjogren Berg, sowie Vertreter von Infront, dem offiziellen Inhabern der Verwertungs- und Übertragungsrechte.

„Die Organisatoren haben eine ausgezeichnete und sehr gründliche Arbeit geleistet, um jedes Detail für die Weltmeisterschaft bis zu diesem Zeitpunkt vorzubereiten“, sagte FIS Präsident Gian Franco Kasper. „Es ist schön zu sehen, wie sich die ganze Stadt und Region engagiert und die WM 2019 unterstützt.“

Auch die  Vertreter der nächsten Gastgeber der FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften, Cortina (ITA) im Jahr 2021 und Courchevel-Meribel (FRA) im Jahr 2023 waren anwesend. Beide zukünftigen Organisatoren waren in das Meeting eingebunden.

Die SKI-WM 2019 beginnt am 4. Februar 2019 mit der Eröffnungsfeier im Stadtzentrum von Are, wo über 12 Tage hinweg ein komplettes Programm an täglichen Side Events stattfinden wird.

Quelle:  www.FIS-Ski.com

Verwandte Artikel:

FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami
FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami

Oberhofen am Thunersee – Noch am Ende der letzten Saison kritisierte die eidgenössische Ski Weltcup Rennläuferin Lara Gut-Behrami den Weltskiverband. Die Schweizerin meinte, dass die Speedspezialistinnen und -spezialisten zu wenige Chancen hätten, die großen Kristallkugeln zu gewinnen. Nun wurde der Kalender angepasst. Die 30-Jährige, die im vergangenen Winter die Super-G-Kristallkugel gewann, hatte 13 Speedrennen zu… FIS reagierte auf die Proteste von Lara Gut-Behrami weiterlesen

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?
Geht Marco Schwarz als letzter Kombi-Weltmeister in die Ski-Geschichte ein?

Oberhofen am Thunersee – Die Zeichen stehen auf Abschied. Die Ski Weltcup Kombination findet auch in der Weltcupsaison 2021/22 keinen Platz. Der Internationale Skiverband kam mit den Organisatoren der möglichen Veranstaltungsorten zu keinem Konsens. Ob die Alpine Kombination komplett verschwindet, steht noch in den Sternen. FIS-Renndirektor Markus Waldner bestätigt die Absage der Kombis im bevorstehenden… Waren Mikaela Shiffrin und Marco Schwarz die letzten Kombi-Weltmeister? weiterlesen

FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite
FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite

Méribel/Courchevel – Am Ende der Ski Weltcup Saison 2021/22 finden die Rennen im französischen Méribel/Courchevel statt, sozusagen als Generalprobe für die alpinen Skiwelttitelkämpfe im Jahr danach. Die FIS und Renndirektor Markus Waldner waren vor Ort und haben sich die Skipisten von der Nähe angeschaut. Alle sind sich einig, dass es noch viel zu tun gibt.… FIS-Delegation in Méribel, Courchevel und Val d‘Isére auf Stippvisite weiterlesen

Banner TV-Sport.de