Home » Alle News, Damen News, Herren News, Top News

Italienisches Skiteam intensiviert Vorbereitung für den Weltcup-Auftakt in Sölden

© VÖLKL / Alex Zingerle

© VÖLKL / Alex Zingerle

Am 27. Oktober beginnt für die Riesenslalom Herren die Ski Weltcup Saison 2019/20. Hoch oben über Sölden steht ein Riesentorlauf auf dem Programm. Bevor es in die heiße Phase der Rennvorbereitung geht, teilen sich die italienischen Techniker auf zwei Trainingsorte auf.

Dabei werden die Riesenslalom-Herren zu Gast im Pitztal sein. Hannes Zingerle, Giulio Bosca, Simon Maurberger, Manfred Mölgg, Giovanni Borsotti und Luca De Aliprandini werden auf dem Tiroler Gletscher bis zum 18. Oktober noch einmal letzte Feinabstimmungen am Rennsetup vornehmen.

Im Schnalstal feilen die Slalom-Spezialisten Stefano Gross, Giuliano Razzoli, Alex Vinatzer, Fabian Bacher, Federico Liberatore, Tommaso Sala und Riccardo Tonetti an ihrer Form.

Auf dem Südtiroler Gletscher sind auch die Speed-Spezialisten Dominik Paris, Matteo Marsaglia, Mattia Casse und Emanuele Buzzi im Einsatz. Nicht dabei ist Christof Innerhofer, der weiterhin seine Vorbereitung mit Trainer Michael Gufler auf dem Stilfserjoch fortsetzt.

Die italienischen Riesentorlauf-Damen werden ihre Vorbereitung in Österreich abspulen. Zunächst wird man die Trainingszelte vom 14. bis 16. Oktober in Hintertux aufstellen, bevor man nach Sölden übersiedelt. Hier wird man sich vom 17. bis 18. Oktober auf dem Rettenbachferner in Sölden intensiv auf den ersten Damen-Riesenslalom der Saison am 26. Oktober vorbereiten.

Der italienische Technik-Chefcoach Gianluca Rulfi hat im Einvernehmen mit Sportdirektor Massimo Rinaldi folgende Rennläuferin berufen: Sofia Goggia, Federica Brignone, Laura Pirovano, Karoline Pichler, Marta Bassino, Francesca Marsaglia, Irene Curtoni, Roberta Melesi, Lara Della Mea und Roberta Midali.

Anmerkungen werden geschlossen.