7 März 2021

Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd

Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd (Foto: © ÖSV/Schrammel)
Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd (Foto: © ÖSV/Schrammel)

Nachdem die Herren bei der alpinen Junioren-WM in Bansko (BUL) mit drei Medaillen stark vorgelegt haben, stehen nun die Damen-Bewerbe in Bulgarien am Programm. Das ÖSV-Team ist am Samstag nach Bansko angereist und blickt optimistisch auf die drei Bewerbe.

Das ÖSV-Damen-Aufgebot umfasst Magdalena Egger (20 Jahre, Vorarlberg), Lisa Hörhager (19 Jahre, TIrol), Magdalena Kappaurer (20 Jahre, Vorarlberg) und Lena Wechner (20 Jahre, Tirol). Am Sonntag standen für die Athletinnen erste Trainingsläufe, eine Hangbesichtigung, sowie zwei freie Hangbefahrungen auf dem Programm. Beim morgigen Auftaktrennen, dem Super-G, werde alle vier Österreicherinnen am Start stehen.

Stimmen der Athletinnen zur Junioren WM 2021

Magdalena Egger: „Es ist brutal lässig hier und ich hätte nicht damit gerechnet, dass es ein so großes Skigebiet ist. Die Piste ist anspruchsvoll und in einem super Zustand. Es wird eine echte Herausforderung da herunter. Heute haben wir schon gute Trainingsläufe absolvieren können und in den Rennen möchte ich zeigen, was ich kann.“

Lena Wechner: „Der Hang hier in Bansko ist sehr cool, es geht ordentlich zur Sache und der Zustand der Piste ist echt top. Ich freue schon richtig auf den Super-G morgen, da rechne ich mir auch meine größten Chancen aus.“

Magdalena Kappaurer: „Es ist richtig schön hier, die Umgebung und die Piste sind einfach mega. Der Hang selbst ist relativ steil, das macht es vor allem in den ersten beiden Rennen nicht einfacher. Ich freue mich schon richtig auf die Bewerbe.“

Lisa Hörhager: „Die Strecke hier ist echt cool und dass sie nicht so flach ist, kommt mir ganz gut entgegen. Der erste Eindruck von Bansko ist ein sehr guter, ich freue mich schon sehr auf die Rennen und rechne mir im Slalom die größten Chancen aus.“

Junioren-WM 2021
Programm der Damen

Montag, 8.3.: Super-G
Dienstag, 9.3.: Riesentorlauf
Mittwoch, 10.3.: Slalom

 

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung
ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat bedeutende Veränderungen in seiner Struktur vorgenommen, insbesondere in den Weltcup-Riesentorlaufteams für Männer und Frauen. Wolfgang Auderer, der zuvor fünf Jahre beim Schweizer Skiverband tätig war, übernimmt nun die Leitung der Männergruppe, nachdem Michael Pircher zum Team von Lucas Braathen (Brasilien) gewechselt ist. Bei den Damen tritt Christian Perner, der zuvor… ÖSV im Umbruch: Neue Trainer für Ski Weltcup Teams und Nachwuchsleitung weiterlesen

DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. (Foto: © Deutscher Skiverband)
DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. (Foto: © Deutscher Skiverband)

DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger hat im Alter von 25 Jahren ihren Rücktritt vom Leistungssport bekanntgegeben. Ihre Karriere begann sie bereits als Teenager, als sie mit 16 Jahren ihre ersten FIS-Rennen fuhr. Einen bedeutenden Meilenstein setzte sie mit ihrem Europacup-Debüt im Super-G von Davos am 16. Februar 2015. Ihre frühen sportlichen Erfolge gipfelten in Medaillengewinnen bei… DSV Rennläuferin Katrin Hirtl-Stanggaßinger gibt Karriereende bekannt. weiterlesen

Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel
Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel

Der vorläufige Weltcup-Kalender für die Ski-Saison 2024/25 bringt signifikante Änderungen und ein Comeback des Super-G in Kitzbühel. Es wird eine Saison ohne die bisher üblichen Doppelabfahrten, was den Reisestress für die Athleten reduziert. Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski-Clubs, bestätigte, dass auf Drängen der Athleten der Super-G zurückkehren wird. Die Entscheidung fällt in Einklang mit… Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel weiterlesen

Adrian Pertl holt sich Österreichischen Meistertitel im Riesenslalom (Foto: © Ski Austria)
Adrian Pertl holt sich Österreichischen Meistertitel im Riesenslalom (Foto: © Ski Austria)

Am Ende der Österreichischen Staatsmeisterschaften 2023/24 auf der Reiteralm stand der Riesenslalom der Herren, bei dem sich Adrian Pertl zum Staatsmeister kürte. Der Athlet aus Kärnten, der sich bereits den zweiten Staatsmeistertitel sicherte, feierte seinen ersten Triumph im Riesentorlauf. Mit einem hauchdünnen Vorsprung sicherte sich Patrick Feurstein (+0.07) aus Vorarlberg den zweiten Platz. Fabio Gstrein… Adrian Pertl holt sich Österreichischen Meistertitel im Riesenslalom weiterlesen

Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)
Denis Corthay holt den Schweizer Super-G-Meistertitel 2025 (Foto: © Swiss-Ski)

Bei den diesjährigen BRACK.CH Schweizer Meisterschaften in St. Luc verteidigte Denis Corthay erfolgreich seinen Super-G Titel. Der junge Walliser, der erst 20 Jahre alt ist, setzte sich erneut gegen seine Konkurrenten durch, indem er Lars Rösti (+0.08) und Andri Moser (+0.10) knapp auf die Plätze verwies. Corthay, der schon im letzten Jahr mit einem minimalen… Denis Corthay sichert sich den Super-G Titel bei den Schweizer Meisterschaften 2024 weiterlesen

Banner TV-Sport.de