7 März 2021

Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd

Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd (Foto: © ÖSV/Schrammel)
Junioren Ski WM 2021: ÖSV-Damen sind bereit für die Medaillenjagd (Foto: © ÖSV/Schrammel)

Nachdem die Herren bei der alpinen Junioren-WM in Bansko (BUL) mit drei Medaillen stark vorgelegt haben, stehen nun die Damen-Bewerbe in Bulgarien am Programm. Das ÖSV-Team ist am Samstag nach Bansko angereist und blickt optimistisch auf die drei Bewerbe.

Das ÖSV-Damen-Aufgebot umfasst Magdalena Egger (20 Jahre, Vorarlberg), Lisa Hörhager (19 Jahre, TIrol), Magdalena Kappaurer (20 Jahre, Vorarlberg) und Lena Wechner (20 Jahre, Tirol). Am Sonntag standen für die Athletinnen erste Trainingsläufe, eine Hangbesichtigung, sowie zwei freie Hangbefahrungen auf dem Programm. Beim morgigen Auftaktrennen, dem Super-G, werde alle vier Österreicherinnen am Start stehen.

Stimmen der Athletinnen zur Junioren WM 2021

Magdalena Egger: „Es ist brutal lässig hier und ich hätte nicht damit gerechnet, dass es ein so großes Skigebiet ist. Die Piste ist anspruchsvoll und in einem super Zustand. Es wird eine echte Herausforderung da herunter. Heute haben wir schon gute Trainingsläufe absolvieren können und in den Rennen möchte ich zeigen, was ich kann.“

Lena Wechner: „Der Hang hier in Bansko ist sehr cool, es geht ordentlich zur Sache und der Zustand der Piste ist echt top. Ich freue schon richtig auf den Super-G morgen, da rechne ich mir auch meine größten Chancen aus.“

Magdalena Kappaurer: „Es ist richtig schön hier, die Umgebung und die Piste sind einfach mega. Der Hang selbst ist relativ steil, das macht es vor allem in den ersten beiden Rennen nicht einfacher. Ich freue mich schon richtig auf die Bewerbe.“

Lisa Hörhager: „Die Strecke hier ist echt cool und dass sie nicht so flach ist, kommt mir ganz gut entgegen. Der erste Eindruck von Bansko ist ein sehr guter, ich freue mich schon sehr auf die Rennen und rechne mir im Slalom die größten Chancen aus.“

Junioren-WM 2021
Programm der Damen

Montag, 8.3.: Super-G
Dienstag, 9.3.: Riesentorlauf
Mittwoch, 10.3.: Slalom

 

Quelle:  www.OESV.at

Verwandte Artikel:

Christian Mitter, der frühere ÖSV-Damentrainer, bringt norwegischen Nachwuchs auf Vordermann
Christian Mitter, der frühere ÖSV-Damentrainer, bringt norwegischen Nachwuchs auf Vordermann

Oslo – Den ehemalige ÖSV-Damenchefcoach Christian Mitter zieht es in den Norden Europas. Der 42-Jährige, wird die Europacup-Herren betreuen und Talente auf dem Weg in den Weltcup begleiten. Außerdem will er sie behutsam an die Spitze führen. Vor seinem dreijährigen Intermezzo beim Team Austria war er schon von 2007 bei den Wikingern im Einsatz. Ab… Christian Mitter, der frühere ÖSV-Damentrainer, bringt norwegischen Nachwuchs auf Vordermann weiterlesen

Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)
Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 (Foto: © Jessica Hilzinger / Instagram)

Oberstdorf – Die DSV-Skirennläuferin Jessica Hilzinger ist ab der kommenden Ski Weltcup Saison auf Head-Skiern unterwegs. Die 24-Jährige, die in der Schweiz geboren wurde und bis 2015 für Liechtenstein fuhr, ist im Riesentorlauf und Slalom erfolgreich. Im Weltcup fuhr sie einige Male unter die Top-20. Auf kontinentaler Ebene konnte sie bereits sechs Rennen für sich… Jessica Hilzinger startet mit Head-Skiern in den WM-Winter 2022/23 weiterlesen

Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Nizza – Nach einigen Testfahrten hat sich der französische Doppelweltmeister und Olympiamedaillengewinner Mathieu Faivre entschieden. Er wird in der nächsten Saison auf Salomon-Skiern an den Start gehen. Der Franzose, der vor einiger Zeit das Ende der zehnjährigen Kooperation mit Head ankündigte, hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der 30-Jährige, der besonders im Riesentorlauf erfolgreich ist, will sein… Mathieu Faivre bestreitet die Heim-WM im nächsten Winter mit Salomon-Skiern weiterlesen

Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)
Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten (Foto: © Salomon Alpine / Facebook)

Sion – Die 1999 geborene Schweizerin Camille Rast hat mit ihren Top-Leistungen im vergangenen Winter mehrere Male positive Akzente gesetzt und eindrucksvoll bewiesen, was in ihr steckt. Die Eidgenossin, mit der in den technischen Disziplinen zu rechnen ist, fährt von nun an auf Salomon-Skiern. Die mehrfache Juniorenweltmeisterin hat nach unzähligen Problemen und Knieverletzungen im letzten… Camille Rast wird mit Salomon-Skiern in die WM-Saison 2022/23 starten weiterlesen

Kein Überraschung: Johannes Strolz steigt in das Nationalteam auf
Kein Überraschung: Johannes Strolz steigt in das Nationalteam auf

Innsbruck – Seit dem heutigen Mittwoch stehen die Team Austria-Kader für die Saison 2022/23 fest. Insgesamt über 390 Athletinnen und Athleten in elf unterschiedlichen Sparten bilden das rot-weiß-rote Kontingent für den bevorstehenden Winter. In unserem Bericht konzentrieren uns zunächst auf den die Weltcup- und Europacupkader der Damen und Herren. Hier finden Sie sämtliche ÖSV-Kader der… ÖSV-Nationalkader für die Ski Weltcup Saison 2022/23 wurden bekanntgegeben weiterlesen