20 Januar 2023

Junioren Ski WM 2023: Schweiz und Italien freuen sich über Gold in der Team-Kombination

Junioren Ski WM 2023: Schweiz und Italien freuen sich über Gold in der Team-Kombination (Copyright © GEPApictures/ÖSV)
Junioren Ski WM 2023: Schweiz und Italien freuen sich über Gold in der Team-Kombination (Copyright © GEPApictures/ÖSV)

Bei der Junioren-WM feierte das neue Format der alpinen Team-Kombination seine Weltpremiere. Die Schweizerin Stefanie Grob und ihre Teamkollegin Janine Mächler konnten den Sieg in diesem Wettbewerb erringen. Hierfür wurden die Zeiten von Grob im Super-G mit jenen von Mächler im Slalomdurchgang kombiniert. Auf dem zweiten Platz landeten die Deutschen Emma Aicher und Elina Lipp, gefolgt vom italienischen Duo Alice Calaba und Beatrice Sola auf dem dritten Platz.

Bei den Herren ging der Sieg in der Team Kombination an die Italiener. Marco Abruzzese sicherte sich gemeinsam mit Corrado Barbera die Goldmedaille, vor den Deutschen Luis Vogt und Palamaras Nickco. Die Bronzemedaille ging an die Österreicher Vincent Wieser und Jakob Greber

Ergebnisse der WM-Team-Kombination:           

Damen:

Gold: Schweiz (Grob Stefanie & Mächler Janine) 1:41.87
Silber: Deutschland (Aicher Emma & Lipp Elina) +0.25
Bronze: Italien (Calaba Alice & Sola Beatrice) +0.40
ÖSV-Damen: 9. Ranalter Magdalena & Natalie Falch (+2.21)

Offizieller FIS Endstand: Juniorinnen Team-Kombination  

Herren:         

Gold: Italien (Abruzzese Marco & Barbera Corrado) 1:37.94
Silber: Deutschland (Vogt Luis & Palamaras Nickco) +0.39
Bronze: Österreich (Wieser Vincent & Greber Jakob) +0.41
Weitere ÖSV-Herren: 6. Geihseder Noah & Pramstaller Kilian (+0.92)

Offizieller FIS Endstand: Junioren Team Kombination

 

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen
Ski WM 2023: Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen

Courchevel/Bærum – Der norwegische Skirennläufer Lucas Braathen bangt weiterhin um seinen WM-Start. Nun meldet sich sein Vater Björn zu Wort. Für ihn käme ein Antritt bei den gegenwärtigen alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Courchevel zu früh. Zwar sei der Blinddarm seines Sohnes bei der Entzündung nicht gerissen und der Heilungsprozess würde rascher vonstattengehen, doch die Gesundheit wäre… Die WM-Einsätze von Lucas Braathen stehen noch in den Sternen weiterlesen

DSV-Skitalent Emma Aicher wird dem DSV noch viel Freude bereiten
DSV-Skitalent Emma Aicher wird dem DSV noch viel Freude bereiten

Méribel – Die deutsche Skirennläuferin Emma Aicher ist jung und talentiert. Überdies ist sie eine der größten Allroundtalente im deutschen Skirennsport. Die 19-Jährige fühlt sich in allen Disziplinen wohl und landete in diesem Winter sowohl in den Speeddisziplinen als auch im Spezialslalom in den Punkterängen. Beim WM-Auftakt in Méribel fuhr sie in der Kombination auf… DSV-Skitalent Emma Aicher wird dem DSV noch viel Freude bereiten weiterlesen