Home » Alle News, Damen News, Top News

Karoline Pichler will bereits in Sölden wieder aus dem Vollen schöpfen

Karoline Pichler will bereits in Sölden wieder aus dem Vollen schöpfen (Foto: Karoline Pichler / Facebook)

Karoline Pichler will bereits in Sölden wieder aus dem Vollen schöpfen (Foto: Karoline Pichler / Facebook)

Sölden – FISI-Sportdirektor Max Rinaldi hat die Skirennläuferinnen und -läufer, die in einer Woche in Sölden an den Start gehen werden, bekanntgegeben. Wie allgemein bekannt, eröffnen sowohl die Damen als auch die Herren mit einem Riesenslalom die Weltcup Saison 2019/20.

Aus azurblauer Sicht werden wir Federica Brignone, Marta Bassino, Sofia Goggia, Francesca Marsaglia, Irene Curtoni, Karoline Pichler und Roberta Melesi im Ötztal anzutreffen. Pichler möchte nach einer langen, verletzungsbedingten Durststrecke endlich wieder erfolgreich sein.

Melesi muss sich keine Gedanken machen; ihre sehr gute Europacupsaison des Vorjahres garantiert ihr einen fixen Startplatz im Konzert der Großen. Das letzte Ticket wird durch einen Zeitlauf zu Beginn der nächsten Woche vergeben. Es kann an Roberta Midali oder Laura Pirovano gehen.

Bei den Männern sind neben dem Routinier Manfred Mölgg auch Luca De Aliprandini, Riccardo Tonetti, Simon Maurberger (für ihn gilt das Gleiche wie bei Roberta Melesi), Dominik Paris, Giovanni Borsotti und Hannes Zingerle im Einsatz. Andrea Ballerin, der sich im Vorfeld des Rennens verletzt hat, muss ein wenig auf seinen persönlichen Start in den neuen Winter warten.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.fisi.org, eigene Recherchen

Anmerkungen werden geschlossen.