19 Mai 2023

Katharina Gallhuber bereitet sich auf ein erfolgreiches Comeback im Ski Weltcup vor

Nach Knieverletzung: Katharina Gallhuber gibt ihr Schnee-Comeback
Nach Knieverletzung: Katharina Gallhuber gibt ihr Schnee-Comeback

Göstling an der Ybbs – Das österreichische Slalom Ass Katharina Gallhuber hatte sich im Sommertrainingslager 2022 des ÖSV Teams in Argentinien eine schwere Knieverletzung im linken Knie zugezogen. Das Kreuzband, sowie der Außen- und Innenmeniskus waren gerissen. Die WM-Saison war für Gallhuber damit vorbei, noch bevor sie begonnen hatte Gallhuber war. Dies war die zweite schwere Knieverletzung binnen dreieinhalb Jahren.

Die 25-jährige Gallhuber hat in der Zwischenzeit ihre intensive Rehabilitationsphase abgeschlossen und ihr Aufbautraining wieder aufgenommen. Sie gab offen zu, dass es während ihrer Genesungszeit durchaus Herausforderungen und Rückschläge gegeben hat. Die Rehabilitation verlief nicht immer reibungslos, insbesondere durch zwei weitere notwendige Arthroskopien, die sie zeitlich zurückwarfen.

Trotz dieser Schwierigkeiten hat Gallhuber ihren Optimismus nicht verloren und strahlt nun Zuversicht für die Zukunft aus. Ein kürzlich mit einem Teil des ÖSV-Damenteams am Gardasee durchgeführter Radkurs hat dazu beigetragen, ihren Optimismus zu stärken.

Gallhuber konzentriert sich derzeit auf ein intensives Konditionstraining. Bei reibungslosem Verlauf plant sie, Ende Juni – beinahe ein Jahr nach ihrer letzten Ski-Session – wieder auf Skiern zu stehen. Während des letzten Winters hatte sie nur die Möglichkeit, Langlaufski zu tragen. Allerdings plant sie ihre Rückkehr auf den Schnee für Ende Juni.

Obwohl der genaue Ort ihres ersten Schnee-Comebacks noch nicht festgelegt ist, sollen die ersten freien Schwünge in Österreich gemacht werden. Der erste Schneekurs mit dem ÖSV-Damenteam ist für die Schweiz geplant, gefolgt von einem dreiwöchigen Training in Argentinien im August, an dem Gallhuber unbedingt teilnehmen möchte.

Sie hat noch nicht entschieden, wann genau sie ihr Comeback im Ski Weltcup plant, doch sie hegt die Hoffnung, in Levi antreten zu können. Als Spezialistin für technische Disziplinen plant Gallhuber in dieser Saison, ihre Konzentration auf den Slalom zu legen. Sie zielt darauf ab, in dieser Disziplin wieder an die Weltspitze zu gelangen, betont jedoch die Notwendigkeit, dies schrittweise zu tun und nichts überstürzen zu wollen.

Quellen: Noen.at + laola1.at




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de