6 Juni 2022

Katharina Liensberger blickt auf perfekte Trainingstage mit ihrem neuen Team in Sölden zurück

Vorbereitung von Katharina Liensberger läuft auf Hochtouren
Vorbereitung von Katharina Liensberger läuft auf Hochtouren

Sölden – Nun geht ein weiterer hochwertiger Trainingsblock für die österreichische Skirennläuferin Katharina Liensberger zu Ende. Die Vorarlbergerin, vor einem Jahr Weltmeisterin im Parallelbewerb und im Torlauf, trainierte mit ihrem neuen Team im Nordtiroler Ötztal. In Anbetracht des vorliegenden, vergleichsweise günstigen Kalenders in den technischen Rennen und ohne Kombination, rechnet sich die Österreicherin einige Chancen auf die große Kristallkugel aus. Neben den azurblauen Vertreterinnen Sofia Goggia und Federica Brignone, der Schweizerin Michelle Gisin, der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und der Slowakin Petra Vlhová müssen wir die 25-Jährige aus dem westlichsten Bundesland Österreichs durchaus auf der Rechnung haben.

Ein Ziel von Liensberger wird es sein, bei den alpinen Skiwelttitelkämpfen in Frankreich im Februar 2023 die beiden Goldmedaillen von Cortina d’Ampezzo zu verteidigen und nach einem etwas unglücklich verlaufenen Winter wieder den Fokus auf eine weitere kleine Kristallkugel im Torlauf zu richten. Die 1997 geborene Skirennläuferin hat ihr Sommertraining bereits vor einiger Zeit begonnen, denn ihr neuer Coach Livio Magoni, der in der Vergangenheit die Slowenin Tina Maze und Vlhová trainiert und zu Top-Skirennläuferinnen geformt hat, hat sich früh für ein sehr abwechslungsreiches und gewissermaßen reichhaltiges Trainingsprogramm entschieden.

Vor nicht allzu langer Zeit hat sie eine qualitativ hochwertige Woche in Sölden beendet. Dabei konnte sie schon mit ihrem neuen Skiman Milos Machtyka (wir berichteten über ihn, Anm. d. Red.) arbeiten. Liensberger verweist auf perfekte Tage und ist dankbar, Magoni und Machytka an ihrer Seite zu haben. Dabei strahlte sie mit ihrem gewohnt-gewinnenden Lächeln. Jetzt ist die Zeit reif, die warme Jahreszeit ein bisschen zu genießen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen
Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen

Marco Odermatt hat sich nach seinem jüngsten Sieg im Riesentorlauf in Palisades Tahoe nicht nur endgültig den dritten Weltcup-Gesamtsieg seiner Karriere gesichert, sondern auch die Möglichkeit eröffnet, in dieser Saison historische Rekorde zu brechen. Der Schweizer Ski-Star, der bereits einen Monat vor Saisonende rechnerisch nicht mehr eingeholt werden kann, steht nun vor der Chance, als… Rekordjagd in vollem Gange: Odermatt übertrifft alle Erwartungen weiterlesen

Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller
Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller

Manuel Feller glänzte in dieser Saison mit herausragenden Leistungen im Slalom, darunter vier Saisonsiege, die ihm eine dominante Position in der Disziplinwertung sichern. Nach seinem jüngsten Erfolg in Palisades Tahoe, wo er Clement Noel und Linus Straßer hinter sich ließ, steht Feller mit einem beachtlichen Vorsprung von 204 Punkten an der Spitze. Der Tiroler, der… Auf dem Weg zur Kristallkugel: Die außergewöhnliche Saison des Manuel Feller weiterlesen

45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte
45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte

Es sind nun 45 Tage vergangen, seit Aleksander Aamodt Kilde, der norwegische Ski-Superstar, bei der berüchtigten Lauberhorn-Abfahrt schwer gestürzt ist. Der Vorfall, der den Atem der Zuschauer sowohl vor Ort als auch an den Bildschirmen anhalten ließ, führte zu ernsthaften Verletzungen für Kilde, darunter eine tiefe Schnittwunde an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Trotz… 45 Tage nach dramatischem Sturz: Aleksander Aamodt Kilde macht Fortschritte weiterlesen

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte
Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte

Die slowakische Ski Weltcup Rennläuferin Petra Vlhová hat sich nach ihrer Knieoperation zu Wort gemeldet und teilt positive Neuigkeiten über ihren Genesungsprozess. Vlhová, die bei den Olympischen Spielen in Peking die Slalom-Goldmedaille gewann, musste ihre Saison vorzeitig beenden, nachdem sie im ersten Durchgang des Riesenslaloms in Jasná gestürzt war. Dieser Sturz führte zu einer Knieverletzung,… Dank und Optimismus: Petra Vlhová teilt Genesungsfortschritte weiterlesen

Banner TV-Sport.de