Home » Alle News, Herren News

Kein Olympia-Super-G-Start für Alexis Pinturault

Kein Olympia-Super-G-Start für Alexis Pinturault

Kein Olympia-Super-G-Start für Alexis Pinturault

Pyeongchang – Bereits im Vorfeld kündigte Alexis Pinturault an, den olympischen Super-G auszulassen. Das wurde heute bestätigt, nachdem der französische Herrencheftrainer David Chastan das Quartett bekannt gab, welches am 15. Februar auf Super-G-Medaillenjagd gehen wird.

Maxence Muzaton, der Debütant in der Equipe Tricolore, erfuhr am heutigen Morgen bei der Pressekonferenz, dass er an den Start gehen wird. Der Skirennläufer aus La Plagne erbt den frei gewordenen Platz von Pinturault. Überdies wird Muzaton an der Abfahrt am Sonntag und an der Kombination am Sonntag teilnehmen. Das Programm ist dicht gedrängt, und er möchte bei allen Einsätzen das Optimum abrufen.

Brice Roger, der in der Abfahrt gesetzt ist, wird neben Muzaton und Adrien Théaux und Blaise Giezendanner im Super-G fahren; „Pintu“ wird an der Kombi am Faschingsdienstag teilnehmen. Überdies wird er sowohl am 18. als auch am 22. Februar fahren. An den zwei zuletzt angeführten Tagen werden die Medaillen in den technischen Disziplinen vergeben.

Am Sonntag beginnt um 3 Uhr (MEZ) die Abfahrt. Mit dabei ist neben Roger, Muzaton und Théaux auch Johan Clarey. In der Kombination will Pinturault eine Medaille holen. Seine Teamkollegen Muzaton, Thomas Mermillod-Blondin und Victor Muffat-Jeandet haben durchaus Chancen. Im Super-G sind – wie oben erwähnt – Théaux, Giezendanner, Roger und Muzaton im Einsatz.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.ledauphine.com

 

Olympia 2018: Zeitplan und Kalender der ALPINEN
Olympischen Winterspiele in PyeongChang

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

 

Anmerkungen werden geschlossen.