Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Keine Europacup-Rennen der Damen in Saalbach-Hinterglemm, Lisa Grill und Jasmina Suter freuen sich trotzdem

Europacup: Lisa Grill kann sich über Sieg in der Abfahrtswertung freuen. (Foto: © ÖSV)

Europacup: Lisa Grill kann sich über Sieg in der Abfahrtswertung freuen. (Foto: © ÖSV)

Saalbach-Hinterglemm – Aufgrund der alles andere als guten Wettervorhersagen für die nächsten Tagen fallen die beiden Speedrennen der Europacup-Damen ins Wasser. In der Abfahrtswertung können sich die rot-weiß-roten Damen über einen Vierfachtriumph freuen. Lisa Grill hat den ersten Platz inne. Dahinter klassierten sich Nadine Fest, Vanessa Nussbaumer und Christina Ager.

Grill (wir berichteten) zog sich nach ihrem zweiten Erfolg im Winter im norditalienischen Santa Caterina einen Schienbeinbruch zu. Beim Rennen im Salzburger Land, der in vier Jahren wie schon 1991 die weltbesten Skirennläuferinnen und -läufer beherbergen darf, wäre sie so wie so nicht an den Start gegangen. Ihr Vorsprung von 120 Zählern auf Fest war groß genug, um sich den Sieg in der Disziplinenwertung zu sichern.

Im Super-G war Jasmina Suter aus der Schweiz nicht von Platz eins zu verdrängen. Sie landete vor ihrer Landsfrau Stephanie Jenal. Die Russin Julia Pleshkova freute sich auch; sie belegte hinter dem eidgenössischen Duo den dritten Rang. Aus ÖSV-Sicht glänzte Grill mit Position vier, doch das war zu wenig. Wie bekannt, dürfen sich nur die drei besten einer jeden Disziplinenwertung über einen Fixstartplatz in der kommenden Olympiasaison 2021/22 freuen.

Jasmina Suter entscheidet die EC-Super-G Disziplinen-Wertung für sich (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Jasmina Suter entscheidet die EC-Super-G Disziplinen-Wertung für sich (Foto: © Swiss-Ski.ch)

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.