Home » Alle News, Damen News, Top News

Lara Gut-Behrami möchte den Schwung des letzten Winters mitnehmen

Lara Gut-Behrami möchte den Schwung des letzten Winters mitnehmen (Foto: HEAD / Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Lara Gut-Behrami möchte den Schwung des letzten Winters mitnehmen (Foto: HEAD / Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Udine – Die Swiss-Ski-Athletin Lara Gut-Behrami hat nach einem etwas durchwachsenen Start in die letztjährige Saison zuletzt mächtig aufgedreht und zwei Rennen gewonnen. Nun will die 29-Jährige den Erfolgslauf fortsetzen. Die Eidgenossin, die vor einiger Zeit sagte, dass sie bis 33 fahren will, hat ihren Vertrag mit Head um zwei weitere Jahre verlängert. Sie fühlt sich bei diesem Ausrüster wohl.

Head-Rennchef Rainer Salzgeber vertritt die These, dass die Errungenschaften der Tessinerin in Crans-Montana nichts mit ihrem Entschluss, Head weiterhin die Treue zu halten, zu tun haben. Alle, so auch die Skirennläuferin, wollen weitere Siege sehen. Folglich schauen alle optimistisch nach vorne. Trotzdem muss der Ausrüster aufgrund der Corona-Pandemie den Gürtel enger schnallen. Das Fixum im Vertrag ist geringer, doch die Athletin kann trotzdem gut verdienen, wenn sie im Ski Weltcup Top-Ergebnisse erzielt.

Auf diese Weise müssen wir uns keine finanziellen Sorgen um die Eidgenossin machen. Interviews gibt’s derzeit keine, und in der Summe ist sie trotzdem topmotiviert, den schwächeren Saisonbeginn im letzten Winter wettzumachen und ordentlich Gas zu geben. Dass sie es drauf hat, hat sie bei den Speedrennen vor heimischer Kulisse im Wallis mehr als nur eindrucksvoll gezeigt. Die Corona-Krise und der einhergehende Lockdown hatten auch etwas Gutes, denn so hatte die Skirennläuferin mehr Zeit für ihren Mann Valon, der ja auch in dieser Phase nicht dem runden Leder nachlaufen konnte.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: blick.ch

Anmerkungen werden geschlossen.