29 November 2023

Lienz als Hexenkessel: Spannung vor dem Ski Weltcup steigt

Lienz als Hexenkessel: Spannung vor dem Ski Weltcup steigt
Lienz als Hexenkessel: Spannung vor dem Ski Weltcup steigt

Noch einen Monat bis zum Ski Weltcup der Damen in Lienz in Osttirol. Am 28. und 29. Dezember findet zum 26. Mal ein Riesenslalom und Slalom am Hochstein statt. Die zweite Weltcupstation für die Damen in Österreich glänzt durch kurze Wege, was heuer durch die Aufnahme der Tiroler Gesundheitsuniversität UMIT TIROL am Campus Lienz als Eventlocation noch einmal verbessert wurde.

Die ersten Aufbauarbeiten der Tribünen und Infrastruktur für den letzten Ski-Weltcup des Jahres laufen bereits auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende begannen die Arbeiten im Zielbereich der Weltcuppiste am Hochstein. „Das Ziel wird heuer komplett neu aussehen. Das große VIP-Zelt wandert auf die andere Seite – im Vergleich zu den letzten Jahren – und im linken Auslauf positionieren wir noch eine weitere Tribüne für die Zuschauer. Zudem können wir heuer erstmalig auch eine Einfahrstrecke für die Athletinnen anbieten. Damit können sie sich noch besser auf die beiden Rennen vorbereiten“, sagt Rennleiter Stefan Mutschlechner. „Wir wollen mit diesen Adaptierungen einen richtigen ‚Hexenkessel‘ gestalten und die Stimmung für die Läuferinnen weiter verbessern“, beschreibt OK-Chef Werner Frömel.

Das Team der Lienzer Bergbahnen wird in den nächsten Tagen die Präparierungsarbeiten auf der Weltcuppiste in Angriff nehmen und wieder für die gewohnte und von der FIS vielfach gelobte Qualität der Rennstrecke sorgen! Den nächsten großen Schritt Richtung Skiweltcup in Lienz bildet die Schneekontrolle der FIS am 19. Dezember 2023.

Alle Locations zu Fuß erreichbar Was den Skiweltcup in Lienz schon immer ausgezeichnet hat, sind die kurzen Distanzen zwischen den Eventlocations. Sei es vom Bahnhof zum Weltcuphang oder binnen weniger Minuten gelangen die Besucher:innen vom Hauptplatz, wo die Sideevents mit der Siegerehrung und Startnummernauslosung durchgeführt werden, ins Zielstadion. Eine Premiere feiert heuer die Einbindung der Gesundheitsuniversität UMIT TIROL am Campus Lienz – nur wenige Gehminuten vom Zielhang am Hochstein entfernt. „Der Universitätscampus Lienz mit der UMIT TIROL bietet sich als Veranstaltungsort perfekt an, man sieht von dort auch direkt auf die Weltcuppiste. Erstmals befinden sich dort das Medienzentrum, die Akkreditierung, das Rennbüro und gleich neben der Isel werden auch die Mannschaftsführersitzungen abgehalten“, ergänzt Frömel.

Quelle: skiworldcup-lienz.at

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten
Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen - Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten

Zum Abschluss der Nordamerika-Etappe des Ski-Weltcups fand in Aspen ein packender Slalom der Herren statt. Unter herausfordernden Bedingungen mit Schneefall und schlechter Sicht mussten sich die Athleten auf einem schnell gesteckten Kurs beweisen. Der entscheidende Lauf führte sie auf der traditionsreichen Piste „Lower Ruthies Run“ ins Ziel. Was für ein Schweizer Wochenende in Aspen! Drei… Loic Meillard gewinnt Slalom in Aspen – Manuel Feller muss noch auf kleine Slalom-Kristallkugel warten weiterlesen

Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr
Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen - Finale live ab 21.00 Uhr

Nachdem in Aspen die Technik-Herren bei den beiden Riesentorlauf-Rennen von Sonnenschein und blauem Himmel empfangen wurden, sahen sich die Slalom-Spezialisten mit herausfordernden Bedingungen konfrontiert. Starker Schneefall über Nacht und schwierige Sichtverhältnisse stellten eine besondere Herausforderung dar, weshalb der erste Durchgang um eine Stunde nach hinten verschoben werden musste. Ein großes Lob gebührt dem Organisationskomitee und… Clément Noël übernimmt Zwischenführung beim Slalom der Herren in Aspen – Finale live ab 21.00 Uhr weiterlesen

Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite
Feller kurz vor dem Triumph: Slalom-Krone in Reichweite

Manuel Feller steht kurz davor, in Aspen seine herausragende Saison mit dem Gewinn der Slalom-Kristallkugel zu krönen. Der Österreicher, der bisher eine beeindruckende Saison hingelegt hat, fühlt sich dem Ziel seiner Träume nahe, mit einem beträchtlichen Vorsprung von 204 Punkten und nur noch drei ausstehenden Rennen. Die Aussicht, diesen Erfolg bereits am Sonntag zu sichern,… Ski Weltcup live: Slalom der Herren in Aspen – Vorberichte, Startliste und Liveticker – Neue Startzeiten: 1. Lauf 18.00 Uhr / Finale 21.00 Uhr weiterlesen

Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität
Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität

Marco Odermatt ist bekannt für seine beeindruckenden Leistungen im Ski Weltcup, doch selbst ein Champion wie er sehnt sich nach Entlastung von dem ständigen Druck, neue Rekorde aufzustellen. Der 26-jährige Schweizer, der bereits im Gesamtweltcup und im Riesenslalom triumphieren konnte, hat beim Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm die Möglichkeit, zusätzlich die Skiweltcup Kristallkugeln im Super-G und in… Marco Odermatt: Zwischen Rekordjagd und Sehnsucht nach Normalität weiterlesen

Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell
Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell

Beim Super-G der Damen in Kvitfjell war Geduld gefragt. Nach langem Warten und mehreren Unterbrechungen wegen Nebels konnte sich Federica Brignone über ihren Sieg freuen. Die Italienerin setzte sich gegen die Vortagssiegerin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz (+ 0.61 Sekunden) und die Tschechin Ester Ledecka (+ 0.79 Sekunden) durch. Der zweite Platz von Lara Gut-Behrami… Federica Brignone gewinnt Super-G der Damen am Sonntag in Kvitfjell weiterlesen

Banner TV-Sport.de