12 September 2023

Lienz in den Startlöchern: Der Countdown für den FIS Ski Weltcup in Osttirol läuft!

Lienzer Ski Weltcup 2023 soll ein Fest für die ÖSV Rennläuferinnen werden. (Copyright: Expa Pictures)
Lienzer Ski Weltcup 2023 soll ein Fest für die ÖSV Rennläuferinnen werden. (Copyright: Expa Pictures)

Gestern fiel am Hochstein in Lienz der offizielle Auftakt für die Weltcuprennen der Damen Ende des Jahres. Am 28. und 29. Dezember gastiert der Alpine Skiweltcup mit dem Slalom und Riesentorlauf in Osttirol. Gemeinsam mit der FIS und dem Österreichischen Skiverband, ebenso mit Host Broadcaster ORF, geht es in die entscheidende Phase der finalen Vorbereitungen.

Werner Frömel, Präsident des lokalen OK-Teams, und Rennleiter Stefan Mutschlechner begrüßten mit ihren Abteilungsleitern die Vertreter von FIS und ÖSV – allen voran FIS Chef Race Director Peter Gerdol, Damen-Rennleiter Markus Mayer und ÖSV-Eventbereichsleiter Rupert Steger sowie Maximilian Obergruber. Vor 55 Jahren begann die alpine Skigeschichte Osttirols. Damals wurden erstmals Herren-Weltcuprennen organisiert, es folgte die erste Snowboard-Weltmeisterschaft 1996 und 1997 kam es zur Premiere der Damen-Weltcuprennen in Lienz. Die Weltcuppiste am Hochstein ist nur wenige Gehminuten vom Lienzer Stadtzentrum entfernt, was die Rennen im internationalen Kalender auch für die Fans sehr attraktiv macht. Am 28. und 29. Dezember 2023 finden zum 26. Mal ein Riesentorlauf und Slalom statt. Übrigens, Lienz ist in dieser Saison nach dem Weltcupauftakt in Sölden die zweite rot-weiß-rote Station im Damen-Skiweltcup.

In Gesprächen wurden gestern sämtliche noch offene Punkte für erfolgreiche Weltcuptage besprochen. „Es waren sehr fruchtbare Gespräche und wir hoffen nach dem heißen Sommer natürlich auf einen kalten Winter mit ordentlichen Schneebedingungen. Die Lienzer Bergbahnen haben ihr Beschneidungs-Equipment für mehr Schneesicherheit aufgestockt und gemeinsam mit dem ORF diskutierten wir auch neue Kameraplätze für noch schönere Bilder aus Osttirol„, sagt OK-Präsident Werner Frömel. Auch für TVB-Obmann Franz Theurl ist der Skiweltcup in Lienz von enormer Bedeutung: „Vor allem die mediale Wertschöpfung mit den tollen Bildern aus Osttirol ist sehr wichtig für uns.“

„Aus organisatorischer Sicht haben wir alles im Griff, alle Stabstellenleiter bringen viel Erfahrung mit. Nachdem wir vor zwei Jahren aufgrund der Gesundheitskrise keine Zuschauer im Zielstadion hatten, freuen wir uns heuer wieder auf volle Ränge. Am Freitag, den 28. Dezember, ist in der Lienzer Altstadt ein Event mit Live Bands, der Startnummernauslosung für den Slalom und die Siegerehrung des Riesentorlaufs geplant“, ergänzt Frömel. Aus sportlicher Sicht hofft der ÖSV auf Erfolge wie vor zwei Jahren, als Katharina Liensberger im Slalom mit Rang zwei das erste ÖSV-Podium des Jahres holte. „Und Katharina Truppe folgte knapp dahinter auf dem undankbaren vierten Platz. Wir wünschen uns heuer wieder eine schlagkräftige Truppe“, sagt Rupert Steger vom ÖSV, der die Zusammenarbeit mit dem Osttiroler OK-Team lobte.

„Es waren sehr gute und aufschlussreiche Gespräche mit dem ÖSV und der FIS„, sagt Mutschlechner vom ausführenden Verein des Skiclub Lienz. Das bestätigt auch FIS Renndirektor Peter Gerdol: „Die Inspektion in Lienz war perfekt vorbereitet. Wir konnten mit allen Verantwortlichen die wichtigen Punkte ansprechen und ich bin mir sicher, wir sind alle bereit für die nächste große Veranstaltung in Osttirol.“

Pressemitteilung: www.skiworldcup-lienz.at
Pressekontakt:
MR PR – Martin Roseneder

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)
Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland ( © ServusTV / Neumayr / Christian Leopold)

Marcel Hirscher hat die nächsten Schritte für sein Comeback genau geplant. Am 24. Juli wird er in Zoetermeer, Niederlande, eine Pressekonferenz abhalten, um weitere Details zu seinem Comeback zu verraten. Die SnowWorld Zoetermeer, die sich zwischen Den Haag und Amsterdam befindet und die steilste Indoor-Skipiste Europas beherbergt, ist der Ort dieser Veranstaltung. Dort wird Hirscher… Hirscher kehrt zurück: Pressekonferenz in Zoetermeer und FIS-Punktejagd in Neuseeland weiterlesen

Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)
Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino (Foto: © Gabriele Facciotti / Red Bull Content Pool)

Lara Colturi verbrachte ein intensives Wochenende im Trentino zur Vorbereitung auf die neue Ski Weltcup Saison. Die 17-jährige Skifahrerin, die für Albanien antritt, präsentierte zuerst in Torbole ihren neuen Rennanzug und fuhr anschließend mit dem Fahrrad den Pordoi hinauf, um ihre neue Partnerschaft mit dem Val di Fassa zu starten. Diese Region wird ihre Winterbasis… Lara Colturi: Vorbereitung auf die Skisaison im Trentino weiterlesen

Thomas Dreßen: Comeback auf zwei Rädern beim Ötztaler Radmarathon (Foto: © ServusTV / Seeger)
Thomas Dreßen: Comeback auf zwei Rädern beim Ötztaler Radmarathon (Foto: © ServusTV / Seeger)

Thomas Dreßen kehrt zu seiner alten Wirkungsstätte in Sölden zurück, jedoch nicht als Skifahrer, sondern als Teilnehmer des berühmten Ötztaler Radmarathons. Der ehemalige deutsche Abfahrtsstar, der nun in Scharnstein lebt, nimmt die Herausforderung des anspruchsvollen Rennens an, das als einer der härtesten Radmarathons gilt. Am 1. September hat er sich das Ziel gesetzt 227 Kilometer… Thomas Dreßen: Comeback auf zwei Rädern beim Ötztaler Radmarathon weiterlesen

Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden
Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden

Der französische Ski-Rennläufer Alexis Pinturault erlitt bei einem schweren Sturz während des Super-G-Rennens beim Ski-Weltcup in Wengen eine schwere Knieverletzung. Am Silberhornsprung verlor er die Kontrolle und stürzte, wobei er sich das vordere Kreuzband im linken Knie riss. Dieser Vorfall bedeutete das sofortige Saisonende für ihn. Zudem erlitt er eine Verletzung im Handgelenk. Trotz dieser… Alexis Pinturault hofft auf Comeback beim Saisonauftakt in Sölden weiterlesen

Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor
Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor

Während viele Menschen den Sommer genießen, beginnen alpine Skisportler bereits ihr intensives Schneetraining. Les Deux Alpes hat sich als Hauptzentrum für diese Nebensaison etabliert und zahlreiche Nationalteams aus Frankreich, Italien, Kroatien und Kanada willkommen geheißen. Romane Miradoli führt das französische Frauenteam an, das in Les Deux Alpes trainiert. Auch das französische Männerteam, darunter Clément Noël… Ski Weltcup Teams bereiten sich in Europas Skigebieten auf die Saison vor weiterlesen

Banner TV-Sport.de