12 September 2023

William Hansson gewinnt auch zweiten SAC Riesenslalom in Cerro Castor

William Hansson gewinnt auch zweiten SAC Riesenslalom in Cerro Castor
William Hansson gewinnt auch zweiten SAC Riesenslalom in Cerro Castor

Beim 2. Riesenslalom des South America Cup (SAC) im argentinischen Cerro Castor zeigten die Herren einmal mehr ihre Klasse und sorgten für eine spannende Konkurrenz auf der anspruchsvollen Strecke.

An der Spitze des Feldes zeigte der Schwede William Hansson sein beeindruckendes Können. Mit einer souveränen Zeit von 2:27.70 holte er sich, wie bereits am Vortag den Sieg und setzte ein Ausrufezeichen. Direkt in seinem Windschatten, nur +0.49 Sekunden dahinter, sicherte sich sein Landsmann Mattias Roenngren einen wohlverdienten zweiten Platz. Das Treppchen komplettierte der Schweizer Luca Aerni, der nur eine Winzigkeit von +0.56 Sekunden hinter Hansson landete.

Nicht minder spannend war der Kampf um die weiteren Top-Platzierungen. Anton Grammel aus Deutschland demonstrierte eine solide Leistung, verpasste das Podium jedoch knapp und musste sich mit dem vierten Platz (+0.73) zufriedengeben. Der Italiener Tobias Kastlunger beeindruckte ebenfalls und schnappte sich den fünften Rang, nur +0.82 Sekunden hinter dem Führungsduo. Die Österreicher zeigten eine zufriedenstellende Leistung, wobei Joshua Sturm (+0.83) und Roland Leitinger (+0.91) den sechsten und siebten Platz für sich beanspruchten.

Die italienische Fraktion stellte ihre Stärke in diesem Rennen erneut unter Beweis. Alex Vinatzer (+0.99) landete auf dem achten Platz, dicht gefolgt von seinen Landsmännern Giovanni Franzoni (+1.32) und Kilian Pramstaller (+1.38), die die Top 10 abrundeten. Charlie Raposo (+1.62) vertrat das Vereinigte Königreich tapfer und erkämpfte sich den zwölften Platz, während Axel Lindqvist (+1.78) aus Schweden, sowie die Italiener Corrado Barbera (+1.81) und Simon Talacci (+2.04) die Top 15 abschlossen.

Offizieller FIS Endstand: SAC Riesenslalom der Herren in Cerro Castor

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes
Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes

Zu Beginn der letzten Maiwoche trafen viele Athletinnen der italienischen Damen-Nationalmannschaft auf hervorragende Bedingungen in Les Deux Alpes. Der französische Gletscher bot dank eines schneereichen Frühlings viel Schnee, ideal für die ersten Trainingseinheiten der kommenden Ski Weltcup Saison. Die Trainingseinheiten werden von strahlendem Sonnenschein begleitet, was die Bedingungen weiter optimiert. Die Elite- und Allround-Teams trainieren… Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes weiterlesen

Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt
Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt

Lara Gut-Behrami wurde nach einer herausragenden Saison von der Regierung ihres Heimatkantons Tessin geehrt. Die 33-jährige Ski Weltcup Rennläuferin erzielte im letzten Winter 16 Podestplätze, darunter acht Siege. Sie gewann sowohl den Gesamtweltcup als auch die kleinen Kugeln im Riesenslalom und Super-G. Kürzlich wurde sie dafür an der Swiss Ski Night zur Athletin des Jahres… Lara Gut-Behrami im Palazzo delle Orsoline für Erfolge geehrt weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Stephanie Brunner kehrt zu Head zurück: Neuer Start nach vier Jahren bei Atomic
Stephanie Brunner kehrt zu Head zurück: Neuer Start nach vier Jahren bei Atomic

Im Alter von 30 Jahren und mit dem Ziel, wieder im Spitzenfeld mitzumischen, hat Stephanie Brunner eine bedeutende Entscheidung in Bezug auf ihr Material getroffen. Trotz eines beeindruckenden 4. Platzes bei den Finalrennen in Saalbach verkündete die Spezialistin aus Tux, dass sie künftig wieder auf die Ausrüstung von Head setzen wird. Zwischen 2016 und 2018… Stephanie Brunner kehrt zu Head zurück: Neuer Start nach vier Jahren bei Atomic weiterlesen

Sommerprogramm für Clément Noël und das Technikteam
Sommerprogramm für Clément Noël und das Technikteam

Das Technikteam um Clément Noël wird Ende Juni auf dem Gletscher von Deux-Alpes wieder auf Schnee trainieren. Der Sommerplan der Gruppe unter der Leitung von Kevin Page ist nun vollständig bekannt. Nach einer Urlaubspause beginnen die französischen Riesenslalom- und Slalom-Spezialisten mit der physischen Vorbereitung, die Krafttraining, Laufen und Radfahren umfasst. Clément Noël und seine Teamkollegen,… Sommerprogramm für Clément Noël und das Technikteam weiterlesen

Banner TV-Sport.de