2 April 2019

Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne

© Ch. Einecke (CEPIX) /  Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne
© Ch. Einecke (CEPIX) / Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne

Vail – Lindsey Vonns Skirennsportkarriere wurde nicht dadurch bestimmt, wie oft sie zu Sturz kam, sondern wie oft sie wieder aufstand. Das Ergebnis dieser Hartnäckigkeit und des eisernen Willens waren drei Olympia- und acht WM-Medaillen, aber auch 82 Weltcupsiege.

Fast acht Wochen nach ihrem Karriereende hat sich die Arbeitsethik der US-Amerikanerin keinesfalls verändert, sondern sie hat sich auf sie konzentriert. Um in ihrem neuem Leben, ihrer zweiten Karriere, durchstarten zu können unterzog sich die 34-Jährige einer Operation am linken Knie. Dieses wurde bereits im November bei einem schweren Trainingssturz in Mitleidenschaft gezogen. Nun wurde das Außenband und der Meniskus wieder in Ordnung gebracht. Sie denkt, dass die Teilnahme an Skirennen nur ein kleiner Teil ihres Lebens und ihrer Karriere ist. Vor zwei Tagen ging die Spendensammlung ihrer Stiftung über die Bühne.

Vonn ist dankbar, dass sie trotz aller Verletzungen so viel erreichte. Jetzt stehen ihr alle Türen offen, und sie muss sich nicht verstecken, kann hart arbeiten und hoffentlich etwas Größeres als im Skirennsport erreichen. Ähnlich wie auf ihre engagierte Vorbereitung bereitet sich Vonn und ihr enger Familien- und Freundeskreis seit Jahren auf diesen Moment vor.

Die 34-Jährige möchte mit mehr Zeit abseits des Skirennsports beschäftigen und konzentriert sich auf ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Spiel. So half ihre Stiftung mehr als 30 Mädchen, ihre Träume zu realisieren, indem sie über 80.000 US-Dollar für Bildungs-, Sport- und Anreicherungsprogramme investierte. Die Stiftung wird von Lindseys Schwester Laura geleitet. Bei der Spendensammlung in Vail stand die Stipendiatin und aufstrebende Eiskunstläuferin Caroline Pellerito mit auf der Bühne.

Vonns Stiftung hat das Ziel, den Lehrplan in den kommenden drei Jahren zu erschaffen und auf einen langfristigen Plan hinzuarbeiten, der mehr Mädchen hilft, ihre Ziele zu erreichen und Vertrauen aufzubauen. Die beste Skirennläuferin der Geschichte und der Gegenwart arbeitet auch an einer Beauty-Line und einem bald erscheinenden Buch.

So hat sie viel zu tun, und langweilig wird es der US-Amerikanerin nicht. Dass sie in absehbarer Zeit auch Schauspielkurse belegt, ist bekannt. Vielmehr steht der Besuch dieser Einheiten auf ihrer To-do-Liste. Wie auch immer die Zukunft der ehemaligen Skirennläuferin aussieht, wir wünschen ihr für all ihre Vorhaben das Beste und hoffen, dass sie uns hie und da an ihrem weiteren Leben teilhaben lässt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.vaildaily.com

Verwandte Artikel:

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Marcel Hirscher hat viele Pläne in der Zukunft
Marcel Hirscher hat viele Pläne in der Zukunft

Annaberg/Kaprun – Die Stimmung steigt. Wird der achtmalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher in rund einer Woche in Kaprun seine eigene Skimarke der Öffentlichkeit präsentieren. Der Salzburger lässt die Katze nicht aus dem Sack und betont, dass wir uns überraschen lassen sollen. Indessen gibt es auch gute Nachrichten in Bezug auf seine Rehabilitationsphase. Nach seinem schweren Sturz… Marcel Hirscher hat viele Pläne in der Zukunft weiterlesen

Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer
Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer

Sölden – In gut einem Monat wird die Ski Weltcup Saison 2021/22 in Sölden eingeläutet. Die Veranstalter hoffen auf viele Fans. Auf dem Rettenbachferner werden die Frauen und die Herren je einen Riesenslalom bestreiten. Vor allem die Herren sind nach einem sehr guten Winter heiß, denn sie wollen die Leistungen mehr als nur bestätigen, ehe… Die ÖSV-Gesamtweltcupkandidaten heißen Vincent Kriechmayr, Marco Schwarz und Matthias Mayer weiterlesen

Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ (Foto: © Elisabeth Reisinger / Instagram)
Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ (Foto: © Elisabeth Reisinger / Instagram)

Peilstein – Die 25-jährige österreichische Skirennläuferin Elisabeth Reisinger kommt nach einer Knieverletzung wieder zurück. Im Skiweltcup.TV-Interview berichtet sie, dass die Rehabilitation länger gedauert hat, als zu Beginn angenommen. Dennoch ist sie motiviert. Da sie auch fit ist, steht einer Rückkehr nichts mehr im Wege. Trotzdem will sie behutsam einen Schritt nach dem anderen setzen. Dann… Elisabeth Reisinger im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich habe mich immer wieder zurückgekämpft.“ weiterlesen

Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)
Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)

Fuschl am See – Die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson berichtet auf ihrem Instagram-Account, dass ihr Kindheitstraum wahr geworden ist. Sie ist aufgeregt, aber auch dankbar, als sie die Partnerschaft mit dem österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull erwähnt. Der rote Stier auf dem Helm soll der jungen Athletin im Olympiawinter 2021/22 Flügel verleihen. Überdies will… Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie weiterlesen

Banner TV-Sport.de