2 April 2019

Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne

© Ch. Einecke (CEPIX) /  Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne
© Ch. Einecke (CEPIX) / Lindsey Vonn, die Vielseitige, hat auch im Krankenbett große Pläne

Vail – Lindsey Vonns Skirennsportkarriere wurde nicht dadurch bestimmt, wie oft sie zu Sturz kam, sondern wie oft sie wieder aufstand. Das Ergebnis dieser Hartnäckigkeit und des eisernen Willens waren drei Olympia- und acht WM-Medaillen, aber auch 82 Weltcupsiege.

Fast acht Wochen nach ihrem Karriereende hat sich die Arbeitsethik der US-Amerikanerin keinesfalls verändert, sondern sie hat sich auf sie konzentriert. Um in ihrem neuem Leben, ihrer zweiten Karriere, durchstarten zu können unterzog sich die 34-Jährige einer Operation am linken Knie. Dieses wurde bereits im November bei einem schweren Trainingssturz in Mitleidenschaft gezogen. Nun wurde das Außenband und der Meniskus wieder in Ordnung gebracht. Sie denkt, dass die Teilnahme an Skirennen nur ein kleiner Teil ihres Lebens und ihrer Karriere ist. Vor zwei Tagen ging die Spendensammlung ihrer Stiftung über die Bühne.

Vonn ist dankbar, dass sie trotz aller Verletzungen so viel erreichte. Jetzt stehen ihr alle Türen offen, und sie muss sich nicht verstecken, kann hart arbeiten und hoffentlich etwas Größeres als im Skirennsport erreichen. Ähnlich wie auf ihre engagierte Vorbereitung bereitet sich Vonn und ihr enger Familien- und Freundeskreis seit Jahren auf diesen Moment vor.

Die 34-Jährige möchte mit mehr Zeit abseits des Skirennsports beschäftigen und konzentriert sich auf ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Spiel. So half ihre Stiftung mehr als 30 Mädchen, ihre Träume zu realisieren, indem sie über 80.000 US-Dollar für Bildungs-, Sport- und Anreicherungsprogramme investierte. Die Stiftung wird von Lindseys Schwester Laura geleitet. Bei der Spendensammlung in Vail stand die Stipendiatin und aufstrebende Eiskunstläuferin Caroline Pellerito mit auf der Bühne.

Vonns Stiftung hat das Ziel, den Lehrplan in den kommenden drei Jahren zu erschaffen und auf einen langfristigen Plan hinzuarbeiten, der mehr Mädchen hilft, ihre Ziele zu erreichen und Vertrauen aufzubauen. Die beste Skirennläuferin der Geschichte und der Gegenwart arbeitet auch an einer Beauty-Line und einem bald erscheinenden Buch.

So hat sie viel zu tun, und langweilig wird es der US-Amerikanerin nicht. Dass sie in absehbarer Zeit auch Schauspielkurse belegt, ist bekannt. Vielmehr steht der Besuch dieser Einheiten auf ihrer To-do-Liste. Wie auch immer die Zukunft der ehemaligen Skirennläuferin aussieht, wir wünschen ihr für all ihre Vorhaben das Beste und hoffen, dass sie uns hie und da an ihrem weiteren Leben teilhaben lässt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.vaildaily.com

Verwandte Artikel:

Christof Innerhofer unterzog sich einer Meniskus-Operation
Christof Innerhofer unterzog sich einer Meniskus-Operation

Gais – Der Südtiroler Ski Weltcup Rennläufer Christof Innerhofer musste sich am Freitag einem medizinischen Eingriff unterziehen. In den sozialen Medien berichtete er, dass er sich den Meniskus im linken Knie operieren ließ. Dieser wurde beim Sturz während des Aufwärmtrainings vor den Abfahrten in Kvitfjell verletzt. Der Pusterer biss jedoch die Zähne zusammen und nahm… Christof Innerhofer unterzog sich einer Meniskus-Operation weiterlesen

Er läuft und läuft und läuft: Marco Odermatt startet beim Wings for Life World Run.
Er läuft und läuft und läuft: Marco Odermatt startet beim Wings for Life World Run.

Buochs/Zug – Der schweizerische Ski Weltcup Rennläufer Marco Odermatt nimmt am bevorstehenden Sonntag beim Wings for Life World Run in Zug teil. Wings for Life ist eine gemeinnützige Stiftung für Rückenmarkforschung. Ziel ist es, Querschnittslähmung heilbar zu machen. 100 Prozent der Start- und Spendengelder fließen in die Forschung. Odermatt, der in der abgelaufenen Saison den… Er läuft und läuft und läuft: Marco Odermatt startet beim Wings for Life World Run. weiterlesen

Matthieu Bailet wird den WM-Winter 2022/23 mit Head-Skiern bestreiten
Matthieu Bailet wird den WM-Winter 2022/23 mit Head-Skiern bestreiten

Nizza/Zagreb – Mathieu Bailet wurde am Unterarm operiert. Der französische Skirennläufer ruht sich nun etwas aus, bevor er die Vorbereitung auf den WM-Winter 2022/23 in Angriff nimmt. Der 1996 geborene Athlet, der vor einem Jahr mit dem zweiten Platz im Super-G hinter Marco Odermatt in Saalbach-Hinterglemm erstmals auf ein Weltcuppodest raste, konnte auch im vergangenen… Operation für Mathieu Bailet; Karriere-Ende für Andrea Komšić weiterlesen

Andauernde gesundheitliche Probleme zwingen Verena Gasslitter zum Karriereende (Foto: © Verena Gasslitter / Instagram)
Andauernde gesundheitliche Probleme zwingen Verena Gasslitter zum Karriereende (Foto: © Verena Gasslitter / Instagram)

Kastelruth – Die 25-jährige Südtiroler Skirennläuferin Verena Gasslitter beendet mit sofortiger Wirkung ihre sportliche Karriere. Der Körper der Athletin aus Kastelruth, dem Heimatort von Denise Karbon und Peter Fill, spielt nicht mehr mit. Sie war hochtalentiert und zeigte ihr Können vor allem in der Saison 2015/16, wo sie auf kontinentaler Ebene fünfmal unter die besten… Andauernde gesundheitliche Probleme zwingen Verena Gasslitter zum Karriereende weiterlesen

ÖSV freut sich über die Verpflichtung von Livio Magoni
ÖSV freut sich über die Verpflichtung von Livio Magoni

Schneller als erwartet ist bei den ÖSV-Alpinen wieder Ruhe auf dem Führungsdeck eingekehrt. Die Verantwortlichen haben am Mittwoch das Trainerpersonal für die kommende Saison vorgestellt. Dabei sorgte das Führungsgremium mit der Bekanntgabe der Verpflichtung von Livio Magoni, der bereits Tina Maze und Petra Vlhová zum Gesamtweltcupsieg führte, für eine kleine Überraschung. Der 58-Jährige Italiener wird… ÖSV freut sich über die Verpflichtung von Livio Magoni weiterlesen