29 Februar 2024

ABGESAGT: 1. Abfahrtstraining der Damen in Kvitfjell 2024 ist abgesagt

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Kvitfjell 2024 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11 Uhr
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Kvitfjell 2024 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 11 Uhr

OK-Kvitfjell: Wegen schlechter Sicht und anhaltendem Schneefall und Regen hat die Jury beschlossen, das heutige DH-Training abzusagen.

Kvitfjell – Nach einem wettertechnisch verkorksten Speed-Wochenende in Val di Fassa geht nun der Speed-Weltcup der Damen in die entscheidende Phase. Am kommenden Samstag und Sonntag stehen im norwegischen Kvitfjell eine Abfahrt und ein Super-G-Rennen auf dem Programm. Am Samstag wird die letzte Abfahrt der Damen vor dem Weltcup-Finale in Sallbach ausgetragen, und hier ist Hochspannung angesagt. Lara Gut-Behrami führt 68 Punkte vor Stephanie Venier und 72 vor Cornelia Hütter. Auch Jasmine Flury und Brignone haben noch theoretische Chancen. Am Donnerstag und Freitag haben die Athletinnen ab 11.00 Uhr die Möglichkeit, sich mit der Olympiastrecke von 1994 vertraut zu machen. Die offizielle FIS-Startliste für das 1. Abfahrtstraining am Mittwoch um 11.00 Uhr in Kvitfjell sowie die Startnummern und den FIS-Liveticker finden Sie in unserem Daten-Menü.

 

Daten und Fakten – Ski Weltcup
Abfahrt der Damen in Kvitfjell

FIS-Startliste: 1. Abfahrtstraining der Damen
FIS-Liveticker: 1. Abfahrtstraining der Damen
FIS Endstand: 1. Abfahrtstraining der Damen

Gesamtweltcupstand der Damen 2023/24
Weltcupstand Abfahrt der Damen 2023/24

Nationencup: Damenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Neben dem Kampf um die kleine Abfahrts-Kristallkugel stehen auch Ragnhild Mowinckel und Kajsa Vickhoff Lie im Mittelpunkt der bevorstehenden Speed-Events in Kvitfjell. Die Spannung steigt, insbesondere da Mowinckel ihre Karriere in Kvitfjell auf einem Höhepunkt abschließen möchte, während Vickhoff Lie darauf abzielt, ihren Vorjahressieg zu verteidigen. Dies bietet dem Publikum erneut eine hervorragende Gelegenheit, die Athleten in Aktion zu sehen.

Der Weltcup in Kvitfjell, eine seit 1993 etablierte Veranstaltung, zeichnet sich dieses Jahr durch eine Premiere aus: Zum ersten Mal in der Geschichte wird eine doppelte Weltcup-Runde ausgetragen, kurz nachdem die Herren ihren Weltcup mit großer Zuschauerbeteiligung beendet hatten.

Kvitfjell, bekannt für seine exzellente Organisation und stetige Weiterentwicklung zum Wohle der Region und des norwegischen Alpinsports, erhält von Claus Johan Ryste, dem Sportdirektor für Alpin bei Norges Skiforbund, besonderes Lob.

Seit 30 Jahren bietet der Weltcup nicht nur den Zuschauern spannende Momente und die Gelegenheit, sich in die Rennen um Hundertstelsekunden einzufühlen, sondern auch den Athleten die Chance, die Pisten von Kvitfjell hinunterzujagen. Das Weltcup-Dorf am Zielbereich wird an beiden Tagen Aktivitäten für Jung und Alt bereithalten, und im Zuge der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum der Olympischen Spiele in Lillehammer wird eine musikalische Jubiläumsaufführung stattfinden.

Die Abfahrtsstrecke der Dame in Kvitfjell

Der Olympiabakken in Kvitfjell, bekannt als Austragungsort für die alpinen Ski-Weltcuprennen, ist eine der herausforderndsten und prestigeträchtigsten Abfahrtsstrecken im Weltcupzirkus der Damen. Diese Strecke wurde im Zuge der Olympischen Winterspiele 1994 in Lillehammer ins Leben gerufen und hat sich seitdem als fester Bestandteil im Weltcupkalender etabliert.

Die Abfahrtsstrecke im Olympiabakken zeichnet sich durch eine Kombination aus technisch anspruchsvollen Passagen, schnellen Gleitabschnitten und spektakulären Sprüngen aus. Sie fordert von den Athletinnen sowohl technische Präzision als auch Mut und die Fähigkeit, hohe Geschwindigkeiten zu kontrollieren. Die Strecke beginnt mit einem steilen Startabschnitt, der sofort hohe Geschwindigkeiten ermöglicht und die Fahrerinnen auf die folgenden technischen Kurven und Schikanen vorbereitet.

Besondere Merkmale der Strecke sind die engen Kurvenkombinationen, die präzises Skifahren erfordern, sowie die langgezogenen Gleitstücke, auf denen die Skifahrerinnen ihre aerodynamischen Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Darüber hinaus sorgen die Sprünge und Wellen für zusätzliche Adrenalinschübe und testen die Balance und die Luftkontrolle der Athletinnen.

Die Abfahrt in Kvitfjell ist auch deshalb einzigartig, weil sie natürliche Geländeformen optimal nutzt, um eine herausfordernde und abwechslungsreiche Streckenführung zu schaffen. Die Kombination aus natürlicher Schönheit und technischen Herausforderungen macht die Abfahrt zu einem Highlight für Fahrerinnen und Zuschauer gleichermaßen.

Zusammenfassend ist die Weltcup-Abfahrtsstrecke der Damen am Olympiabakken in Kvitfjell ein wahrer Test für Geschwindigkeit, Technik und Mut. Sie bietet einen spannenden Wettbewerb und ist jedes Jahr ein Höhepunkt im alpinen Skiweltcup.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher (35) hat vor einem Monat nach fünf Jahren Ruhestand sein Comeback im Ski Weltcup angekündigt, was sowohl Überraschung als auch Begeisterung auslöste. Bei der Swiss-Ski Night in Zürich äußerten sich seine Schweizer Konkurrenten zu seiner Rückkehr. Gino Caviezel (31) betonte, dass Hirscher zu ehrgeizig sei, um einfach nur mitzuhalten. Er werde die Konkurrenz… Hirschers Comeback: Schweizer Ski-Stars begrüßen die Rückkehr weiterlesen

Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)
Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/ Gabriele Facciotti)

Simon Maurberger hat es für die kommende Saison nicht mehr in den Ski-Kader der italienischen Nationalmannschaft geschafft. Aufgeben ist für den Ahrntaler jedoch keine Option. In den letzten Wochen hat er intensiv nach neuen Möglichkeiten gesucht und diese schließlich auch gefunden. Schon nach dem Saisonende ließ Simon Maurberger im SportNews.bz-Interview durchblicken, dass es wohl nicht… Simon Maurberger startet neu durch: Wechsel zu Team Global Racing weiterlesen

Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025
Dominik Paris führt das italienische Speed-Team in die WM-Saison 2025

Die italienische Herren-Nationalmannschaft im alpinen Skisport für die Saison 2024/25 wurde von Massimo Carca offiziell zusammengestellt. Das Weltcup-Speed-Team wird weiterhin von Lorenzo Galli als Cheftrainer betreut und umfasst Dominik Paris, Christof Innerhofer, Mattia Casse, Guglielmo Bosca, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Florian Schieder und den jungen Benjamin Jacques Alliod, der in der letzten Saison sein Weltcup-Debüt… Italienisches Herren Skiteam: Kader für die Saison 2024/25 steht fest weiterlesen

Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung
Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung

Ava Sunshine, eine junge vielversprechende Slalomfahrerin aus den USA, beeindruckte bereits in der Saison 2022/23 bei ihrem Debüt im Ski-Weltcup, als sie unter anderem im Slalom von Levi Punkte sammeln konnte. In der Saisonvorbereitung, am Ende eines Trainingslagers in Neuseeland erlitt sie eine schwere Verletzung am rechten Knie. Die Diagnose eines gerissenen vorderen Kreuzbands bedeutete… Ava Sunshine: Rückkehr auf die Piste nach schwerer Verletzung weiterlesen

Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Die Zusammensetzung der italienischen Damen-Nationalmannschaft im Ski Weltcup die Saison 2024/25 steht fest. Das Team möchte das hohe Niveau der letzten Jahre bestätigen. Emilia Mondinelli ist Teil des Slalom-Quintetts, während Giorgia Collomb im Riesenslalom-Quartett vertreten ist. Es gibt keine bedeutenden Änderungen bei den Trainern. Die Mannschaft setzt sich aus vielen bekannten Gesichtern sowie einigen vielversprechenden… Elite-Quartett bestätigt: Brignone, Bassino, Goggia und Curtoni führen das italienische Damen Ski-Team an weiterlesen

Banner TV-Sport.de