24 März 2024

Die letzte Abfahrt der Herren beim Ski Weltcup Finale ist abgesagt. Die kleine Disziplinenkugel geht an Marco Odermatt.

Cyprien Sarrazin freut sich auf die Ski Weltcup Saison 2024/25
Cyprien Sarrazin freut sich auf die Ski Weltcup Saison 2024/25

Die Skifans fiebern dem Sonntag entgegen, wenn beim Ski-Weltcup-Finale ab 13.00 Uhr das letzte Rennen der Saison 2023/24 über die Bühne geht. Trotz zahlreicher Herausforderungen bleibt die Spannung, insbesondere in der Abfahrt, ungebrochen. Cyprien Sarrazin, der trotz seiner Verletzung an den Start geht, hat noch die Chance, Marco Odermatt in der Abfahrtswertung zu überholen. Die ungewöhnlich hohen Temperaturen und der Regen der letzten zwei Wochen stellten die Organisatoren vor enorme Herausforderungen, um die Rennen beim Weltcup-Finale in Saalbach überhaupt möglich zu machen. Die Pistencrew leistet unermüdliche Arbeit, um den Schnee zu bewahren und die Durchführung der Rennen zu sichern. Vor dieser beeindruckenden Leistung kann man nur den Hut ziehen und Danke sagen. Die offizielle FIS Startliste für die letzte Abfahrt der Herren, am Sonntag um 13.00 Uhr in Saalbach, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden Sie in unserem Daten-Menü. 

 

Update 13.00 Uhr: Die letzte Abfahrt der Herren beim Ski Weltcup Finale ist abgesagt. Die kleine Disziplinenkugel geht an Marco Odermatt.

Update 12.00 Uhr: Aufgrund des Windes und der anhaltenden Arbeiten an der Strecke haben die Jury und das Organisationskomitee beschlossen, den heutigen Männer-Abfahrtslauf erneut zu verschieben. Nächste Entscheidung: 12:30 Neue Startzeit für den ersten Fahrer: 13:00 Uhr vom Start oben.

Update 11.15 Uhr: Aufgrund der anhaltenden Arbeiten an der Strecke haben die Jury und das Organisationskomitee beschlossen, den heutigen Männer-Abfahrtslauf erneut zu verschieben. Nächste Entscheidung: 12:00 Uhr Neue Startzeit für den ersten Fahrer: 12:30 Uhr vom Start oben.

Update 10.15 Uhr: Aufgrund der laufenden Arbeiten an der Strecke haben die Jury und das Organisationskomitee beschlossen, den heutigen Männer-Abfahrtslauf zu verschieben. Nächste Entscheidung: 11:15 Uhr Neue Startzeit für den ersten Fahrer: 12:00 Uhr vom Start oben

 

Daten und Fakten – 9. Saisonabfahrt
Abfahrt der Herren in Saalbach

FIS-Startliste: Abfahrt der Herren
FIS-Liveticker: Abfahrt der Herren
FIS Endstand: Abfahrt der Herren

FIS Endstand: 1. Abfahrtstraining der Herren

Gesamtweltcupstand der Herren 2023/24
Weltcupstand Abfahrt der Herren 2023/24

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

Hochspannung in Saalbach: Das Rennen um die Abfahrts-Kristallkugel

Das Ende des Ski-Weltcup-Finale 2023/24 in Saalbach-Hinterglemm steht kurz bevor, und die Aufmerksamkeit richtet sich voll und ganz auf das letzte Abfahrtsrennen der Herren an diesem Sonntag, den 24. März 2024. Dieses Rennen verspricht nicht nur aufgrund seiner Position als Saisonabschluss eine besondere Spannung, sondern auch wegen des intensiven Wettbewerbs um die begehrte Abfahrts-Kristallkugel zwischen Marco Odermatt und Cyprien Sarrazin.

Marco Odermatt, aktuell mit 552 Punkten an der Spitze, hält einen Vorsprung von 42 Punkten auf seinen engsten Verfolger Cyprien Sarrazin, der 510 Punkte gesammelt hat. Beide Athleten stehen kurz davor, zum ersten Mal in ihrer Karriere die Abfahrts-Kristallkugel zu gewinnen, was die Erwartungen an ihr Aufeinandertreffen in Saalbach zusätzlich erhöht.

Sarrazin steht vor der gewaltigen Aufgabe, nicht nur Odermatt in diesem Rennen zu übertrumpfen, sondern ihn auch um mindestens 42 Punkte zu überholen, um die Führung in der Abfahrtswertung zu erobern. Dies ist ein Ziel, das Sarrazin bisher noch nicht erreichen konnte, auch wenn er dem sehr nahe kam, insbesondere bei der Abfahrt in Kitzbühel im Januar dieses Jahres, als er 40 Punkte auf Odermatt gutmachte.

Odermatt hat die Chance, seine beeindruckende Saison, in der er bereits die Kristallkugeln in der Gesamtwertung und im Riesenslalom gewonnen hat, mit einem Sieg in der Abfahrt zu krönen. Ein solcher Triumph würde ihn in die Fußstapfen von Beat Feuz treten lassen, dem letzten Schweizer, der die Abfahrts-Kristallkugel gewann und dies viermal in Folge von der Saison 2017/18 bis 2020/21 schaffte. Auf der anderen Seite könnte Sarrazin als erster Franzose seit Jean-Claude Killy und Luc Alphand Geschichte schreiben, indem er mehr als drei Abfahrtsrennen in einer Saison gewinnt.

Doch das Rennen in Saalbach ist nicht nur ein Zweikampf. Weitere hochkarätige Athleten wie Vincent Kriechmayr könnten ebenfalls für Überraschungen sorgen. Kriechmayr, der Sieger der letzten Weltcup-Abfahrt in Saalbach im Jahr 2021, hat die Chance, als erster Mann diese Disziplin in Saalbach zweimal zu gewinnen. Seine beeindruckende Bilanz in den Speed-Disziplinen, zusammen mit Siegen in Super-G und Abfahrt an unterschiedlichen Austragungsorten, zeugt von seiner außergewöhnlichen Vielseitigkeit und Siegeswillen.

Dominik Paris bleibt eine Legende des Abfahrtssports mit insgesamt 18 Siegen, während Niels Hintermann die Hoffnungen der Schweiz auf einen Sieg in Saalbach trägt, nachdem Beat Feuz hier bereits zweimal Zweiter wurde. Cameron Alexander hält die kanadischen Farben hoch, inspiriert von Ed Podivinsky, dem ersten Kanadier, der in Saalbach gewann. Für die Vereinigten Staaten könnte Bryce Bennett versuchen, in die Fußstapfen von Daron Rahlves und Bode Miller zu treten und sich als einer der erfolgreichsten amerikanischen Abfahrer zu etablieren.


Die Ausgangslage vor der letzten Saisonabfahrt

Die Entscheidung um die kleine Abfahrtskugel ist bis zum letzten Rennen spannend. Beim Ski Weltcup Finale in Saalbach können noch zwei Athleten die kleine Kristallkugel in der Disziplinen-Wertung gewinnen. Mit 552 Weltcup-Punkten liegt der Schweizer Marco Odermatt, der bereits den Gesamtweltcup gewonnen hat und die kleine Riesenslalom Kugel sein Eigen nennt, in Führung.

Der einzige Herausfordere in diesem Zweikampf ist der Franzose Cyprien Sarrazin, der mit 42 Punkten Rückstand hinter dem Schweizer in Lauerstellung auf seine Chance wartet.

  1. Szenario: Sarrazin gewinnt das Rennen und bekommt 100 Punkte, Odermatt wird Dritter und erhält 60 Punkte.
    • Odermatt: 552 + 60 = 612 Punkte.
    • Sarrazin: 510 + 100 = 610 Punkte.
  2. Szenario: Sarrazin wird Zweiter und bekommt 80 Punkte, Odermatt wird Sechster und erhält 40 Punkte.
    • Odermatt: 552 + 40 = 592 Punkte.
    • Sarrazin: 510 + 80 = 590 Punkte.
  3. Szenario: Sarrazin wird Dritter und bekommt 60 Punkte, Odermatt muss auf Platz 13 das Rennen beenden und würde 20 Punkte erhalten.
    • Odermatt: 552 + 20 = 572 Punkte.
    • Sarrazin: 510 + 60 = 570 Punkte.
  4. Szenario: Sarrazin wird Dritter und bekommt 60 Punkte, Odermatt wird Vierzehnter und erhält 18 Punkte.
    • Odermatt: 552 + 18 = 570 Punkte.
    • Sarrazin: 510 + 60 = 570 Punkte.

Im Falle, dass beide punktgleich wären, wie im letzten Szenario, würde der Athlet mit den meisten Siegen die kleine Kristallkugel gewinnen. Da Sarrazin 3 Abfahrten gewonnen hat und Odermatt nur 2, würde Sarrazin die Kugel gewinnen.

  1. Szenario: Odermatt bleibt ohne Punkte. Auch hier müsste Sarrazin mindestens den 3. Platz erreichen
    • Odermatt: 552 + 0 = 552 Punkte.
    • Sarrazin: 510 + 60 = 570 Punkte.

Hierbei würde Sarrazin Odermatt überholen und die kleine Kristallkugel gewinnen, sofern er mindestens 60 Punkte (für den dritten Platz) erhält.

 

Wettervorhersage für das Ski Weltcup Abfahrtsfinale der Herren am Sonntag

Für das Abfahrts-Finale der Herren in Saalbach am Sonntag, den 24. März 2024, wird es von 10 Uhr bis 14 Uhr voraussichtlich wechselhaft mit Schneeregen-Schauern sein. Die Temperaturen sollen zwischen -2°C und 5°C liegen, und es gibt eine signifikante Wahrscheinlichkeit für Niederschläge. In dieser Zeit werden ungefähr 0,6 mm Niederschlag erwartet, wobei die Bedingungen sich zum Abend hin verbessern könnten.

Der Wind wird relativ mäßig aus unterschiedlichen Richtungen wehen, mit Geschwindigkeiten von etwa 9 km/h. Die Sichtverhältnisse könnten durch die Schneeschauer und die Wolkenbildung zeitweise eingeschränkt sein.

Bei solchen Wetterbedingungen kann es zu Problemen mit der Piste kommen, vor allem, wenn wärmere Temperaturen auf den Frühlingsschnee treffen. Dies kann zu einer weicheren und nasseren Schneeauflage führen, die nicht nur die Fahrbedingungen für die Rennläufer erschwert, sondern auch die Instandhaltung der Piste für die Pistencrews. Eine effektive Präparierung der Strecke wird entscheidend sein, um die Qualität und Sicherheit während des Rennens zu gewährleisten.

 

So verlief das einzige Abfahrtstraining am Mittwoch!

Stefan Rogentin aus der Schweiz setzte mit einer Zeit von 1:39.05 Minuten die Tagesbestmarke. Sarrazin, der wichtigste Rivale von Odermatt im Kampf um die Abfahrtskugel, zeigte seine Wettbewerbsstärke und erreichte den zweiten Platz. Auf dem dritten Podiumsplatz fand sich der Italiener Mattia Casse (+ 1.20) ein.

Otmar Striedinger aus Österreich folgte eng (+ 1.35), positionierte sich direkt vor dem Italiener Dominik Paris (+ 1.40). Der Franzose Nils Allegre (+ 1.58) und der Schweizer Franjo von Allmen (+ 1.60) belegten die Plätze sieben und acht, dicht gefolgt von dem Österreicher Daniel Hemetsberger (+ 1.66).

Den Abschluss der Top Ten bildete der Schweizer Niels Hintermann (+ 1.66), der dieselbe Zeit wie Hemetsberger erreichte. Stefan Babinsky aus Österreich landete auf dem elften Platz (+ 1.80), knapp vor dem Franzosen Blaise Giezendanner (+ 2.02), der Zwölfter wurde. Unmittelbar dahinter reihte sich Marco Odermatt (+ 2.12) aus der Schweiz ein, der sich auf dem dreizehnten Rang platzierte.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung
Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung

Das französische Skiteam hat eine Premiere gestartet: Es integriert Eisschnelllauf in sein physisches Vorbereitungsprogramm. Auf der Eisbahn von Saint-Gervais verbrachte die Technikgruppe vier Tage auf Schlittschuhen, um diese neue Aktivität zu erproben. Mit aufgestellten Pylonen, geschärften Kanten und Helmen auf den Köpfen sieht es so aus, als trainiere hier eine Eisschnelllaufmannschaft. Doch es handelt sich… Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung weiterlesen

Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)
Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin (Foto: Crans-Montana 2027)

Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 in Crans-Montana haben zwei neue prominente Botschafter: Malorie Blanc und Franjo von Allmen. Zusammen mit Michelle Gisin, die seit mehreren Jahren als Botschafterin tätig ist, bilden sie ein dynamisches Trio, das zur Förderung dieser Großveranstaltung beiträgt. Malorie Blanc ist ein aufstrebendes Talent im alpinen Skisport. Im vergangenen Winter wurde sie Junioren-Weltmeisterin… Malorie Blanc und Franjo von Allmen neue Botschafter für Crans-Montana 2027 weiterlesen

Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel
Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel

Cyprien Sarrazin und Clément Noël werden am 28. Juni in Kitzbühel eine besondere Ehre zuteil: Eine Gondel auf dem Hahnenkamm wird nach ihnen benannt. Dieser Brauch, der die Sieger auf der legendären Streif bzw. auf dem Ganslernhang feiert, wird fortgesetzt, um die außergewöhnlichen Leistungen der beiden französischen Skirennläufer zu würdigen. Am 28. Juni wird in… Clément Noël und Cyprien Sarrazin bekommen ihre eigene Gondel in Kitzbühel weiterlesen

Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.
Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.

Freuen Sie sich auf eine packende Saison 2024/2025 im Herren Ski Weltcup, die an einigen der bekanntesten Skiorte der Welt ausgetragen wird. Die Skiweltcup Saison der Herren startet am 27.10.2024 in Sölden mit einem Riesenslalom, der Höhepunkt der Herren ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup… Ski Weltcup Kalender der Herren für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Banner TV-Sport.de