7 Dezember 2023

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in St. Moritz 2023 am Freitag – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 10.30 Uhr

LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in St. Moritz 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 10.30 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Super-G der Damen in St. Moritz 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit: 10.30 Uhr

Am Freitag, den 7. Dezember 2023, wird St. Moritz erneut im Rampenlicht des Damen Ski-Weltcups stehen, wenn der Super-G der Damen ausgetragen wird. Das Rennen, das auf der anspruchsvollen Piste  inmitten der malerischen Schweizer Alpen stattfindet, ist für seine packende Action und technischen Herausforderungen bekannt. Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in St. Moritz am Freitag um 10.30 Uhr, sowie die Startnummern und den FIS Liveticker finden sie hier im Daten Menü.

 

Daten und Fakten – Super-G Weltcup
1. Super-G der Damen in St. Moritz am Freitag

FIS-Startliste – Super-G der Damen
FIS-Liveticker – Super-G der Damen
FIS-Endstand – Super-G der Damen

Gesamtweltcupstand der Damen 2023/24
Weltcupstand Super-G Damen 2023/24

Nationencup: Damenwertung 2023/24
Nationencup: Gesamtwertung 2023/24

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Wetteraussichten für den Renntag

Die Wetterprognose für St. Moritz / Corviglia für morgen, Freitag, den 8. Dezember 2023, sieht kühle Temperaturen von bis zu 0°C und ein Minimum von -3°C vor. Es wird mit einer hohen Niederschlagswahrscheinlichkeit von 90% gerechnet, was bis zu 1 cm Neuschnee mit sich bringen könnte. Trotz der Schneevorhersage ist auch Sonnenschein zu erwarten, mit insgesamt 2 Stunden über den Zeitraum von 10:00 bis 14:00 Uhr. Was den Wind betrifft, so wird er aus südwestlicher Richtung wehen, allerdings mit einer schwachen Geschwindigkeit von 1 m/s, was sehr leichte Windverhältnisse bedeutet​

Favoritinnen im Fokus:

Die Favoritinnenliste für den Super-G ist beeindruckend und umfasst einige der besten Athletinnen im alpinen Skisport. Zu den Top-Kandidatinnen gehören:

  • Sofia Goggia (ITA): Bekannt für ihre Geschwindigkeit und ihre Fähigkeit, technisch anspruchsvolle Strecken zu meistern. Goggia ist immer eine ernsthafte Anwärterin auf das Podium.
  • Lara Gut-Behrami (SUI): Eine erfahrene Athletin mit hervorragenden Ergebnissen im Super-G. Ihre Heimvorteil in St. Moritz könnte entscheidend sein.
  • Mikaela Shiffrin (USA): Eine der vielseitigsten Skifahrerinnen der Welt. Shiffrin hat bereits bewiesen, dass sie in jeder Disziplin, einschließlich des Super-G, konkurrenzfähig ist.
  • Federica Brignone (ITA): Eine starke Konkurrentin mit beeindruckenden Leistungen im Super-G. Brignones Fähigkeit, Geschwindigkeit mit technischer Präzision zu kombinieren, macht sie zu einer Top-Favoritin.
  • Elena Curtoni (ITA): Hat bereits Erfahrung auf dem Podium in St. Moritz und wird sicherlich bestrebt sein, diese Leistung zu wiederholen.
  • Ragnhild Mowinckel (NOR): Bekannt für ihre Schnelligkeit und ihre Fähigkeit, unter Druck zu bestehen, ist Mowinckel eine ernsthafte Bedrohung im Rennen.
  • Corinne Suter (SUI): Eine weitere Schweizer Athletin, die in St. Moritz einen Heimvorteil genießt. Ihre Erfolge im Super-G sind beeindruckend.
  • Cornelia Hütter (AUT): Hütter hat in der Vergangenheit ihre Schnelligkeit und technische Fähigkeiten im Super-G unter Beweis gestellt.
  • Michelle Gisin (SUI): Als vielseitige Skifahrerin hat Gisin das Potenzial, in St. Moritz eine starke Leistung zu zeigen.
  • Marta Bassino (ITA), Mirjam Puchner (AUT) und Kira Weidle (GER): Alle drei sind talentierte Athletinnen, die in der Lage sind, Überraschungen zu liefern und um die Spitzenplätze zu kämpfen.

 

Diese Athletinnen bringen eine Mischung aus Erfahrung, Geschwindigkeit und technischem Können mit, was das Rennen besonders spannend macht​​.

Rückblick auf den letzten Super-G in St. Moritz

Beim letzten Super-G in St. Moritz im Jahr 2022 zeigten die Athletinnen herausragende Leistungen. Die Top-Platzierungen waren:

  1. Mikaela Shiffrin (USA)
  2. Elena Curtoni (ITA)
  3. Romane Miradoli (FRA)

Diese Ergebnisse unterstreichen die hohe Konkurrenz und das Talentfeld, das auch in diesem Jahr erwartet wird​​.

Mit diesen Aussichten verspricht der Super-G der Damen in St. Moritz ein spannendes und unvergessliches Ereignis im Ski-Weltcup zu werden. Fans und Experten gleichermaßen warten gespannt auf das, was zweifellos ein weiteres spektakuläres Rennen in der Geschichte des alpinen Skisports werden wird.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt
Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt

Ragnhild Mowinckel, eine herausragende Figur im alpinen Skisport, hat angekündigt, dass sie ihre beeindruckende Laufbahn nach dieser Saison beenden wird. Diese Entscheidung, ihre Karriere auf einem Höhepunkt zu beenden, teilte sie in emotionalen Beiträgen auf Social Media mit, kurz nachdem sie in Cortina d’Ampezzo triumphierend ihr letztes Weltcup-Rennen gewonnen hatte. Mowinckel, die in den letzten… Ragnhild Mowinckel kündigt Rücktritt an: Ein Abschied auf dem Höhepunkt weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy (Foto: © Tessa Worley / Instagram)
Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy (Foto: © Tessa Worley / Instagram)

Das ehemalige französische Ski-Traumpaar Tessa Worley und Julien Lizeroux hat die Welt mit der Ankunft ihres ersten Kindes, einem Jungen namens Tommy, erfreut. Nachdem Worley im März 2023 ihren Rücktritt vom Profi-Skisport bekannt gab, folgten nun glückliche Nachrichten aus ihrem Privatleben. Lizeroux, der seine beeindruckende Karriere bereits 2021 beendete, teilte zusammen mit Worley diese besondere… Neues Kapitel: Tessa Worley und Julien Lizeroux begrüßen Sohn Tommy weiterlesen

Banner TV-Sport.de