9 März 2020

Magdalena Egger ist Junioren-Weltmeisterin in der Alpinen Kombination

Und täglich grüßt …. Magdalena Egger und Lisa Grill vom WM-Podium (Foto: © ÖSV)
Und täglich grüßt …. Magdalena Egger und Lisa Grill vom WM-Podium (Foto: © ÖSV)

Bisher standen im norwegischen Narvik, bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2020 drei Damen-Bewerbe auf dem Rennprogramm. Dreimal konnten die ÖSV-Damen einen Doppelsieg feiern. Dreimal hießen die Damen auf dem Siegerpodest Magdalena Egger und Lisa Grill. So auch am Montag bei der Alpinen Kombination.

Magdalena Egger kann sich seit heute als dreifache Junioren-Weltmeisterin ansprechen lassen. In einer Gesamtzeit von 1:39.23 setzte sich die Vorarlbergerin, wie bereits beim Super-G und in der Abfahrt, vor ihrer Teamkollegin Lisa Grill (2; + 0.53) durch, die sich über ihre dritte Silberne WM Medaille freuen kann. Bronze ging an die US Amerikanerin Keely Cashman (3; + 1.10).

 

Magdalena Egger: „Der Super-G war schon ein Wahnsinn! Ich bin ins Ziel gekommen und hätte mir nicht gedacht, dass ich führe. Es war komplett konträr zum letzten Tag, es war nicht leicht zu fahren mit der hohen Nummer und dass ich das dann im Slalom auch nochmal so hingebracht habe, ist grenzgenial. Narvik ist ein guter Boden, da komme ich sehr gerne wieder.“                    

Lisa Grill: „Der Tag hat schon etwas turbulent begonnen, weil ich im Super-G kurz vor dem Ziel abgewunken wurde und daraufhin nach der Startnummer 20 nochmals gestartet bin. Die Situation war nicht leicht, aber schlussendlich ist es mir gelungen, eine solide Fahrt hinzulegen. Der Slalom war nicht ganz fehlerfrei, aber die Pistenbedingungen waren für alle nicht einfach. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem heutigen Tag natürlich zufrieden.“

 

Ski Weltcup Daten und Fakten:
Junioren-Weltmeisterschaft 2020 in Narvik

Junioren-WM Kombination der Damen

FIS-Startliste:  Kombination Damen in Narvik
FIS-Liveticker: Kombination Damen in Narvik
FIS-Endstand: Alpine Kombination Damen
Offizielles FIS Raceprogramm – 09.03.2020

Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

 

DSV Rennläuferin Martina Willibald (4; + 1.34) verpasste den Sprung auf das Podest um 24 Hundertstelsekunden und musste sich, vor der Schwedin Hanna Aronsson Elfman (5; + 1.46) und ihrer Teamkollegin Caroline Lippert (6; + 1.58), mit dem undankbaren vierten Rang anfreunden.

Über eine Platzierung innerhalb der besten Zehn konnten sich die Slowenin Neja Dvornik (7; + 2.09), Rosa Pohjolainen (8; + 2.21) aus Finnland, die Französin Karen Smadja Clement (9; + 2.57) und Giulia Albano (10; + 2.68) aus Italien, freuen.

ÖSV Rennläuferin Michelle Niederwieser (11; + 2.69) verpasste den Sprung in Top Ten um eine Hundertstelsekunde und reihte sich, vor ihrer Teamkollegin Melanie Niederdorfer (12; + 2.77) und der zeitgleichen Französin Candice David (12; + 2.77), auf dem elften Rang ein. Die Norwegerin Hannah Säthereng (14; + 2.79) schwang als 14. ab.

Als beste Schweizerin beendete Janine Schmitt (15; + 2.80) die Alpine Kombination, vor Carina Stuffer (16; + 3.37) aus Deutschland und ihrer Teamkollegin Norina Mosser (+ 3.47) auf dem 15. Platz.

Verwandte Artikel:

Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente
Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente

Aleksander Aamodt Kilde sprach im Exklusiv-Interview mit Eurosport über seinen schweren Sturz und sein Ski Weltcup Comeback. Am 13. Januar 2024 erlitt der norwegische Skifahrer bei der Lauberhornabfahrt in Wengen eine tiefe Schnittverletzung an der Wade und eine ausgekugelte Schulter. Seine Karriere stand auf der Kippe, doch nun befindet er sich auf dem langen Weg… Aleksander Kilde über Comeback, Sicherheit und private Glücksmomente weiterlesen

Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken
Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken (Foto: © Jasmine Flury / Instagram)

Jasmine Flury, die Schweizer Abfahrtsweltmeisterin, hat einen bedeutenden Meilenstein in ihrer Genesung erreicht. Nachdem sie im vergangenen Winter einen Knorpelschaden im Knie erlitten hatte, war sie mehrere Monate auf Krücken angewiesen. Nun konnte sie ihre ersten Schritte ohne diese Gehhilfen machen. Auf ihrem Instagram-Account teilte die Bündnerin ein Video, das ihre ersten Gehversuche ohne Krücken… Update: Jasmine Flury macht erste Schritte ohne Krücken weiterlesen

Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star
Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star

Der 39-jährige französische Abfahrtsläufer Adrien Theaux hat nach zehn Jahren bei Head beschlossen, seine Ski Weltcup Karriere mit der Marke Salomon fortzusetzen. Diese Entscheidung markiert eine Rückkehr zu seinen Wurzeln, da er zwischen 2011 und 2013 seine ersten beiden Weltcup-Rennen mit Salomon gewonnen hat. Mit Salomon hatte Theaux auch an den Olympischen Spielen in Sotschi… Adrien Theaux kehrt zu Salomon zurück: Ein Neustart für den französischen Ski-Star weiterlesen

Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes
Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes

Zu Beginn der letzten Maiwoche trafen viele Athletinnen der italienischen Damen-Nationalmannschaft auf hervorragende Bedingungen in Les Deux Alpes. Der französische Gletscher bot dank eines schneereichen Frühlings viel Schnee, ideal für die ersten Trainingseinheiten der kommenden Ski Weltcup Saison. Die Trainingseinheiten werden von strahlendem Sonnenschein begleitet, was die Bedingungen weiter optimiert. Die Elite- und Allround-Teams trainieren… Italienisches Damen-Nationalteam startet erfolgreiches Trainingslager in Les Deux Alpes weiterlesen

Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt
Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt

Das Betreuerteam der österreichischen Ski Alpin Herren traf sich kürzlich beim Stanglwirt in Going zu einer wichtigen Tagung. Cheftrainer Marko Pfeifer nutzte die Gelegenheit, um über die vergangene Ski Weltcup Saison zu berichten und die verschiedenen Trainingsgruppen vorzustellen. Dabei informierte er auch über diverse relevante Themen. Der sportliche Leiter Ski Alpin, Herbert Mandl, ergänzte die… Erfolgreiche ÖSV Betreuertagung der Ski Alpin Herren beim Stanglwirt weiterlesen

Banner TV-Sport.de