Home » Alle News, Herren News, Top News

Mannschaftsführersitzung: Lob für die Abfahrt, Fokus jetzt auf dem Slalom

Mannschaftsführersitzung: Lob für die Abfahrt, Fokus jetzt auf dem Slalom

Mannschaftsführersitzung: Lob für die Abfahrt, Fokus jetzt auf dem Slalom

Der große Tag der Abfahrt ist vorbei und der Slalom steht vor der Tür. Im Rahmen der letzten Mannschaftsführersitzung wurde die heutige Abfahrt resümiert. KSC-Präsident Michael Huber freut sich über ein erfolgreiches Rennen und über die zweithöchste Besucherzahl: „Ich möchte mich bei allen für die gute Zusammenarbeit bedanken und freue mich über 50.000 Zuschauer bei der heutigen Abfahrt. Dies ist die zweithöchste Besucherzahl seit 1999 mit 53.000 Fans.“

Zudem betonte der KSC-Präsident, dass die Abfahrt und der Slalom zwei gleichwertige Bewerbe sind und es ihm wichtig sei, dass keine dieser beiden Disziplinen der anderen vorgezogen würde.

Für Sepp Odermatt war es die letzte Abfahrt als Technischer Deligierter – er erläuterte: „Der heutige Tag war spektakulär. Vielen Dank für alles und ich wünsche euch nur das Beste.“

Ein großes Lob ging auch an das Sicherheitsteam. Seit dem Sommer liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Mit Erfolg: Alles verlief tadellos und jeder blieb unverletzt.

Markus Waldner betonte: „Die ganze Woche verlief bis jetzt ohne Verletzungen. Vielen Dank an unseren Sicherheitschef. Ein großes Dankeschön auch an den ORF für die gute Zusammenarbeit.“

Renndirektor Markus Waldner beschrieb die Verhältnisse für den morgigen Slalom wie folgt: „Der Kurs für morgen ist bereits gesetzt und sieht gut aus ­ vor allem für eine kontrollierte Geschwindigkeit.“

Für den morgigen Slalom sind zwar Wolken zu erwarten, dennoch sollte das Wetter den Rennverlauf nicht beeinflussen.

Die Besichtigung der Rennstrecke für die Skirennläufer findet morgen ab 8:30 Uhr statt. Der Start wurde planmäßig auf 10:30 Uhr gesetzt.

Quelle: www.Hahnenkamm.com

Anmerkungen werden geschlossen.