18 März 2023

Marco Odermatt gewinnt auch letzten Riesentorlauf beim Weltcup-Finale in Soldeu

Marco Odermatt präsentierte sich beim Riesenslalomsieg in Soldeu wie von einem anderen Stern
Marco Odermatt präsentierte sich beim Riesenslalomsieg in Soldeu wie von einem anderen Stern

Soldeu – Der Schweizer Marco Odermatt hat den heutigen Riesentorlauf in Soldeu, gleichzusetzen mit dem vorletzten Rennen im Weltcupwinter 2022/23, in überlegener Manier für sich entschieden. Er benötigte für seinen 13. Saisonerfolg und das Knacken der 2.000er-Marke im Gesamtweltcup eine Zeit von 2.19,64 Minuten. Der Norweger Henrik Kristoffersen (+2,11) und der Österreicher Marco Schwarz (+2,29), zur Halbzeit nur auf den Rängen acht und elf gelegen, fuhren auf die Plätze zwei und drei.

 

Daten und Fakten zum
10. Riesenslalom der Herren in Soldeu

Startliste 1. Durchgang – Start 09.00 Uhr
Liveticker der Herren 1. Durchgang
Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Startliste 2. Durchgang – Start 12.00 Uhr
Liveticker der Herren 2. Durchgang
Endstand Riesenslalom Herren in Soldeu

Gesamtweltcupstand der Herren 2022/23
Weltcupstand Riesenslalom Herren 2022/23

Nationencup: Herrenwertung
Nationencup: Gesamtwertung

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Kristoffersens Landsmänner Lucas Braathen (+2,38) und Rasmus Windingstad (+2,60) klassierten sich auf den Rängen vier und sechs. Dazwischen landete der Eidgenosse Thomas Tumler (+2,56) auf Position fünf; er lag nach dem ersten Durchgang nur auf Platz 16. Die Italiener Filippo Della Vite (7.; +2,64) und Luca De Aliprandini (9.; +2,68) waren beinahe gleich schnell unterwegs und nahmen den routinierten Franzosen Alexis Pinturault (8.; +2,67) in die Zange; letzterer wurde vom zweiten auf den achten Platz zurückgereicht.

Der Swiss-Ski-Athlet Loic Meillard (+2,94) riss als Zehnter schon viel Rückstand auf seinen dominierenden Landsmann Odermatt auf. Manuel Feller (+2,96) aus Österreich machte im Finale ein paar Positionen gut und beendete den letzten Riesenslalom der gegenwärtigen Weltcupsaison auf Position elf. Gino Caviezel (+3,12), ein weiterer helvetischer Athlet, schwang als 14. ab.

Joan Verdu (+3,35) aus dem Gastgeberland Andorra freute sich über Platz 15 und einige Zähler. Ohne Punkte blieben unter anderem Stefan Brennsteiner (16.; +3,49), Patrick Feurstein (19.; +4,92), Vincent Kriechmayr (20.; +6,42) vom ÖSV-Team und der Norweger Alexander Aamodt Kilde (17.; +3,56).

Im Finale schieden neben dem Juniorenweltmeister Alban Elezi Cannaferina aus dem Kontingent der Grand Nation, der Kanadier Erik Read, der Tiroler Raphael Haaser und der talentierte Wikinger Alexander Steen Olsen aus. Letzterer lag zur Halbzeit auf Platz drei und rechnete sich für den Finaldurchgang durchaus Einiges aus.

Die Disziplinenwertung war zugunsten Odermatt längst schon entschieden. Kristoffersen und der heute schwächelnde Slowene Zan Kranjec belegten am Ende die Ränge zwei und drei.

Rennbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)
Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge (Foto: © Lucas Pinheiro Braathen / Instagram)

Lucas Pinheiro Braathen ist zurück auf den Skiern und nutzt die ausgezeichneten Bedingungen auf dem Gletscher in Sölden für sein Training. Der brasilianische Skifahrer, der früher für Norwegen antrat, hat sich kürzlich dem brasilianischen Team angeschlossen und bereitet sich in Österreich auf die kommende Saison vor. Mit einem Red Bull-Dossard, versehen mit seinem Namen und… Lucas Pinheiro Braathen: Trainingsstart in Sölden unter brasilianischer Flagge weiterlesen

Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24
Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt dominiert erneut die alpine Ski-Weltcup-Saison 2023/24

Swiss-Ski hat die Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 bekanntgegeben, die aufgrund der beeindruckenden Leistungen in der vergangenen Saison mit großer Spannung erwartet wurden. Der Direktor Ski Alpin, Hans Flatscher, zusammen mit den Cheftrainern Beat Tschuor (Frauen) und Thomas Stauffer (Männer) sowie dem Chef Nachwuchs, Werner Zurbuchen, hat die Selektionen vorgenommen. In der vergangenen… Swiss-Ski: Kaderselektionen für die Ski Weltcup Saison 2024/25 weiterlesen

Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?
Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun?

Lara Gut-Behrami steht vor einer herausfordernden Situation. Die Schweizer Skirennläuferin, die im letzten Winter sowohl die große Kristallkugel als auch die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und im Super-G gewonnen hat, muss ihre Trainingspläne möglicherweise überdenken. Dies liegt daran, dass die Trainingsmöglichkeiten in Zermatt, wo sie geplant hatte, sich auf die kommende Saison vorzubereiten, nicht mehr zur… Zermatt-Entscheid trifft Lara Gut-Behrami hart: Was nun? weiterlesen

Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener
Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener

Jörg Roten, ein renommierter Trainer für Slalomdisziplinen, hat sich entschieden, wieder mit Swiss-Ski zusammenzuarbeiten, nachdem er seine Zusammenarbeit mit dem norwegischen Skirennläufer Henrik Kristoffersen beendet hatte. Roten, der bereits bis vor drei Jahren für die Schweizer Skiföderation tätig war, wird insbesondere Wendy Holdener unterstützen, die sich auf die Weltmeisterschaften in Saalbach 2025 konzentriert. Nach seiner… Neue alte Wege: Jörg Roten kehrt zu Swiss-Ski zurück und unterstützt Wendy Holdener weiterlesen

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Banner TV-Sport.de