8 Januar 2022

Marco Odermatt will in Adelboden seine beste Leistung abliefern

Marco Odermatt könnte wie Hermann Maier vier Kristallkugeln gewinnen
Marco Odermatt könnte wie Hermann Maier vier Kristallkugeln gewinnen

Adelboden – Der Skiwinter 2021/22 läuft für den Schweizer Marco Odermatt wie am Schnürchen. Nun stehen für ihn in Adelboden und später in Wengen die lang ersehnten Heimrennen auf dem Programm. Während im letzten Jahr coronabedingt die Fans daheim bleiben mussten, werden heute die Schlachtenbummler, ausgestattet mit Kuhglocken, ihn und seine Teamkollegen am Chuenisbärgli zu Höchstleistungen und mehr als nur guten Ergebnissen ins Ziel peitschen.

Es ist nicht falsch, wenn man sagt, dass es im Berner Oberland emotional und euphorisch zur Sache gehen wird. Auf die Frage, ob Odermatt vor heimischer Kulisse mit einem gewissen Druck unterwegs sein wird, gibt es nur ein knappes „Jein“ als Antwort. Trotzdem weiß man, dass dieser Druck etwas gestiegen ist, zumal der 24-Jährige in der Gesamtwertung führt und in allen vier bisher ausgetragen Riesentorlaufs aufs Podest kletterte und nie schlechter als Zweiter war.

In einem Rennen in Bormio schwang Odermatt als Achter ab. Der Eidgenosse weiß, dass es solche Resultate braucht um im Gesamtweltcup zu punkten, wobei dieses Ergebnis für ihn nicht sehr gut, aber auch nicht schwach war. Seit 2008 hoffen die Swiss-Ski-Fans auf den ersten Triumph seit Marc Berthod. Odermatt hält den Ball flach und argumentiert, dass der Sieg keineswegs sein oberstes Ziel sei. Er will nur auf dem Chuenisbärgli seine beste Leistung abliefern. Diese Gelassenheit und Coolness sind zwei Faktoren, die den Skirennläufer aus der Alpenrepublik besonders positiv auszeichnen.

Auch Justin Murisier ist in diesem Winter das eine oder andere Mal angenehm aufgefallen. Es ist kein Fehler, wenn man behauptet, dass er sich in einer sehr guten Form befindet. So fuhr er im Riesentorlauf bislang immer unter die besten 15. Zuletzt beendete er ein Rennen auf Position sechs. Der Athlet aus dem Kanton Wallis freut sich über eine ausgezeichnete Fitness und weiß, dass zum Sprung auf das Podest nur noch wenig fehlt. Beim Rennen in Adelboden wäre das jedoch etwas sehr Besonderes. Es ist für ihn schön, dass die anhängerschar wieder dabei ist, obwohl das beim Rennen keine Rolle spielt. Erst im Zielraum sind das Auskosten einer guten Platzierung und alles Drumherum mehr als nur schön.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: srf.ch

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg
Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg

AJ Ginnis fand sich letztes Jahr in Palisades Tahoe beinahe auf dem Höhepunkt seiner Karriere wieder, stand kurz davor, seinen ersten Ski Weltcup Sieg zu feiern, als eine Disqualifikation wegen eines vermeintlichen Einfädlers seine Hoffnungen zunichtemachte. Die Entscheidung, den griechischen Skirennläufer zu disqualifizieren, fiel trotz unklarer Beweislage aus den Fernsehaufnahmen. Für Ginnis war dies eine… Die unerschütterliche Entschlossenheit des AJ Ginnis: Auf dem Weg zum ersten Weltcup-Sieg weiterlesen

Banner TV-Sport.de