11 Januar 2019

Mattia Casse gewinnt erste Europacup-Abfahrt auf dem Lauberhorn

© Archivio FISI / Mattia Casse gewinnt erste Europacup-Abfahrt auf dem Lauberhorn (Foto: Gio Auletta /Pentaphoto)
© Archivio FISI / Mattia Casse gewinnt erste Europacup-Abfahrt auf dem Lauberhorn (Foto: Gio Auletta /Pentaphoto)

An diesem Wochenende sind die Europacup-Herren in Wengen zu Gast. Dabei stehen am Lauberhorn am Freitag und Samstag jeweils eine Abfahrt auf dem Programm. Zahlreiche zivile Helferinnen und Helfer haben in den letzten Tagen und Nächten mit Unterstützung der Schweizer Armee und des Zivilschutzes grosse Neuschneemengen aus der Abfahrtsstrecke gearbeitet und diese Renntauglich hergerichtet. „Alle am Berg haben erstklassigen Einsatz geleistet und damit das Rennen überhaupt ermöglicht“, lobte OK-Präsident Urs Näpflin seine Unterstützer.

Bereits die erste Abfahrt am Freitag fand auf der originalen Weltcupstrecke vom Starthaus bis zur Wasserstation statt. Das heißt die Europacup-Rennläufer mussten die bekannten und gefürchteten Schlüsselstellen Hundschopf, Canadian Corner und Kernen-S, so schnell wie möglich meistern.

Am besten gelang dies Mattia Casse, der bereits am Donnerstag die schnellste Trainingszeit ablieferte. Der Italiener setzte sich in einer Zeit von 1:29.78 Minuten vor dem Österreicher Christopher Neumayer (2. – + 0.13) und Adrian Smiseth Sejersted (3. – + 0.49) durch.

Der Italiener Davide Cazzaniga (4. + 0.61) und Daniel Danklmaier (4. – 0.61) teilten sich zeitgleich den vierten Platz. Die Schweizer Rennläufer Nils Mani (6. – + 0.74), Stefan Rogentin (8. – + 1.30) und Arnaud Boisset (9. – + 1.37), der sich zeitgleich Platz neun mit dem Österreicher Stefan Babinsky (9. – + 1.37) teilte, verpassten den anvisierten Podestplatz und werden morgen alles geben um aufs Podium zu stürmen. Zwischen das Schweizer-Trio schob sich der US-Amerikaner Jared Goldberg (7. – + 0.93) auf den siebten Platz.

Bereits am morgigen Samstag steht in Wengen auf dem Lauberhorn die zweite EC-Abfahrt auf dem Programm.

Offizieller FIS Endstand: 1. Europacup-Abfahrt der Herren in Wengen

Verwandte Artikel:

Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln
Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln

Der Ski-Weltcup 2023/24 nähert sich mit rasanten Schritten seinem Höhepunkt, und die Spannung steigt sowohl bei den Herren als auch bei den Damen. Während einige Entscheidungen bereits gefallen sind, bleiben andere Rennen bis zum Schluss offen und versprechen packende Wettkämpfe. Bei den Herren hat sich Marco Odermatt bereits zum dritten Mal in Folge den Sieg… Endspurt im Ski-Weltcup 2023/24: Die Jagd auf die Kristallkugeln weiterlesen

Nina Astners Saison endet vorzeitig nach Trainingsunfall (Foto: © Nina Aster / Instagram)
Nina Astners Saison endet vorzeitig nach Trainingsunfall (Foto: © Nina Aster / Instagram)

Die Skisaison von Nina Astner, einer vielversprechenden Technikerin des österreichischen Skiverbands (ÖSV), endete abrupt, als sie sich während eines Trainings eine Schulterluxation zuzog. Die 23-jährige Athletin aus Tirol erlebte diesen Rückschlag während eines Sturzes letzte Woche, der sie dazu zwang, ihre Wettkampfambitionen für den Rest der Saison aufzugeben. Trotz der Enttäuschung und der Ungewissheit über… Nina Astners Saison endet vorzeitig nach Trainingsunfall weiterlesen

Jesper Wahlqvist gewinnt zweiten Europacup-Riesenslalom in Pass Thurn
Jesper Wahlqvist gewinnt zweiten Europacup-Riesenslalom in Pass Thurn

Im österreichischen Pass Thurn fand am Dienstag der zweite Europacup-Riesenslalom auf der Piste „Moseralm“ statt. Während sich am Vortag Österreich über einen Sieg von Noel Zwischenbrugger freuen konnte, hatten am Dienstag die Norweger allen Grund zur Freude. Dabei sicherte sich der 21-Jährige Jesper Wahlqvist, in einer Gesamtzeit von 1:51.72 Minuten seinen ersten Sieg im Europacup.… Jesper Wahlqvist gewinnt zweiten Europacup-Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen
Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen

Im liechtensteinischen Malbun zeigten sich die Athletinnen beim zweiten Europacup-Slalom von ihrer besten Seite. An der Spitze des Feldes sicherte sich Hanna Aronsson Elfman aus Schweden den Sieg mit einer Zeit von 1:26.62, dicht gefolgt von der Schweizerin Nicole Good, die mit einem Rückstand von nur 0.22 Sekunden den zweiten Platz belegte. Moa Boström Mussener,… Aronsson Elfman triumphiert in Malbun: Spannender 2. Europacup-Slalom der Damen weiterlesen

Ski Weltcup Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender
Ski Weltcup Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender

In Kvitfjell kam es beim Ski Weltcup Wochenende zu einem bemerkenswerten Zusammentreffen der Elite der Speed-Rennläufer dich sich abseits der offiziellen Agenda trafen, um über drängende Angelegenheiten zu beraten. Unter Ausschluss von Trainern und offiziellen Vertretern der FIS, dem internationalen Skiverband, tauschten sie ihre Sorgen und Vorschläge aus. Markus Waldner, der FIS-Renndirektor, bestätigte gegenüber der… Ski-Elite fordert Reformen im Weltcup-Kalender weiterlesen

Banner TV-Sport.de