24 November 2018

Max Franz gewinnt ersten Abfahrtslauf der Saison 2018/19 in Lake Louise

Max Franz gewinnt ersten Abfahrtslauf der Saison 2018/19 in Lake Louise
Max Franz gewinnt ersten Abfahrtslauf der Saison 2018/19 in Lake Louise

Der erste Abfahrts-Weltcupsieg der WM-Saison 2018/19 geht nach Österreich. Im kanadischen Lake Louise sicherte sich Max Franz, der mit Startnummer 1 das Rennen eröffnete, in einer Zeit von 1:46.18 Minuten den Sieg. Damit steht der 29-jährige Kärntner, nach seinem Sieg in Gröden (17.12.2016), zum zweiten Mal in seiner Karriere auf der höchsten Stufe des Podiums. Das Siegerpodest teilte sich der Österreicher mit den beiden Südtirolern Christof Innerhofer (2. – + 0.28) und Dominik Paris (3. + 0.54).

Max Franz: „Als ich ins Ziel gekommen bin, war ich mir nicht so sicher, ob das so eine gute Fahrt war. Aber es scheint mir doch ganz gut gelungen zu sein. Ich wollte einfach so schnell wie möglich runter. Hier in Lake Louise musst du schnell sein. Dass mir das so aufgegangen ist, Wahnsinn. Die Startnummer 1 gibt dir immer noch ein bisschen Energie, aber ich habe selbst nicht gespürt, dass das so eine gute Fahrt gewesen wäre.“

Christof Innerhofer: „Ich bin heute sehr glücklich. Ich habe ein gutes Gefühl habt und habe heute bestätigt was ich eigentlich kann. Ich habe mir im Ziel gleich gedacht, dass ich ein gutes Rennen gefahren bin.“

Dominik Paris: „Ich weiß nicht wie es den anderen Fahrern gegangen ist, aber ich habe sicher mein Maximum ausgepackt, habe aber den Wind schon gespürt. Beat Feuz war eigentlich auch sehr schnell unterwegs, vielleicht hatte der noch mehr Wind als ich. Aber ich bin sehr happy dass ich heute auf dem Podest stehe. Zwei Südtiroler auf dem Podium, besser geht es nicht, obwohl nach vorne wäre noch ein Platz gewesen.“ (lacht)

Daten und Fakten zur 1. Skiweltcup-Abfahrt der Herren in Lake Louise 2018/19

Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrtstraining – Start: 20.15 Uhr**
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizielle FIS-Startliste – 2. Abfahrtstraining – Start: 20.15 Uhr**
Offizieller FIS-Liveticker -2. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizieller FIS-Endstand – 2. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizielle FIS-Startliste – 3. Abfahrtstraining – Start: 20.15 Uhr**
Offizieller FIS-Liveticker – 3. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizieller FIS-Endstand – 3. Abfahrtstraining in Lake Louise
Offizielle FIS-Startliste – 1. Abfahrt der Herren in Lake Louise**
Offizieller FIS-Liveticker – 1. Abfahrt der Herren in Lake Louise
Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrt der Herren in Lake Louise

** Alle Daten werden sofort nach Eintreffen aktualisiert

Vincent Kriechmayr (4. – + 0.57) aus Österreich verpasste den Sprung auf das Podest um drei Hundertstelsekunden und reihte sich, vor dem französischen Routinier Johan Clarey (5. – + 0.64) und dem Schweizer Mitfavoriten Beat Feuz (6. + 0.67) auf dem vierten Rang ein.

Als bester DSV Rennläufer beendete Thomas Dreßen (7. – + 0.78), noch vor den beiden Olympiasiegern Aksel Lund Svindal (8. – + 0.80) aus Norwegen und dem Österreicher Matthias Mayer (8. – + 0.80), die sich zeitgleich Platz acht teilten, das Rennen auf Rang sieben.

Matthias Mayer: „Die meiste Zeit werde ich bei der Ausfahrt aus dem Steilhang liegen gelassen haben. Wenn man da nicht genug Geschwindigkeit mitnimmt, verliert man schnell viel Zeit.“

Mit dem 27-jährigen Johannes Kröll könnte sich ein weiterer Österreicher innerhalb der Top Ten einreihen.

Offizieller FIS-Endstand – 1. Abfahrt der Herren in Lake Louise

Verwandte Artikel:

Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise
Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise

Johan Clarey und Perrine Faraut-Clarey, ein Paar aus der Welt des Skisports, haben kürzlich Zuwachs in ihrer Familie bekommen. Die früheren Ski-Profis sind seit 2021 verheiratet und haben nun die Geburt ihrer Tochter Lise Clarey am 16. April gefeiert. Clarey teilte die freudige Nachricht auf Instagram und beschrieb die Ankunft seiner Tochter als „einen halben… Familienzuwachs im Hause Clarey: Johan und Perrine begrüßen Baby Lise weiterlesen

Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel
Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel

Der vorläufige Weltcup-Kalender für die Ski-Saison 2024/25 bringt signifikante Änderungen und ein Comeback des Super-G in Kitzbühel. Es wird eine Saison ohne die bisher üblichen Doppelabfahrten, was den Reisestress für die Athleten reduziert. Michael Huber, Präsident des Kitzbüheler Ski-Clubs, bestätigte, dass auf Drängen der Athleten der Super-G zurückkehren wird. Die Entscheidung fällt in Einklang mit… Neuerungen im Ski-Weltcup 2024/25: Comeback des Super-G in Kitzbühel weiterlesen

DSV setzt auf neue Dynamik: Karlheinz Pichler übernimmt als Frauen-Speedtrainer
DSV setzt auf neue Dynamik: Karlheinz Pichler übernimmt als Frauen-Speedtrainer

Der Deutsche Skiverband (DSV) richtet seinen Blick bereits auf den WM-Winter 2024/25 und hat im Zuge der jüngsten Cheftrainerklausur im Pletzer Resort in Hopfgarten wesentliche Weichenstellungen vorgenommen. Zu den bedeutenden Neuerungen gehört die Ernennung von Karlheinz Pichler zum neuen Ski Weltcup Trainer für die Disziplinen Abfahrt und Super-G im Frauenteam des DSV. Der erfahrene 54-jährige… DSV setzt auf neue Dynamik: Karlheinz Pichler übernimmt als Frauen-Speedtrainer weiterlesen

Otmar Striedinger holt sich Österreichischen Abfahrtstitel 2024
Otmar Striedinger holt sich Österreichischen Abfahrtstitel 2024

Bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in der Abfahrt triumphierte der Kärntner Otmar Striedinger erneut und bekräftigte seine Stellung im nationalen Skisport. Mit einem knappen Vorsprung sicherte er sich vor dem Steirer Daniel Danklmaier und dem Tiroler Nachwuchs Matteo Haas den ersten Platz. Striedinger, für den dies der fünfte Staatsmeistertitel und der zweite in der Abfahrt nach… Striedinger, Danklmaier, Haas: Das Podium der österreichischen Abfahrtsmeisterschaften weiterlesen

Weltmeisterschaft in Saalbach 2025: Programm und Höhepunkte
Weltmeisterschaft in Saalbach 2025: Programm und Höhepunkte

Vom 4. bis zum 16. Februar 2025 findet in den österreichischen Schneen die alpine Ski-Weltmeisterschaft statt, bei der insgesamt elf Titel vergeben werden. Gleich am ersten Wochenende stehen traditionsgemäß die beiden Abfahrtsrennen auf dem Programm, gefolgt von den Team-Events in der zweiten Woche, einer Neuerung, die bereits bei den letzten zwei Junioren-Weltmeisterschaften zu sehen war.… Weltmeisterschaft in Saalbach 2025: Programm und Höhepunkte weiterlesen

Banner TV-Sport.de