14 Mai 2023

Mikaela Shiffrin führt US-Skiteam in die Skiweltcup-Saison 2023/24

Mikaela Shiffrin führt US-Skiteam in die Skiweltcup-Saison 2023/24
Mikaela Shiffrin führt US-Skiteam in die Skiweltcup-Saison 2023/24

Das US-Skiteam hat seine Aufstellung für die Ski Weltcup Saison 2023/24 offiziell bekannt gegeben. Mikaela Shiffrin, die fünffache Weltcup-Gewinnerin, wird das A-Team, bestehend aus zehn Athleten, anführen. Sie wird begleitet von Paula Moltzan, Nina O’Brien und den Speed-Expertinnen Breezy Johnson und Isabella Wright. Darüber hinaus wird Jett Seymour, ein aufstrebender Athlet, zusammen mit anderen nach Verletzungen zurückkehrenden Athletinnen, das Herren B-Team verstärken.

Insgesamt umfasst das amerikanische Team für die kommende Wintersaison 55 Athleten, aufgeteilt in vier Teams. Jedes Team wird vom nationalen Ski-Verband unterstützt. Shiffrin, die herausragende Athletin aus Colorado, wird das A-Team als Leitfigur anführen. Neben ihr wurden fünf weitere Athletinnen für das Hauptteam ausgewählt, darunter die vielversprechenden Speed-Spezialistinnen Breezy Johnson und Isabella Wright, sowie Paula Moltzan und Nina O’Brien, beide bekannt für ihre herausragenden Leistungen in den technischen Disziplinen.

Das Männerfeld des A-Teams besteht aus fünf Athleten, darunter River Radamus und Tommy Ford, der sich darauf konzentriert, seine Stärken im Riesenslalom wiederzufinden. Weitere Mitglieder sind Allrounder Ryan Cochran-Siegle und die Downhill-Experten Jared Goldberg und Bryce Bennett. Letztere folgen auf die Ski-Größen Steven Nyman und Travis Ganong, die ihre Karrieren am Ende der vergangenen Saison beendet haben.

Das B-Team besteht aus 13 Athleten, darunter sechs Frauen wie Alice Merryweather und Jacqueline Wiles, die nach Verletzungen wieder ins Rennen zurückkehren. Auch Tricia Mangan, Katie Hensien und Keely Cashman sind Teil des Teams. Bei den Männern ist Jett Seymour bemerkenswert, ein aufstrebender Slalomfahrer, der bereits Erfolge im Europacup und im Weltcup verbuchen konnte. Weitere Mitglieder sind Erik Arvidsson, Sam Morse, Kyle Negomir, Sam Dupratt, George Steffey und Luke Winters.

Im 17-köpfigen C-Team sind die Speed-Spezialistin Alix Wilkinson und das junge Talent Ava Sunshine hervorzuheben, die bereits zu Beginn der letzten Weltcup-Saison Punkte sammeln konnten. Benjamin Ritchie, der ehemalige Junioren-Weltmeister im Slalom, sowie die Sieger der Gesamtwertung des Nor-Am Cups 2022/23, Isaiah Nelson und Mary Bocock, sind ebenfalls Teil dieses Teams. Das D-Team rundet die Auswahl mit 15 Athleten ab, die sich auf der nordamerikanischen Rennstrecke und im Europacup beweisen wollen.

Quelle: Neveitalia.it




Verwandte Artikel:

Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)
Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison (Foto: © Archivio FISI/ Pentaphoto/Marco Trovati)

Federica Brignone, die italienische Ski Weltcup Rennläuferin, sprach in einem Interview mit FISI TV über ihre beeindruckende vergangene Saison und ihre Pläne für die Zukunft. Nach einem Rekordwinter ist sie bereit, wieder auf die Piste zu gehen. Die 2023/24 Saison brachte ihr sechs Siege und viele Podestplätze, was sie hinter den Legenden Gustavo Thoeni und… Federica Brignone: Mit neuer Energie in die nächste Saison weiterlesen

Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung
Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung

Das französische Skiteam hat eine Premiere gestartet: Es integriert Eisschnelllauf in sein physisches Vorbereitungsprogramm. Auf der Eisbahn von Saint-Gervais verbrachte die Technikgruppe vier Tage auf Schlittschuhen, um diese neue Aktivität zu erproben. Mit aufgestellten Pylonen, geschärften Kanten und Helmen auf den Köpfen sieht es so aus, als trainiere hier eine Eisschnelllaufmannschaft. Doch es handelt sich… Französisches Ski Weltcup Team setzt auf Eisschnelllauf zur Vorbereitung weiterlesen

Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.
Gesamtweltcup-Sieger der Saison 2023/24: Marco Odermatt aus der Schweiz.

Freuen Sie sich auf eine packende Saison 2024/2025 im Herren Ski Weltcup, die an einigen der bekanntesten Skiorte der Welt ausgetragen wird. Die Skiweltcup Saison der Herren startet am 27.10.2024 in Sölden mit einem Riesenslalom, der Höhepunkt der Herren ist die Ski Weltmeisterschaft 2025, die vom 04.02. – 16.02. in Saalbach-Hinterglemm stattfindet.  Das Ski Weltcup… Ski Weltcup Kalender der Herren für die Ski Weltcup Saison 2024/2025 weiterlesen

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Banner TV-Sport.de