14 Mai 2023

Sportler/innen-Ehrung bei der Swiss-Ski Night by Sunrise

Marco Odermatt und Swiss-Ski: Eine Saison für die Geschichtsbücher
Marco Odermatt und Swiss-Ski: Eine Saison für die Geschichtsbücher

Sie wurden von den Fans gewählt oder von einer Expertenjury auserkoren. Nun sind die Gewinnerinnen und Gewinner der insgesamt neun Awards aus sechs Kategorien gekürt. Mit gleich zwei Trophäen war Alpin-Überflieger Marco Odermatt die Figur des Abends.

Zum ersten Mal überhaupt stieg am Freitag, 12. Mai 2023, in der Stage One in Zürich-Oerlikon mit der Swiss-Ski Night by Sunrise die Schneesport-Gala von Swiss-Ski. Im Zentrum des glamourösen Abends stand die Vergabe von insgesamt neun Awards in sechs verschiedenen Kategorien, die im Rahmen einer spannenden Show an die entsprechenden Gewinnerinnen und Gewinner verliehen worden sind.

Mit gleich zwei Awards war Alpin-Überflieger Marco Odermatt auch an der Swiss-Ski Night by Sunrise die Figur des Abends. Der 25-jährige Nidwaldner, der im Winter 2022/23 unter anderem Gesamtweltcup-Sieger und zweifacher Weltmeister geworden ist, setzte sich sowohl als Athlet des Jahres als auch als Fan-Liebling des Jahres durch. Für den Athlete Award wurde er von einer Expertenjury auserkoren, die aus aktiven sowie ehemaligen Athletinnen und Athleten, Geschäftsleitungs- und Präsidiumsmitgliedern von Swiss-Ski sowie Medienvertretenden bestand.

Odermatt vermochte dabei mit seinen grossartigen sportlichen Erfolgen nicht nur die Fachjury von sich zu überzeugen, sondern auch die Fans von sich zu begeistern. So schnappte er sich ebenfalls den Fan Award, für den über 4500 Teilnehmende auf der Swiss-Ski Website abgestimmt haben und dabei aus drei Schneesport-Cracks auswählen konnten. Odermatt setzte sich letzten Endes gegen Freeskierin Mathilde Gremaud und Langläuferin Anja Weber durch. Die Vorauswahl des zur Wahl stehenden Trios hatten zuvor fünf Super-Fans getroffen, die sich mittels Aufrufs auf den Social-Media-Kanälen für den entsprechenden Posten beworben hatten und als Dank gemeinsam mit einer Begleitung an der Swiss-Ski Night dabei sein konnten.

Sieben weitere Sieges-Gesichter

Bei den Frauen konnte sich Jasmine Flury knapp gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und so den begehrten Athlete Award mit nach Hause nehmen. Die Bündnerin hatte sich im Februar zur neuen Weltmeisterin in der Abfahrt gekürt. Sie war damit eines von insgesamt acht Siegesgesichtern, die die Gala mit einem Award in der Hand verlassen konnten. Neben den beiden Alpinen nahmen auch folgende Athletinnen und Athleten, Betreuungspersonen und versteckte Heldinnen und Helden einen Award in Empfang:

Alpine Rookie des Jahres – presented by Raiffeisen
Alexis Monney

Nordic Rookie des Jahres – presented by Raiffeisen
Alessia Laager, Biathlon

Freestyle Rookie des Jahres – presented by Raiffeisen
Nick Pünter, Snowboard Freestyle

Coach Award – presented by BKW
Helmut Krug, Ski Alpin

Hidden Hero Award – presented by Audi
Florence Koehn & Team – Landing Bag Leysin

Social Media Award – presented by Sunrise
Ramon Zenhäusern, Ski Alpin

Athletin des Jahres – presented by Helvetia
Jasmine Flury, Ski Alpin

Athlet des Jahres – presented by Sunrise
Marco Odermatt, Ski Alpin

Fan Award – presented by Sunrise
Marco Odermatt, Ski Alpin

ALLE INFORMATIONEN ZUR SWISS-SKI NIGHT

Quelle: Swiss-Ski.ch




Verwandte Artikel:

Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause
Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause

Marco Schwarz hofft, Anfang August sein Comeback auf der Piste zu feiern. Nach einem Kreuzbandriss im Dezember letzten Jahres, bei der Ski Weltcup Abfahrt in Bormio, arbeitet der Kärntner intensiv an seiner Rückkehr. Momentan stehen von Montag bis Freitag Krafttraining und nachmittags Ausdauereinheiten auf dem Programm. Die Rehabilitation, die er bis vor zwei Wochen täglich… Marco Schwarz plant Comeback in Sölden und tendiert zur Speed-Pause weiterlesen

Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining
Julia Scheib und ihre Teamkolleginnen absolvierten ein intensives Konditionstraining

In der Ramsau am Dachstein arbeiten die österreichischen Ski-Athletinnen intensiv an ihrer Kondition, um sich auf den kommenden Weltcup-Winter vorzubereiten. An dem Trainingskurs nahmen Stephanie Brunner, Elisabeth Kappaurer, Julia Scheib und Ricarda Haaser teil. Sie wurden von Co-Trainer Sebastian Tödling, Athletiktrainerin Stefany Zonin, Gruppentrainer Christian Perner, Cheftrainer Roland Assinger und Physiotherapeut Stefan Huber begleitet. Neben… ÖSV-Frauen bereiten sich in der Steiermark auf die neue Ski Weltcup Saison vor weiterlesen

Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski
Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski

Österreichs Ski-Damen absolvieren derzeit ihr Konditionstraining, und die „West-Gruppe“ aus Tirol und Vorarlberg trainiert in der Nähe des Mondsees. Nina Ortlieb, die Vize-Weltmeisterin, bereitet sich intensiv auf ihre Rückkehr vor und hat der „Krone“ verraten, wann sie wieder auf Ski stehen möchte. Während die Ski-Damen im Hotel Eichingerbauer in St. Lorenz bei Mondsee trainieren, stehen… Nina Ortlieb arbeitet hart an ihrem Comeback auf Ski weiterlesen

Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss
Shiffrin's Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss

Mikaela Shiffrin, die Ausnahmeathletin aus Colorado, freut sich auf das historische Debüt der „Birds of Prey“ im Ski Weltcup der Frauen am 14. und 15. Dezember. Bei einer Veranstaltung in Vail sprach sie auch über ihre Verletzung in Cortina und bestätigte, dass sie ihre Einsätze in der Königsdisziplin sorgfältig auswählen wird. Fast zehn Jahre nach… Shiffrin’s Rennpläne in Beaver Creek: Super-G fix, Abfahrt ungewiss weiterlesen

Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions (Foto: © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Marcel Hirscher arbeitet hart an seinem Comeback in den Ski Weltcup, nachdem er 2019 seine Karriere beendet hatte. Der achtfache Gesamtweltcup-Sieger, der künftig für die Niederlande an den Start gehen wird, zeigt sich in den sozialen Medien hochmotiviert und fit. Der 35-jährige Österreicher, dessen Mutter aus den Niederlanden stammt, hat sich entschlossen, für das Geburtsland… Marcel Hirscher: Das Comeback eines Ski-Champions weiterlesen

Banner TV-Sport.de