26 November 2023

Mikaela Shiffrin liegt nach dem 1. Durchgang beim Slalom von Killington in Führung – Finallauf LIVE um 19.00 Uhr

Mikaela Shiffrin liegt nach dem 1. Durchgang beim Slalom von Killington in Führung - Start Finallauf um 19.00 Uhr
Mikaela Shiffrin liegt nach dem 1. Durchgang beim Slalom von Killington in Führung - Start Finallauf um 19.00 Uhr

Auf der „Superstar“ Piste in Killington zeigte das Damenfeld im ersten Slalom-Durchgang eine spannende Vorstellung. Unter sonnigen Himmel und bei knackigen minus 3 Grad Celsius, ohne einen Hauch von Wind, erwies sich die Piste als optimal vorbereitet für ein faires Rennen. An der Spitze des Feldes stand die Lokalmatadorin aus den Vereinigten Staaten, Mikaela Shiffrin (48.27 Sekunden), die auf ihren 90. Sieg im Skiweltcup, und insbesondere auf ihren 55. in einem Slalom, hofft. Nur knapp dahinter reihte sich mit einer starken Leistung die Deutsche Lena Dürr (+ 0.19) ein, gefolgt von der Slowakin Petra Vlhova (+ 0.28), die den dritten Platz eroberte. Die offizielle FIS-Startliste für den 2. Slalom Durchgang (Finale – Start 19.00 Uhr) der Damen in Killington, sowie den FIS-Liveticker finden Sie, gleich nach Eintreffen, in unserem Daten-Menü! Hier können Sie auch den aktuellen Liveticker des 1. Durchgangs verfolgen.

 

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt
Slalom der Damen in Levi (Sonntag, 26.11.2023)

FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 16.00 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang
FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 19.00 Uhr
FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang
FIS-Endstand Slalom der Damen in Killington

Gesamtweltcupstand der Damen 2023/24
Weltcupstand Slalom Damen 2023/24

Nationencup: Damenwertung 2023/24
Nationencup: Gesamtwertung 2023/24

Alle Daten werden nach Eintreffen aktualisiert

 

Die Viertplatzierte, Wendy Holdener aus der Schweiz (+ 0.37), legte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den Slalomrennen in Levi dar und platzierte sich vor der Kroatin Leona Popovic (+ 0.49). Beide haben die Chance, im Finaldurchgang um 19 Uhr, der in gestürzter Reihenfolge gestartet wird, für Furore zu sorgen und vielleicht einen Platz auf dem Podium zu erklimmen. Etwas weiter zurück, aber immer noch in Schlagdistanz, befindet sich die US-Amerikanerin Paula Moltzan (+ 1.21) auf dem sechsten Platz, dicht gefolgt von der Tschechin Martina Dubovska (+ 1.26) auf dem siebten Platz.

Die Kanadierin Laurence St-Germain und die Kroatin Zrinka Ljutic teilen sich zeitgleich (+ 1.30) den achten Platz. Die Top Ten schließt die zweite Schweizerin im Bunde, Michelle Gisin (+ 1.35), ab.

Direkt hinter den ersten Zehn etablierte sich die Italienerin Lara Della Mea (+ 1.59), die sich den elften Platz mit der Schwedin Sara Hector (+ 1.59) teilt. Die Italienerin Marta Rossetti (+ 1.66) schob sich auf den dreizehnten Platz vor. Die Slowenin Andreja Slokar (+ 1.75) folgt auf dem vierzehnten Rang, während die Österreicherin Franziska Gritsch (+ 1.93) die fünfzehnte Position einnimmt.

Ebenfalls aus Österreich stammend, platzierte sich Katharina Huber (+ 1.94) knapp dahinter auf dem sechzehnten Platz. Sie teilen sich den siebzehnten Rang zeitgleich mit der Slowenin Neja Dvornik und der Kanadierin Ali Nullmeyer (beide + 2.02). Ana Bucik, eine weitere Athletin aus Slowenien, erreichte den neunzehnten Platz (+ 2.06), dicht gefolgt von ihrer Landsfrau Katharina Gallhuber (+ 2.10) auf dem zwanzigsten Platz.

Die Schweizerin Camille Rast (+ 2.11) befindet sich auf Position einundzwanzig, unmittelbar vor der Österreicherin Stephanie Brunner (+ 2.12). Die norwegische Skifahrerin Thea Louise Stjernesund (+ 2.34) reihte sich auf Rang 23 ein.

Die albanische Skifahrerin Lara Colturil (+2.35) belegte den vierundzwanzigsten Platz, knapp gefolgt von der Schweizerin Melanie Meillard (+2.36). Die Norwegerin Bianca Bakke Westhoff (+2.37) fuhr auf den sechsundzwanzigsten Rang, dicht gefolgt von der Österreicherin Katharina Truppe (+2.39), die den siebenundzwanzigsten Platz erreichte.

Die Japanerin Asa Ando (+2.57) fand sich auf dem achtundzwanzigsten Platz wieder, während die Schwedin Anna Swenn Larsson (+2.61) den neunundzwanzigsten Rang einnahm. Die Top 30 rundete die Französin Marion Chevrier (+2.66) ab.

 

 

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Herren Saison 2023/24

Offizieller FIS Skiweltcup Kalender der Damen Saison 2023/24




 

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“
Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“

Am 1. März 2024 präsentiert der ORF den ersten Teil der eindrucksvollen Dokumentation über Marco Schwarz, die tiefgreifende Einblicke in das Leben und die Karriere des österreichischen Skirennläufers bietet. Die Serie, betitelt „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“, beleuchtet Schwarz’s Weg zurück an die Spitze des Skiweltcups nach einem schweren Sturz in Bormio, der seine… Marco Schwarz und der Weg zurück: „ComeBLACK – im Schatten des Triumphs“ weiterlesen

Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.
Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël - Nun fehlt nur noch ein Sieg.

Clément Noël hat mit seinem jüngsten Erfolg, einem zweiten Platz in Palisades Tahoe, seinen beeindruckenden Saisonverlauf mit nunmehr vier Podiumsplätzen weiter ausgebaut. Trotz der herausragenden Leistungen von Manuel Feller, der sich in dieser Saison als nahezu unbesiegbar erweist, zeigt sich Noël von seiner besten Seite und unterstreicht die Schwierigkeit, an die Spitze zu gelangen. Der… Die Kunst des Gewinnens: Starke Saison von Clément Noël – Nun fehlt nur noch ein Sieg. weiterlesen

Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)
Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn (Foto: © Ski Austria / Huber)

Erster Europacup-Sieg! Noel Zwischenbrugger aus Österreich triumphiert in Pass Thurn und markiert damit einen historischen Moment für sich und sein Team. Der junge Vorarlberger setzte sich mit einer beeindruckenden Leistung gegen Flavio Vitale (+ 0.07) aus Frankreich und Hans Grahl-Madsen (+ 0.31) aus Norwegen durch, um die oberste Stufe des Podiums zu erklimmen. „Der heutige… Noel Zwischenbrugger feiert ersten Europacup-Sieg beim Riesenslalom in Pass Thurn weiterlesen

Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus
Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus

Nach dem aufregenden Ski Weltcup Slalom der Herren in Palisades Tahoe, USA, zeichnet sich eine klare Tendenz in der Vergabe der kleinen Slalom-Kristallkugel ab. Unter optimalen Bedingungen lieferten die Athleten eine beeindruckende Show, die durch eine hohe Ausfallquote noch zusätzlich an Spannung gewann. Manuel Feller aus Österreich vollbrachte im Finale eine beeindruckende Aufholjagd und katapultierte… Manuel Feller triumphiert in Palisades Tahoe und baut Führung im Slalom-Weltcup aus weiterlesen

Linus Strasser führt in Palisades Tahoe und hält Kampf um die Slalomkugel offen - Finale live ab 22.00 Uhr
Linus Strasser führt in Palisades Tahoe und hält Kampf um die Slalomkugel offen - Finale live ab 22.00 Uhr

Auch am Sonntag bot Palisades Tahoe den Slalom-Spezialisten perfekte Bedingungen für ihr Rennen. Mit strahlendem Sonnenschein, blauem Himmel und einer exzellent präparierten Piste zeigte sich der Wintersportort von seiner besten Seite. An der Spitze des Feldes setzte sich Linus Straßer aus Deutschland mit einer beeindruckenden Zeit von 51.65 Sekunden. Sein nahezu makelloser Lauf auf der… Linus Straßer führt in Palisades Tahoe und hält Kampf um die Slalomkugel offen – Finale live ab 22.00 Uhr weiterlesen

Banner TV-Sport.de