24 Januar 2023

Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter

Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter
Nach Kitzbühel und Cortina geht es bis zur WM Schlag auf Schlag weiter

Kitzbühel/Cortina d’Ampezzo – In kurzer Zeit werden sich die besten Skirennläuferinnen und -läufer der Welt in Courchevel/Méribel zum weltmeisterlichen Stelldichein treffen. In Frankreich geht es ans Eingemachte, um WM-Gold, -Silber, -Bronze und -„Blech“. Viele Trainer müssen noch die Namen, die für jede Disziplin in Frage kommen, nominieren. In der Tat wird ihnen diese Entscheidung alles andere als leicht fallen. Mit Mauro Caviezel, Beat Feuz und Matthias Mayer werden drei Skirennläufer fehlen, da sie ihre Karriere vorzeitig beendet haben. Für Edelmetall wären sie allesamt in Frage gekommen.

Doch wie schaut das Programm im Weltcup bis zum saisonalen Höhepunkt aus? In Schladming gibt es einen Slalom (24. Januar 2023) und einen Riesentorlauf (25. Januar 2023) der Männer. Die Speed-Herren bestreiten keine Abfahrt mehr, wohl aber in Cortina d’Ampezzo zwei Super-G’s (28./29. Januar 2023) Unmittelbar vor den WM-Rennen auf französischem Terrain sind die Techniker bereits im Land von Merlot und Baguette – sie bestreiten in Chamonix (4. Februar 2023) einen Torlauf.

Die Speed-Damen sind auch nicht mehr im Einsatz; sie trainieren und warten fieberhaft auf die Startplätze, die ihre Betreuer oder der Verband bekanntgibt. Anders schaut die Lage bei den Technikerinnen aus. Am Kronplatz (24./25. Januar 2023) gibt es zweimal einen Riesentorlauf; in Spindleruv Mlyn (dt. Spindlermühle) (28./29. Januar 2023) bestreiten die Damen ebenfalls zweimal einen Slalom.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2022/23  




Verwandte Artikel:

Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen
Die amtierende Super-G Weltmeisterin und Titelverteidigerin Lara Gut-Behrami zählt zu den engsten Favoritinnen

Méribel – Die Liste der Gold-Favoritinnen hinsichtlich des WM-Super-G’s von Méribel ist groß. Fünf Rennen wurden im gegenwärtigen Skiweltcupwinter 2022/23 bislang ausgetragen; und fünfmal gewann eine andere Athletin. Die Entscheidung der Damen beginnt um 11.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste für den Super-G der Damen in Méribel auf der Piste «Roc de Fer» am… LIVE: WM-Super-G der Damen in Méribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit: 11.30 Uhr weiterlesen

LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr
LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeit 11.00 Uhr

Courchevel – Am Mittwoch um 11.00 Uhr steht für die Speed-Herren auf der „Piste L’Éclipse“ der 1. Trainingslauf für die am Sonntag (12.00 Uhr MEZ) anstehende Abfahrt auf dem Programm. Bei den „Buchmachern“ werden Marko Odermatt aus der Schweiz und Aleksander Aamodt Kilde aus Norwegen als Top-Favoriten gehandelt. Auch dem amtierenden Weltmeister Vincent Kriechmayr aus… LIVE: 1. WM-Abfahrtstraining der Herren in Meribel 2023 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeit 11.00 Uhr weiterlesen

Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen
Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen

Méribel – Die US-amerikanische Skirennläuferin Mikaela Shiffrin, die als Titelverteidigerin in die WM-Kombination von Méribel gestartet war, fädelte kurz vor dem Gewinn eines sicheren Edelmetalls ein. Die Medaillen holten mit Federica Brignone aus Italien, Wendy Holdener aus der Schweiz und Ricarda Haaser aus Österreich andere. Die Saisondominatorin – elf Siege sprechen eine Sprache für sich… Ski WM 2023: Mikaela Shiffrin gibt sich trotz WM-Kombi-Ausfall nicht geschlagen weiterlesen

Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team
Ski WM 2023: Cornelia Hütter ist eine der Medaillenhoffnungen im ÖSV Team

Méribel – Wenn man die diesjährige Super-G-Weltcupsaison der Damen näher betrachtet, sind die ÖSV-Damen reif für einen Podestplatz. Mirjam Puchner fuhr im kanadischen Lake Louise auf Platz drei. Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler wussten bei ihren Heimeinsätzen in St. Anton am Arlberg zu überzeugen und belegten jeweils den fünften Rang. Ein weiterer Blick auf die… Ski WM 2023: ÖSV-Speeddamen peilen eine WM-Medaille an weiterlesen

Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus
Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus

Lara Colturi, ein vielversprechendes Talent im alpinen Skisport, hat sich beim Aufwärmen vor dem ersten Training für die Ski-Weltmeisterschaft 2023 in Courchevel und Méribel einen vorderen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Das berichtete der Albaneische Skiverband (ASF), für den die gebürtige Italienerin startet. Lara ist 16 Jahre alt und hat bereits fünf Mal Punkte im… Ski WM 2023: Ski-Talent Lara Colturi fällt mit Kreuzbandriss lange aus weiterlesen