18 Oktober 2021

Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen

Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen
Nationenwertung: Swiss-Ski Athleten wollen Platz 1 verteidigen

Zum zweiten Mal in Folge nehmen die Alpinen von Swiss-Ski am Samstag in Sölden eine Weltcup-Saison in Angriff, in welcher sie die Gejagten sein werden. Nach der erfolgreichen Verteidigung von Platz 1 in der Nationenwertung soll die Erfolgsgeschichte in der Olympia-Saison 2021/22 fortgeführt werden.

Die Punktezähler sind wieder auf null gestellt. Was im letzten Winter war, sind im Optimalfall schöne Erinnerungen. Mit Erfolgen in der Vergangenheit kann man für die Gegenwart und die Zukunft nichts kaufen. Entsprechend gilt es auch für das Schweizer Alpin-Team, die zahlreichen Erfolge der vergangenen Winter aufs Neue zu bestätigen. Die Voraussetzungen hierfür sind vielversprechend. «Es herrscht Ruhe, das Team ist fokussiert. Alles läuft sehr strukturiert ab», so Walter Reusser. Der Alpin-Direktor von Swiss-Ski darf einmal mehr auf beste Trainingsbedingungen auf den heimischen Gletschern in Saas-Fee und Zermatt verweisen.

Um das hohe Niveau zu halten respektive noch weiter zu steigern, ist man bei Swiss-Ski bestrebt, die Qualität im athletischen und skitechnischen Bereich, bei der Ernährung oder beim Material weiter zu verbessern. Es gelte, individuell die bestmöglichen Lösungen zu entwickeln, so Reusser. «Wir haben Gefässe geschaffen, damit die verschiedenen Gruppen optimal trainieren können. Unser Staff ist so aufgestellt, dass die Athletinnen und Athleten eine Anlaufstelle haben für jegliche Art von Fragen und Anliegen. Wir sind jetzt daran, das Ganze innerhalb dieser gewachsenen Struktur zu individualisieren. Der eine braucht mehr Unterstützung beim Thema Ernährung, jemand anders eher in Bezug auf die Erholung, wiederum andere sind mehr mit dem Material beschäftigt.»

Die Nummer 1 zu bleiben, ist freilich kein Selbstläufer. «Nichts ist selbstverständlich», mahnt Reusser. «Die anderen Nationen unternehmen alles, um ebenfalls besser zu werden. Wir dürfen uns deshalb nicht erlauben, auch nur ein wenig nachzulassen.» Bedenken, dass sich nach all den Erfolgen Selbstzufriedenheit innerhalb des Teams breitzumachen beginnt, hat der 45-jährige Berner keine. «Der Erfolgshunger unserer Athletinnen und Athleten ist gross, das lässt mich optimistisch auf die kommenden Monate blicken.»

In den zehn verschiedenen Weltcup-Wertungen (Gesamt, Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom) klassierten sich Alpin-Athletinnen und -Athleten von Swiss-Ski im vergangenen Winter elfmal in den jeweiligen Top 3. Einige Kristallkugel-Gewinne wurden denkbar knapp verpasst. Umso grösser ist der Ansporn beim nächsten Anlauf. Im Kampf um die Kristallkugeln und Olympia-Medaillen hat Swiss-Ski mehrere heisse Eisen im Feuer. Im Abfahrts-Weltcup könnte Beat Feuz Einmaliges realisieren, wenn es ihm gelingen würde, die kleine Kristallkugel nach 2018, 2019, 2020 und 2021 zum fünften Mal in Folge zu gewinnen. Es wäre gleichzeitig der 21. Sieg eines Schweizers im Abfahrts-Weltcup der Männer. In keiner anderen Disziplin waren Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski bislang erfolgreicher.

Die grosse Kristallkugel für den Gewinn des Gesamtweltcups ging bislang 19-mal in die Schweiz. Die hiesigen Rekordsieger sind Pirmin Zurbriggen (4) bei den Männern und Vreni Schneider (3) bei den Frauen. Lara Gut-Behrami, die bislang letzte Schweizer Gesamtweltcupsiegerin (2016), ist mit dato 32 Weltcup-Siegen und insgesamt 60 Podestplätzen die erfolgreichste aktive Schweizer Fahrerin. In der ewigen Bestenliste rückte sie im vergangenen Winter auf Platz 2 hinter Vreni Schneider (55 Weltcup-Siege/101 Podestplätze) vor. Der erfolgreichste Aktive innerhalb des Swiss-Ski Teams bei den Männern ist Beat Feuz (6.) mit 15 Weltcup-Siegen und insgesamt 52 Podestplätzen.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Quelle: Swiss-Ski.ch

Verwandte Artikel:

Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr
Petra Vlhova übernimmt Zwischenführung beim Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Finale: 18.45 Uhr

Killington – Nach dem gestrigen Wind- und Zeitnahmechaos im Rahmen des nach neun Starterinnen abgebrochenen Riesenslaloms sind heute die Slalomspezialistinnen im US-amerikanischen Killington dran. Dabei sehen die Zuschauer vor Ort und an den Fernsehschirmen zuhause die Fortsetzung des Duells der Gigantinnen. Petra Vlhová hat in einer Zeit von 49,87 Sekunden zur Halbzeit die Nase vorn.… Petra Vlhová hat nach dem ersten Slalom-Durchgang von Killington die Nase vorn – Finale: 18.45 Uhr weiterlesen

Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt
Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt

Lake Louise – Nachdem bereits am Freitag die erste Abfahrt der Herren in Lake Louise abgesagt wurde, ereilte dem heutigen Super-G ein ähnliches Schicksal. So bestritten die Speedspezialisten in den Rocky Mountain anstatt drei nur ein Rennen. Vor einigen Minuten erreichte uns die Juryentscheidung, wonach aufgrund starken Schneefalls in der Nacht auf heute und den… Super-G der Herren in Lake Louise abgesagt weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington - Vorbericht, Startliste und Liveticker

Killington – Nachdem die Slalomspezialistinnen in Levi binnen 24 Stunden zwei Rennen bestritten, gibt es für sie kaum ein Verschnaufen. Sie fliegen in die USA und sind, kaum haben sie sich an die neue Zeit gewohnt, in Killington am Start. Der erste Durchgang des dritten Torlaufs der Frauen beginnt um 15.45 Uhr (MEZ); das Finale… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Damen in Killington – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 15.45 / 18.45 Uhr weiterlesen

Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.
Mikaela Shiffrin hat alle vier bisherigen Weltcup-Slalomrennen in Killington gewonnen.

Leider musste am Samstag der Riesenslalom der Damen in Killington, wegen der widrigen Wetterbedingungen, bereits nach neun Rennläuferinnen abgebrochen werden. Während die Französin Tessa Worley als Führende sicher gerne weitergefahren wäre, hatte die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin ein lachendes und ein weinendes Auge. Sie lag nach ihrem verunglückten ersten Lauf am Ende des Feldes und hatte… Ski Weltcup News: Was sie über den Slalom der Damen in Killington wissen sollten. weiterlesen

Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.
Vincent Kriechmayr stand bei den letzten vier Super-G-Rennen im Ski Weltcup immer auf dem Podium.

Nach der Absage der Freitagsabfahrt in Lake Louise, konnte sich am Samstag Matthias Mayer den ersten Ski Weltcup Sieg in einer Speeddisziplin in der Olympiasaison 2021/22  sichern. Der Österreicher setzte sich in der Abfahrt vor seinem Landsmann Vincent Kriechmayr und Beat Feuz aus der Schweiz durch. Auch beim Super-G am Sonntag werden diese drei Athleten… Ski Weltcup News: Was sie über den Super-G der Herren in Lake Louise wissen sollten. weiterlesen

Banner TV-Sport.de